Sprachen am 1. Medienforum Zukunft Winter, in der ersten Reihe (v. li. n. re.): Franz Schenner, Organisator – Netzwerk Winter; Franz Hörl, Obmann der Seilbahnen; Martin Kocher, Wirtschafts- und Arbeitsminister; Susanne Kraus-Winkler, Staatsekretärin für Tourismus, und Gerhard Sint, Österreichischer Skilehrerverband. Im Hintergrund (v. li. n. re.): Holger Sicking, Österreich Werbung; Wolfgang Mayrhofer, Sprecher der Österreichischen Skiindustrie; Michael Nendwich, Sprecher des Sportartikelfachhandel; Bernhard Heinzlmaier, Jugendkulturforscher und Robert Seeber, Obmann Tourismus und Freizeitwirtschaft in der WKO
Foto: Dieter Krestrel
Wirtschaft Tourismus Veranstaltungen

ALLIANZ ZUKUNFT WINTER - NETZWERK WINTER

1. Medienforum Zukunft Winter

Am 16. November 2023 versammelten sich im Tauernspa Kaprun (A) Entscheidungsträger aus der Seilbahnbranche, dem Tourismus und der Wintersportindustrie zum 1. Medienforum Zukunft Winter. Vorträge hielten unter anderem Österreichs Wirtschaftsminister Martin Kocher, Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler und der Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier.

von: DK

In seinem Impulsreferat zu Beginn der Veranstaltung gab Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Kocher einen Überblick über die aktuelle Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage. Die Wirtschaft sei 2023 zwar leicht zurückgegangen, die Arbeitslosigkeit steige derzeit aber noch nicht an. Die meisten Menschen hätten deshalb keine Angst vor dem Verlust ihrer Arbeitsplätze, das Konsumverhalten sei weiterhin stabil – was wiederum die Nachfrage stützt.

Steigende Beschäftigungszahlen im Tourismus

Wie Kocher ausführte, verfügt Österreich über eine sehr breit aufgestellte Wirtschaft, der Tourismus sei vor allem in bestimmten Regionen in Hinblick auf die Infrastruktur und den Wohlstand von überragender Bedeutung. Mit Blick auf den Fachkräftemangel meinte Kocher, dass man „alles tun muss, um mehr Menschen in Beschäftigung zu bringen“. Insgesamt war die Zahl der Beschäftigten im Tourismus im Jahr 2022 in Österreich bereits höher als im Vor-Corona-Jahr 2019.

Skifahren bleibt „Top-Aktivität“ im Winter

Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler erklärte in ihrer Keynote, dass entsprechend der aktuellen Wintersportpotenzialstudie der Österreich Werbung rund 62 % der Wintergäste in Österreich wegen dem Wintersport ins Land kommen. „Skifahren bleibt die Top-Aktvität im Winter“, so Kraus-Winkler.

Jugendstudie: Skifahren wichtiges Symbol für die österreichische Kultur

Der Jugendkulturforscher Bernhard Heinzlmaier präsentierte auf der Veraltung die Jugendstudie 2023 mit dem Titel „Wie gewinnen wir die Jungend für den Wintersport?“. Laut Heinzlmaier müsse man zwischen öffentlicher Meinung und „veröffentlichter Meinung“ unterscheiden. Für einen überwiegenden Teil der österreichischen Jugendlichen sei Skifahren nach wie vor ein wichtiges Symbol der österreichischen Kultur. Die Jugendlichen von heute würden vor allem mit ihren Familien auf Urlaub fahren. Speziell in „wirtschaftlich bessergestellten“ Familien mit höherer Bildung werde die Lust am Skifahren von den Eltern an die Kinder weitergegeben

Potenzial am deutschen Markt

Mit der Einstellung der deutschen Jugendlichen zum Skifahren befasste sich Holger Sicking von der Österreich Werbung. Er präsentierte die Studie „Skinachwuchs-Potenziale in Deutschland“. Besonders bei sportaffinen deutschen Jugendlichen sei das Interesse an Skisport groß.

„Wir werden auch in 30 Jahren noch Skifahren können. Unsere Ausgabe ist es zu schauen, dass wir unser Produkt spannend inszenieren“, erklärte Franz Schenner, der Organisator des Medienforums Zukunft Winter am Ende der offiziellen Veranstaltung.

Einen ausführlichen Bericht zum 1. Medienforum Zukunft Winter lesen Sie in unserer kommenden Ausgabe ISR 6/2023.


Foto: Doppelmayr

Compagnie du Mont-Blanc und Doppelmayr France stellten bei der Fachmesse Mountain Planet in Grenoble das Wiederaufbauprojekt der Grand Montets vor.…

Weiterlesen
Foto: Axess AG/leorosasphoto.com

Die Axess AG, Anbieter von Ticketing- und Zutrittssystemen, verzeichnete im letzten Geschäftsjahr ein Plus von 10 %. 

Weiterlesen
Foto: Tourismusverband Großarltal

In einer ersten Hochrechnung kommt die Branche auf 48,6 Millionen Skier Days bis Ende März.

Weiterlesen
Foto: Demaclenko

Das Vorgängermodell Evo 3.0 wurde von Demaclenko komplett überarbeitet und rundum verbessert. Die neue Evo 4.0 Propellermaschine ist leistungsstark,…

Weiterlesen
Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen