Die Kartenansicht ist mit ATASSplus 2016 noch detaillierter, da nun auch hochauflösende Ortho-Fotos für die Darstellung verwendet werden können.
Snowmaking

Höchste Qualität und Effizienz - Das ATASSplus-Update 2016

Die Schneifenster im Herbst optimal zu nutzen und dabei Schnee von höchster Qualität möglichst effizient zu erzeugen – das ist wohl das Ziel eines jeden Skigebietes.

 Die Steuerungssoftware ATASSplus von TechnoAlpin hat sich als optimales Tool für diese komplexe Aufgabe erwiesen. Dank des Updates 2016 wird die Steuerung der Anlage nochmals vereinfacht und die Planung der Schneisaison revolutioniert.

Wetter-Modul

Bislang mussten sich Skigebiete bei der Planung auf die Vorhersagen der regionalen Wetterstationen verlassen. Dabei können vor allem im alpinen Raum Temperaturen auf kleinstem Raum stark variieren. Dem schafft das neue Wetter-Modul nun Abhilfe. Auf jedem Schneeerzeuger ist eine Meteostation installiert, die alle relevanten Wetterdaten erfasst und in die Software ATASSplus integriert. Durch die Zusammenarbeit mit Europas größtem privatem Wetterdienst MeteoGroup werden die erhobenen Meteo-Daten professionell analysiert und mit meteorologischen Modelldaten kombiniert. Daraus resultieren punktgenaue und präzise Wetterprognosen speziell für den Einsatz von Schneeerzeugern, auch bei großen Temperaturunterschieden im Skigebiet. Denn nur wer lokal misst, kann auch lokal vorhersagen. 

Die präzisen Wetterprognosen von bis zu zehn Tagen dienen als Entscheidungshilfe für das effiziente Einsetzen von Beschneiungsanlagen und Personal und helfen dem Management somit, den richtigen Termin für die Eröffnung der Skipiste festzulegen. 

Optimierung Snowmanager

ATASSplus ist schon seit 2014 in der Lage, die Daten verschiedener Systeme zur Schneehöhenmessung einzulesen und darzustellen. Mit dem Update 2016 wird die eingelesene durchschnittliche Schneehöhe nun in cm dargestellt, nicht mehr nur farblich gekennzeichnet. 

Weiterhin können auch die verschiedenen Mindestschneemengen für den Saisonverlauf definiert werden, wie etwa die Mindestmenge für die Öffnung der Piste oder die benötigte Menge für die gesamte Saison. Neu ist, dass nun auch die benötigte Schneehöhe in cm angegeben werden kann. Der Snowmanager rechnet dann automatisch die erforderliche Restmenge pro Schacht und Piste aus. Sobald das Limit erreicht ist, wird das Schnei-Team informiert, bzw. kann, wenn gewünscht, die Beschneiung automatisch gestoppt werden. 

ATASSplus als mobile App

Seit der Version 2015 ist ATASS­plus als mobile App für alle Android-Geräte verfügbar. Dabei können nicht nur Daten kontrolliert werden, sondern alle wichtigen Parameter können über die App konfiguriert werden. In der Version 2016 ist nun auch eine grafische Darstellung der Pumpstation verfügbar. Damit können alle Fließschemata der Pumpstationen mit allen Werten angezeigt und bedient werden.

Optimierte Oberfläche

Die Kartenansicht ist mit ATASSplus 2016 noch detaillierter, da nun auch hochauflösende Ortho-Fotos für die Darstellung verwendet werden können. Erweitert wurden auch die Filter- und Suchmöglichkeiten, was die Bedienung noch schneller macht. 

Zudem wurde die Oberfläche an die neuen Standards gängiger Programme angepasst und noch intuitiver gestaltet. Besonders wichtige Informationen stechen nun noch mehr hervor. 

