Der Kasberg als Naherholungsgebiet im Einzugsgebiet der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz hat auch im Sommer touristisches Potenzial.
Foto: Thomas Steinhäusler
Wirtschaft Tourismus

SKIGEBIET KASBERG

30.000 Unterschriften und Protestmarsch für Erhalt von Skigebiet Kasberg

Der Kasberg ist ein speziell bei Familien beliebtes Skigebiet in Oberösterreich, dem nun das Aus droht. In den vergangenen Wochen haben Ski-Clubs aus der Region rund 30.000 Unterschriften gesammelt, die am 3. Juni 2023 im Rahmen eines Demonstrations-Zugs in Linz der Landesregierung übergeben werden sollen.

von: DK

Der Kasberg liegt im Einzugsgebiet der größeren Städte Linz und Wels, zahlreiche Kinder haben hier Jahr für Jahr das Skifahren gelernt – das Gebiet gilt als wichtiger touristischer Nahversorger. Nach zwei Jahren mit höheren Verlusten droht dem Seilbahnbetrieb am Kasberg nun das Aus.

Unterstützung nur bei Ganzjahresbetrieb

Das Bundesland Oberösterreich, das in der Vergangenheit finanzielle Defizite abgedeckt hat, möchte dies weiterhin nur noch dann tun, wenn der Kasberg zu einer Ganzjahres-Destination ausgebaut wird. Gegen einen Sommerbetrieb der zentralen Zubringerbahn haben sich allerdings mehrere Grundstückseigentümer ausgesprochen, welche damit eine touristische Ganzjahreslösung blockieren.

Gemeinsamer Marsch durch Linz

Um zumindest den Winterbetrieb am Kasberg in der kommenden Saison 2023/24 zu sichern, haben regionale Ski-Clubs knapp 30.000 Unterschriften gesammelt, die am 3. Juni 2023 im Rahmen eines Protestmarschs dem oberösterreichischen Landeshauptmann Thomas Stelzer übergeben werden sollen. Die Organisatoren von der Initiative Unser Kasberg haben angekündigt, dass an diesem Tag „hunderte sportbegeisterte Kasberg-Fans“ aus dem Almtal nach Linz zur oberösterreichischen Landesregierung kommen werden.

Kommende Wintersaison ermöglichen

Gefordert wird bei dem Termin beim Landeshauptmann, dass trotz der festgefahrenen Verhandlungspositionen eine Wintersaison 2023/24 am Kasberg ermöglicht wird. Die verbleibende Zeit solle zu Verhandlungen für eine von allen akzeptierte Lösung zur „nachhaltigen, ganzjährigen Nutzung des Naherholungsgebietes Kasberg“ genutzt werden. „Die bereits getätigten Investitionen im Skigebiet und das enorme Potenzial eines Sommerbetriebs machen den Kasberg zu einer erstklassigen Urlaubs- und Naherholungsregion“, zeigt sich Bernhard Altmanninger, Sprecher der Initiative Unser Kasberg, überzeugt.

Die Almtal-Bergbahnen Gmbh als Betreiberin des Skigebiets am Kasberg steht im Besitz mehrerer Gemeinden, gemanagt wird das Skigebiet auf der Grundlage eines Management-Vertrages durch Vertreter der Schröcksnadel-Gruppe.

Foto: Initiative „Unser Kasberg“
Flyer der Initiative „Unser Kasberg“
Foto: Initiative „Unser Kasberg“

Foto: Tiroler Zugspitz Arena / Franz Oss

Der "AlpenKlimaGipfel" – 27. und 28. Juni 2024 auf der Tiroler Seite der Zugspitze – versteht sich als Plattform der Vernetzung von namhaften…

Weiterlesen
Foto: Innsbruck Tourismus / Jan Hetfleisch

Das Seilbahnprojekt „Peter Anich III“ der Bergbahnen Oberperfuss in Innsbruck-Land in Tirol ersetzt den 53 Jahre alten Schlepplift durch eine moderne…

Weiterlesen
Foto: Hauser Kaibling

Am Hauser Kaibling in der Steiermark wurde der Spatenstich für eine neue leistungsstarke 8er-Sesselbahn gesetzt.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Der Wolfurter Seilbahnhersteller Doppelmayr gewährt am 14. und 15. Juni 2024 exklusive Einblicke in die Lehrlingsausbildung.

Weiterlesen
Foto: Ingo Dejaco

Die digitale, flächendeckende und vom Tourismus selbst finanzierten Gästekarte in Südtirol ist ein europaweites Vorzeigeprojekt – auch im Sinne des…

Weiterlesen
Foto: DieFotografen

Österreichweit gibt es rund 200 Bergbahnen mit Sommerbetrieb. Diese verzeichnen jährlich rund 20 Mio. Ersteintritte im Sommer – Tendenz steigend.

Weiterlesen
Foto: Messe Essen GmbH/Fabien Holzer

Die Cable Car World in Essen (D) liefert bei ihrer zweiten Auflage wieder wertvollen Input zur Planung und Umsetzung von urbanen Mobilitätsprojekten…

Weiterlesen
Foto: Aberg - Hinterthal - Bergbahnen AG

Die Anlage wird einen jährlichen Energieertrag von rund 100.000 kWh erzielen. Diese Energiemenge deckt ca. ein Viertel des jährlichen Strombedarfs der…

Weiterlesen
Foto: Niederösterreich Werbung/schwarz-koenig.at

Im strauchelnden Skigebiet im Süden Niederösterreichs hegt das Land Millionenpläne. In Lackenhof soll eine moderne Seilbahn gebaut werden. 

Weiterlesen
Foto: nikolaus faistauer photography

Die Bilanz des erfolgreichen Geschäftsjahres 2022/23 und die Wahl von Felix Porsche in den Aufsichtsrat prägten die 96. Hauptversammlung der…

Weiterlesen
Foto: Koren

Die Qualitätsinitiative des Fachverbands Seilbahnen zählt bereits 79 Mitgliedsbetriebe mit 96 Themenbergen. Das Sommergeschäft wird immer wichtiger.

Weiterlesen
Bild: DONGHWAN KIM auf Pixabay

Trotz wetterbedingter Herausforderungen war es die fünftbeste Saison seit Beginn der Aufzeichnung 1978/79. Die Investitionen bleiben hoch.

Weiterlesen
Foto: Tourismus Salzburg GmbH

Die aktuelle Tourismusanalyse des Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo) zeigt eine gute Nachfrage, jedoch kaum Dynamik bei realen…

Weiterlesen
Foto: LPA/Ingo Dejaco

Mit dem Südtirol Pass können über 60 von 100 Aufstiegsanlagen im Land günstiger genutzt werden. Das ermöglicht die Vorteilsaktion „Seilbahnsommer…

Weiterlesen
Foto: Schilthornbahn

Die Sesselbahn Winteregg wird ab der kommenden Wintersaison deutlich mehr Personen transportieren können. Die Wintersaison 2023/24 am Schilthorn in…

Weiterlesen