Wirtschaft

Wichtiger denn je: Fachausbildung des Seilbahnpersonals – Lehrlinge als Seilbahner der Zukunft!

Jahr für Jahr investiert die Seilbahnwirtschaft Milliarden in die „Hardware“, sprich Anlagen, technische Beschneiung, Info-Systeme etc.

Doch wie steht es mit der – profan ausgedrückt– „Software“, dem Personal, das diese zum Teil technisch hoch komplizierte Infrastruktur zu bedienen hat? Der Schweizer Seilbahnverband verfolgt schon seit vielen Jahren zielstrebig die fachliche Ausbildung des Kaderpersonals in verschiedensten Bereichen. Er hat ab 2006 in Meiringen ein „Seilbahn-Kompetenz-Zentrum“ – weitgehend auf seine eigenen Kosten – auf die Beine gestellt.

Begonnen wurde mit einer 4-jährigen Seilbahnlehre zum Seilbahn-Mechatroniker mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ), der im Jahr 2009 die 2-jährige Grundausbildung zum Seilbahner mir eidgenössischem Berufsattest (EBA) folgte. Am 7. Juli 2010 wurden die ersten Seilbahn-Mechatroniker ausgezeichnet. Von Deutschland und Südtirol – um im deutschen Sprachraum zu bleiben – ist nichts Ähnliches zu vermelden.

Und aus Österreich, dem Land mit den meisten Seilbahnen? Es hatte lange viel Überzeugungskraft seitens einiger Proponenten bedurft, bis auf Verbandsebene der Durchbruch erreicht werden konnte. In der Folge mussten mit viel „Krampf“ und Interventionen erst die Stolpersteine auf Ebene der Arbeiterkammer, der Schulbehörden – wegen Aussprengelung, föderalistischer Kleingeisterei u. ä. – aber auch innerhalb der Wirtschaftskammer-Organisation beseitigt werden, bevor engagierte Praktiker Berufsprofil, Berufsbild und Prüfungsinhalte für eine 3-jährige Lehrzeit durchsetzen konnten.

Schließlich wurde der Lehrberuf „Seilbahnfachmann/Seilbahnfachfrau“ am 27. 3. 2008 zwar gesetzlich verordnet, mit der Landesberufsschule Hallein auch ein sehr zentral gelegener Ausbildungs-Standort gefunden, doch dies alles trägt derzeit den Makel eines sogenannten „Schulversuches“ mit dem Ablaufdatum 31. 12. 2012. Dessen ungeachtet waren nach zögerlichem Beginn im Schuljahr 2009/10 bereits 83 Schüler in Ausbildung und für 2010/2011 wird die Schülerzahl auf rund 170 – inklusive Kandidaten des 2. Bildungsweges – steigen.

2011 werden die ersten Absolventen mit seilbahnspezifischer Ausbildung ihren Abschluss feiern können. Also die„Karriere am Berg“ doch ein Erfolg auf allen Ebenen, dank eines engagierten Teams sowie dank der Industrie durch die kostenlose Bereitstellung von Lehrmaterialien! Deshalb sollte, zwar mit allfälligen Nuancen, aber ohne große Diskussionen, dieses „Provisorium“ rasch beseitigt und der Weg für die Landesberufsschule Hallein als künftiges Seilbahn-Kompetenz-Zentrum frei gegebenwerden.

Das Land Salzburg und die Schuldirektion mit ihrem Lehrerteam stehen in den Startlöchern, um mit einem breit gefächerten Aus- und Weiterbildungsangebot eine der Kernaufgaben der Seilbahnunternehmen und Seilbahnverbände zu erfüllen - die Schweiz als Musterbeispiel, Österreichim Aufholprozess, die anderen Länder noch beim Nachdenken?

Dr. Helmut Lamprecht


Foto: Klaus Maislinger

Die Wirtschaftskanzlei CHG Czernich Rechtsanwälte wurde als eine der ersten Tiroler Anwaltskanzleien für den prestigeträchtigen JUVE-Award nominiert.…

Weiterlesen
Foto: Roman Gric

ISR REPORTAGE In Pontresina (Graubünden) erschließt eine fixe Doppelsesselbahn die Alp Languard. Diese Bahn mit ihrer horizontalen 32,5º-Ablenkung ist…

Weiterlesen
Alle Fotos: Fatzer AG

FATZER AG Dieses Jahr feiert Fatzer die zehnjährige Erfolgsgeschichte von TRUsplice. Der Name wurde aus dem englischen „True“ und „Splice“ abgeleitet,…

Weiterlesen

Sie zählen zu den am meisten unterschätzten Kundengruppen: Teenager zwischen zehn und 14 Jahren. Das Institut für Jugendkulturforschung und die…

Weiterlesen
Foto: Silvretta Montafon / Stefan Kothner

SILVRETTA MONTAFON ISR-Interview mit Peter Marko, Geschäftsführer der Silvretta Montafon Holding: Über die Vorteile von integrierten…

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Mit einem großen Fest hat der Südtiroler Pistenfahrzeuge-Hersteller Prinoth vergangenen Freitag, den 23. September 2022, am Firmensitz in Sterzing…

Weiterlesen
Foto: Leitner

In der kolumbianischen 400.000-Einwohner-Stadt Manizales sind bereits zwei von Leitner errichtete urbane Seilbahnen im Einsatz. Am ersten September…

Weiterlesen
Foto: Franz Oss

Unter dem Titel „Megawandel – Stresstest für die neue Welt der Wirtschaft“ lud die Tiroler Adler Runde bereits zur sechsten Ausgabe ihres…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Im Vorfeld der Wintersaison 2022/23 und der schwierigen Lage am Energiemarkt machen die Seilbahnverbände Österreichs und der Schweiz auf die…

Weiterlesen
Foto: Dachstein West

Wegen eines Brands in der Lagerhalle der Pumpstation Franzlalm muss der für Samstag, den 17. September 2022, in der Skiregion Dachstein West geplante…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Am ersten September 2022 hatten 24 Burschen und 4 Mädchen ihren ersten Lehrtag bei Doppelmayr in Wolfurt (A). Zehn von ihnen werden zu…

Weiterlesen
Foto: Dachstein West

Am Samstag, dem 17. September 2022, bietet die Skiregion Dachstein West mit einem Tag der offenen Tür einen Blick hinter die Kulissen des…

Weiterlesen
Foto: AußenwirtschaftsCenter Peking - Advantage Austria Beijing

Vom 1. bis 5. September 2022 fand in Peking planmäßig die World Winter Sports (Beijing) Expo 2022 statt. Die ISR war auf der Messe mit ihren…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Das neue Umlaufsystem kombiniert die Vorzüge der Doppelmayr D-Line mit einem leistungsstarken Dreiseil-System. Kompakte Stationen und…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Am Mittwoch, den 7. September 2022, wird im Skigebiet Hammarbybacken mitten in Stockholm eine 500 m lange Kunststoff-Skipiste eröffnet. Unabhängig von…

Weiterlesen