Mit 353 zu 348 Stimmen entschied sich eine hauchdünne Mehrheit in St. Leonhard gegen die Skigebietsverbindung Pitztal-Ötztal.
Foto: Pixabay
Wirtschaft Seilbahnen

GEMEINDE ST. LEONHARD IM PITZTAL

Volksbefragung sehr knapp gegen „Pitztaler Gletscherehe“

Der angestrebte Zusammenschluss zwischen den Tiroler Gletscherskigebieten Pitztal und Ötztal hat einen deutlichen Dämpfer erlitten. Bei einer am Sonntag, dem 17. Juli 2022, in der Gemeinde St. Leonhard im Pitztal durchgeführten Volksbefragung haben sich 50,36 % der Befragten gegen die „Gletscherehe“ ausgesprochen. 49,64 % stimmten dafür.

von: DK

Während der Pitztaler Bürgermeister Elmar Haid gegenüber dem Österreichischen Rundfunk (ORF) von einer „Pattstellung“ und einem gültigen Gemeinderatsbeschluss für den Zusammenschluss sprach, erklärten die Pitztaler Gletscherbahnen, dass man das Projekt nicht weiterverfolgen werde. Es liege an der Gemeinde St. Leonhard, entsprechende Schlüsse aus der Volksbefragung zu ziehen. Kritische Stimmen zur „Gletscherehe“ kommen nach der Volksbefragung auch aus der Tiroler Landespolitik: „Wenn es nicht einmal dort eine ganz klare Zustimmung für das Projekt gibt, sollte man nicht länger daran festhalten“, wird der Tiroler ÖVP-Obmann Anton Mattle auf ORF.at zitiert. Entsprechende Mehrheiten müssten akzeptiert werden.  

Von den 1.188 Stimmberechtigten hatten 701 gültige Stimmen abgegeben, davon sprachen sich 353 Personen gegen das Projekt aus, 348 stimmten dafür. So wie der Bürgermeister von St. Leonhard im Pitztal zeigte man sich auch seitens der Bergbahnen Sölden im Ötztal enttäuscht. Wie ihr Geschäftsführer Jakob Falkner auch bereits gegenüber der ISR betont hatte, wäre der Skigebiets-Zusammenschluss ein Projekt, von dem vor allem die junge Generation in den Tälern profitieren würde, – zumal der Pitztaler Gletscher höher als der Ötztaler Gletscher liegt. Für den Zusammenschluss müssten mehrere Seilbahnprojekte realisiert werden, neue Skipisten würden entstehen. Umweltschützer und alpine Vereine haben sich vehement gegen das Projekt ausgesprochen.

Projekt-Website Pitztal-Ötztal


Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen
Foto: Aniela Lea Schafroth

Klimawandel in alpinen Gebieten, (Er)Lebensraumgestaltung und KI am Berg waren Kernthemen des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen vom 18. bis 20.…

Weiterlesen
HTI Gruppe

Das Geschäftsjahr 2023 der Südtiroler HTI Gruppe endete mit einem Umsatz von 1,477 Mrd. Euro und somit mit 176 Mio. Euro mehr im Vergleich zum Jahr…

Weiterlesen
Foto: Bild von NickyPe auf Pixabay

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) in Wien analysiert in seiner aktuellen Konjunkturprognose, dass die hohen Zinssätze die…

Weiterlesen
Foto: Michael Lobmaier-Mantona

Der Fachverband Seilbahnen der Wirtschaftskammer Österreich präsentierte in Saalbach ein speziell auf Seilbahnbetriebe ausgerichtetes Instrument zum…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

Die Neubesetzung des Vorstands der Kässbohrer Geländefahrzeug AG ist mit der Bestellung zum dritten ordentlichen Vorstandsmitglied zum 1. April 2024…

Weiterlesen