Vereinfachte Wartung

Wichtige Dokumente für die Wartung und Handhabung der Anlage, wie etwa Handbücher, Schaltpläne, Kurzanleitungen oder Explosionszeichnungen sind nun im ATASS­plus hinterlegt. Benötigte Ersatzteile können über ATASSplus im neuen Ersatzteilshop bestellt werden, der ebenfalls optimiert wurde. Das Produktsortiment wurde erweitert und die Handhabung vereinfacht. Im ATASSplus gibt es künftig eine Historie der Ersatzteilbestellungen. 

Mit dem Update 2016 wird die eingelesene durchschnittliche Schneehöhe nun in cm dargestellt.
ATASSplus ist als mobile App für alle Android-Geräte verfügbar
Auch der Ersatzteilshop wurde mit dem Update 2016 aktualisiert.

Foto: Violetta/pixabay.com

Seit seiner Gründung im Jahr 1969 hat sich das Schweizer Familienunternehmen zu einem führenden Komplettanbieter für Kassen-, Zutrittskontroll- und…

Weiterlesen
Foto: grischconsulta

Roland Zegg wird sich bei der Generalversammlung der Bergbahnen Destination Gstaad (BDG) im August/Herbst 2020 nicht mehr zur Wiederwahl als…

Weiterlesen
Foto: C. Mantona

Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen Österreich, zeigt sich zufrieden mit den neuen Bestimmungen der Lockerungsverordnung für die…

Weiterlesen
Foto: Axess AG

Die Axess AG bietet ein neues Modul für alle Zutrittskontrollsysteme an: Dabei misst ein Sensor die Körpertemperatur und eine Kamera erkennt, ob eine…

Weiterlesen
Foto: Engelberg-Titlis Tourismus AG/Marco Zemp

Nach dem fast dreimonatigen Stillstand aufgrund der Corona-Pandemie dürfen die Bergbahnen in der Schweiz aufatmen: Der Schweizer Bundesrat hat am 27.…

Weiterlesen
Foto: Borer Lift AG

Auch in schwierigen Zeiten wie diesen gilt es nach vorne zu schauen und schon jetzt für die Zukunft zu planen. Im Firmenverbund mit der Sunkid GmbH…

Weiterlesen
Foto: Inauen-Schätti AG

Mit der Entwicklung des künstlichen Lawinenauslöse-Systems Avalanche Trigger LM32 ist dem Schweizer Unternehmen ein echter Coup gelungen: Einerseits…

Weiterlesen
Foto: Kaunertaler Gletscher

Nach einer mehrwöchigen COVID-19-bedingten Schließung plant der Kaunertaler Gletscher, zum Auftakt der Sommersaison von 29. Mai bis 7. Juni 2020 den…

Weiterlesen
Foto: Alexander Strauch/Fatzer AG

Michael Hanimann übernahm mit 1. Mai 2020 die Position des CTO bei der Fatzer AG. Bereits von 2003 bis 2005 war er als Leiter des technischen…

Weiterlesen
Foto: Wintersteiger

Der weltweite Anbieter von Skiservice-Maschinen und Verleihlösungen, die Wintersteiger AG, und Steurer, ein führender Skischrankhersteller mit…

Weiterlesen
Foto: feratel

Ab August 2020 erhalten die Unternehmen der Schröcksnadel-Gruppe, d.h. die feratel media technologies AG mit ihren sitour Gesellschaften sowie die…

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Der gebürtige Pinzgauer Mag. Christian Wörister verstärkt ab Oktober 2020 den Vorstand der Bergbahn AG Kitzbühel. Die Schwerpunkte des neuen…

Weiterlesen
Foto: Salzmann Ingenieure

Das Büro Salzmann Ingenieure aus Bregenz, bekannt für Projektierungen von Seilbahnanlagen, stellt mit seinem Know-how zielgerichtete Investitionen bei…

Weiterlesen
Foto: Demaclenko

Andreas Dorfmann hat nach acht erfolgreichen Jahren als CEO von Demaclenko entschieden, als Geschäftsführer auszuscheiden. Andreas Lambacher wird ihn…

Weiterlesen
Foto: iStock-JohnnyGreig

Bei der videobasierten Lösung ferSwarm von feratel sollen gewöhnliche Kameras als Sensoren für die Echtzeitzählung fungieren. Das Produkt für…

Weiterlesen