Anfang Juni 2023 werden Läuferinnen und Läufer an vier Wettkampftagen auf insgesamt vier Distanzen in Innsbruck und im Stubaital ihr Bestes geben.
Foto: Laufwerkstatt / Florentin Haunold
Tourismus

INNSBRUCK TOURISMUS - TOURISMUSVERBAND STUBAI

World Mountain and Trail Running Championships 2023 in Innsbruck und Stubai

Die gemeinsame Bewerbung von Innsbruck Tourismus und des Tourismusverbands Stubai für die World Mountain and Trail Running Championships 2023 (WMTRC 2023) setzte sich gegen eine starke internationale Konkurrenz durch. Bei dem internationalen Lauf-Festival wird sich Anfang Juni 2023 die weltweite Elite der Trail- und Bergläufer in Tirol versammeln.

von: DK

Bei der Bewerbergemeinschaft Innsbruck-Stubai rechnet man damit, dass bis zu 1.400 Athleten aus über 60 Nationen an den Tiroler Austragungsorten an den Start gehen werden. An vier Wettkampftagen werden auf insgesamt vier Distanzen die Weltmeister in den Kategorien weiblich, männlich, Junioren weiblich und Junioren männlich gesucht. Durch die gemeinsame Unterstützung durch die österreichische Bundesregierung, dem Land Tirol, der Stadt Innsbruck und den Tourismusverbänden wird der Großteil des veranschlagten Veranstaltungsbudgets von rund 4,7 Millionen Euro sichergestellt.

Herausforderung für Langstreckenläufer

"Wir sind begeistert, dass die World Mountain and Trail Running Championships 2023 in der österreichischen Region Innsbruck-Stubai stattfinden werden. Dieses internationale Lauffestival wird die Elite der Trail- und Bergläufer aus der ganzen Welt versammeln, die durch einige der spektakulärsten Landschaften Österreichs laufen werden. Wir freuen uns auch bei der Durchführung dieser Veranstaltung eng mit der World Mountain Running Association, der International Association of Ultrarunners und der International Trail Running Association zusammenzuarbeiten. Wir alle teilen ein gemeinsames Ziel: Den Laufsport auf allen Ebenen und in jeder Form zu fördern – und dies ist eine aufregende Gelegenheit, eine andere Art von Rennherausforderung für Langstreckenläufer zu präsentieren und sie zusammenzubringen, um ihre gemeinsame Leidenschaft für unseren Sport zu feiern“, erklärte dazu Sebastian Coe, Präsident des internationalen Leichtathletik-Verbands World Athletics.

Nachgewiesene Eventerfahrung

Die Entscheidung für Innsbruck-Stubei traf ein Komitee aus den Spartenverbänden der International Association of Ultrarunners (IAU), der International Trail Running Association (ITRA) und der World Mountain Running Association (WMRA) unter dem Management des Weltleichtathletikverbands World Athletics (WA) Anfang Mai 2022 in Monaco. Punkten konnte die Tiroler Bewerbung dem Vernehmen nach durch die professionellen Bewerbungsunterlagen, die nachgewiesene Eventerfahrung und den Ruf von Innsbruck-Stubai als alpine Sportregion.


Foto: Pilatus-Bahnen AG

Die Schweizer Pilatus-Bahnen AG bietet Gästen nun ganzjährig „Astronomie-Abende“. Im Paket enthalten sind unter anderem Erklärungen durch einen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Der Hersteller von digitalen Zutrittslösungen – unter anderem für Skigebiete – vergrößert die Produktionsflächen am Standort Innsbruck um 1.800 m².

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Mit einem Informationstag in der Garaventa-Niederlassung im Schweizer Goldau sind Ende Juli 2022 acht neue Lehrlinge ins Berufsleben gestartet.

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Wie berichtet, möchte der bisherige Kässbohrer-Vorstandssprecher Jens Rottmair seinen am 30. April 2023 auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern.…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Laiminger

Im Rahmen eines Bergfestes wurde das „Sommererlebnis Resterkogel“ im Tiroler Skigroßraum Kitzbühel-Kirchberg am 24. Juli 2022 eröffnet. Neu ist vor…

Weiterlesen
Foto: Skistar

Am 24. Juni 2022 wurden im Freizeit- und Skigebiet Hammarbybacken Skistar inmitten der schwedischen Hauptstadt Stockholm, neue Gäste-Attraktionen…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Die österreichische Tourismus- und Freizeitbranche freut sich über gute Zahlen im ersten Sommerdrittel 2022. Der Gästezuwachs ist vor allem…

Weiterlesen
Foto: Salzburg AG / Kolarik Andreas

Die Standseilbahn auf die Festung Hohensalzburg feiert in diesem Jahr ihr 130-jähriges Jubiläum. Seit 18. Juli 2022 ziert deshalb ein großflächiges…

Weiterlesen
Foto: Leitner

In Montenegro haben in den vergangenen Tagen die Arbeiten an einer der ersten Meer-Berg-Kabinenbahnen an der Adria begonnen, die Leitner gemeinsam mit…

Weiterlesen
Foto: Mountain Management Consulting

Laut der von Mountain Management Consulting von Juni bis Oktober 2021 durchgeführten Untersuchung „Best Summer Resorts of the Alps“ ist die…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Der angestrebte Zusammenschluss zwischen den Tiroler Gletscherskigebieten Pitztal und Ötztal hat einen deutlichen Dämpfer erlitten. Bei einer am…

Weiterlesen
Foto: Marian Galajda/TMR

Die neue 15er-Kabinenbahn im slowakischen Skigebiet Jasná, die den Einstiegsort Biela púť mit Priehyba mitten im Skigebiet verbinden wird, ist der…

Weiterlesen
Foto: FV Seilbahnen/WKÖ

Anfang Juli 2022 fand in der Region Schladming-Dachstein die diesjährige Tagung der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen satt. Dabei diskutieren…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Laut der Branchenvereinigung Seilbahnen Schweiz sind die Schweizer Bergbahnunternehmen „sehr gut“ in die Sommersaison 2022 gestartet. Im Mai und Juni…

Weiterlesen
Foto: Alpbacher Bergbahn / Shoot&Style

Nach 23 Jahren, 16.567 Betriebsstunden und 7.129.813 beförderten Personen hat der alte Hornlift 2000 im Tiroler Skijuwel Alpbachtal Windschönau…

Weiterlesen