Der ÖBB-Nightjet soll ab der Wintersaison 2020/21 Skifahrer über Nacht in zwei weitere Tiroler Skigebiete bringen.
Foto: ÖBB/Harald Eisenberger
Wirtschaft Tourismus

ÖSTERREICHISCHE BUNDESBAHNEN

Zusammenarbeit zwischen ÖBB und Skigebieten ausgebaut

Die Kooperation „Im Nightjet zum Schnee“ zwischen dem Fachverband der Seilbahnen in der WKO, den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und der Tirol-Werbung umfasst nun fünf Tiroler Skiregionen.

von: DK

Ziel der im vergangenen Jahr gestarteten Kooperation „Im Nightjet zum Schnee“ ist der Ausbau des Bahnangebots in Richtung der Tiroler Skigebiete in den Nachtzügen der ÖBB. Ab der Wintersaison 2020/21 kommen dabei zwei weitere Reiseziele hinzu: Die Pakete samt Bahnfahrt, einem 3-, 4-, 5- oder 6-Tage-Skipass sowie dem Transfer zur Unterkunft sind nunmehr für die Tiroler Skigebiete St. Anton am Arlberg, Stubaier Gletscher, Skiwelt Wilder Kaiser - Brixental und Skistar St. Johann in Tirol, KitzSki - Skigebiet Kitzbühel und Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau buchbar. Die Buchungen sind ab sofort direkt bei ÖBB Rail Tours möglich.

Weitere Skigebiete mit Tageszügen erreichbar

Bereits seit längerem bieten die ÖBB im Rahmen der „Wintersport-Kombitickets“ die gemeinsame Buchung von Reisen in Tageszügen und Skipässen an. Auch dieses Angebot wird von immer mehr Wintersportdestinationen aufgenommen und soll mit dazu beitragen, den Individualverkehr in den Tourismusregionen zu verringern. Ab der Wintersaison 2020/21 werden die Wintersport-Kombitickets nun auch für die Skiregionen Schladming und Kitzbühel angeboten. Erneut mit dabei sind die Skigebiete Stuhleck, St. Anton am Arlberg, Lech-Zürz, Skiwelt Wilder Kaiser - Brixental und Skistar St. Johann in Tirol, Gastein, Snow Space Salzburg und Zell am See/Kaprun. Tickets können ab Mitte November über die Vertriebskanäle der ÖBB erworben werden.


Foto: Axess AG

Axess hat ein neues System für Skitickets am Smartphone entwickelt. Skifahrer brauchen nichts weiter zu tun, als ein Online-Skiticket in einer App zu…

Weiterlesen
Foto: Vitalpin/Franz Oss

In einem offenen Brief an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen fordert die alpine Interessensgemeinschaft Vitalpin, die innereuropäischen…

Weiterlesen
Foto: Kornel Grundner/Leoganger Bergbahnen

Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen, folgt auf Maria Hofer, der Marketingleiterin des Kitzsteinhorns, die in den Ruhestand geht.…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Als erstes Skigebiet der Schweiz nahmen die Wildhaus Bergbahnen am 11. Oktober 2020 eine neue 6er-Sesselbahn der Generation D-Line der…

Weiterlesen
Foto: TÜV Süd

Dr.-Ing. Georg Schober (35) ist neuer Leiter der Prüfstelle für Seilbahnen der TÜV Süd Industrie Service GmbH. Der promovierte Maschinenbauer folgt…

Weiterlesen
Foto: grischconsulta

Roland Zegg übergibt die Geschäftsführung des Beratungsunternehmens an seinen langjährigen Stellvertreter und Weggefährten Edgar Grämiger und an…

Weiterlesen
Saalbach.com/Daniel Roos

Mit fünf Monaten Verzögerung entschied sich der FIS-Vorstand am 3. Oktober 2020 für den Salzburger Skiort Saalbach-Hinterglemm als Austragungsort für…

Weiterlesen
Foto: kids & fun consulting/Norz

In Wien findet am 1. und 2. Oktober 2020 zum ersten Mal der Kongress „Familien begeistern“ statt. An der Veranstaltung nehmen insgesamt rund 80…

Weiterlesen

Einer Anregung aus dem ISR-Leserkreis folgend veröffentlicht die ISR in den laufenden Ausgaben eine Serie von Beiträgen über Grundlagen der…

Weiterlesen
Foto: Kitzsteinhorn

Christian Hörl folgt am 1. Oktober 2020 auf Maria Hofer, die nach 29 Jahren im Marketing der Gletscherbahnen Kaprun AG in den Ruhestand geht.

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Der Fachverband der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich steht dem Maßnahmenpaket der österreichischen Bundesregierung zur Eindämmung von…

Weiterlesen
Foto: Leitner ropeways

Leitner ropeways errichtet im serbischen Skigebiet Kopaonik eine neue 10er-Kabinenbahn, die ab der Wintersaison 2020/21 in Betrieb gehen soll.

Weiterlesen
Foto: MCI Planlicht/Spiess

Die Care by Light GmbH hat ein System entwickelt, das mithilfe von UV-C-Licht Keime und Mikroorganismen in Seilbahnkabinen in kürzester Zeit…

Weiterlesen
Foto: Bereitgestellt

Die ISR war mit ihrer russischsprachigen Ausgabe auf der Ski Build Expo 2020 vertreten, einem Teilbereich des Moscow Ski & Board Salons, der im Rahmen…

Weiterlesen
Foto: Hinterramskogler

Insgesamt rechnet die Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG für Hinterstoder, die Wurzeralmbahnen und den Erlebnisberg Wurbauerkogel bis zum Ende der…

Weiterlesen