Die Vorarbeiten zum Umbau der Imster Bergbahnen beginnen mit Ende der Wintersaison 2020/21.
Foto: Imster Bergbahnen
Seilbahnen Bahnen

IMSTER BERGBAHNEN

Umbau der Imster Bergbahnen fixiert

Der Imster Gemeinderat hat der Erneuerung der Imster Bergbahnen in Tirol nun einstimmig zugestimmt. Die Vorarbeiten zum 20,5 Mio. Euro Projekt beginnen bereits in diesem Frühjahr: Die Erneuerung der Alpjoch-Bahn startet nach dem Ende der Wintersaison 2020/21, der Umbau der UAlm-Bahn soll im September 2021 angegangen werden.

Geplant ist die Errichtung von zwei 10er-Einseilumlaufbahnen (EUB) von Hoch-Imst zur Untermarkter Alm (untere Teilstrecke) bzw. von der Untermarkter Alm zum Alpjoch (obere Teilstrecke). Die beiden neuen Kabinenbahnen UAlm-Bahn und Alpjoch-Bahn ersetzen dabei die bisherigen Doppelsesselbahnen auf dieser Strecke. Bei der Finanzierung des neuen Bauprojektes sind neben den Imster Bergbahnen auch die Stadtgemeinde Imst und Imst Tourismus beteiligt.

Neuerungen in den Stationen

Die derzeitige Streckenführung der beiden Anlagen bleibt nahezu unverändert. Die UAlm-Bahn und die Alpjoch-Bahn teilen sich das Stationsgebäude an der Untermarkter Alm, das die Bergstation der UAlm-Bahn bildet, werden aber getrennt geführt. Die Talstation in Hoch-Imst beherbergt neben dem Kassa-Bereich auch die Verwaltungsräumlichkeiten der Imster Bergbahnen. Die Mittelstation glänzt zukünftig mit einer neuen Werkstätte für Wartungsarbeiten am Fuhrpark oder bei Anlagenteilen. Damit können Revisions- und Wartungsarbeiten in professioneller Umgebung erledigt werden, so die Imster Bergbahnen.

Barrierefreiheit besonders wichtig

Im Fokus des Projektes steht die Sommersaison von Mai bis Oktober, in der besonders viele Familien mit Kinderwagen und ältere sowie internationale Gäste die Sommerrodelbahn Alpine Coaster nutzen. Wichtig waren daher ein ebenerdiger, barrierefreier Zu- und Ausstieg, geräumige 10er-Kabinen, ein leichter Transport von Kinderwägen und Fahrrädern sowie verkürzte Fahrzeiten und Wettersicherheit. Auch im Winter sorgen die Kabinen für einen sicheren Transport von Kindern (beispielsweise bei Skikursen) oder Menschen mit Handicap. Sie bieten den Fahrgästen in den Stationen ausreichend Zeit, um ein- und auszusteigen.

Aushängeschild von Imst

Das Ski- und Wandergebiet in Hoch-Imst ist ein besonders wichtiges touristisches Aushängeschild der Region. „Unsere Gästestruktur erstreckt sich über mehrere Generationen. Gerade für die vielen Familien, die bereits jetzt zu uns kommen, eröffnet sich mit diesem Neubau eine gänzlich neue Angebotsqualität“, betont Evelyn Krismer, Vorstandsmitglied von Imst Tourismus. Die neuen Bahnen böten nicht nur mehr Komfort, sie würden auch durch deutlich geringere Wartungskosten punkten, so Gebi Mantl, Aufsichtsratsvorsitzender der Imster Bergbahnen.

Eröffnung in der Wintersaison 2021/2022

Mit der Demontage der Alpjoch-Bahn wird mit Ende der Wintersaison 2020/21 begonnen, der Baubeginn der UAlm-Bahn soll im September 2021 erfolgen. Dadurch wird der Sommerbetrieb der unteren Teilstrecke und des Alpine Coasters von den Bauarbeiten nicht beeinträchtigt. Voraussichtlich gehen die beiden neuen Seilbahnen von der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe am 17. Dezember 2021 in Betrieb. Für die Planung war die Gaugelhofer & Ganyecz Seilbahnplanungs GmbH zuständig. 

 

Technische Daten

10er-Kabinenbahn UAlm-Bahn

Schräge Länge:2.323,72 m
max. Fahrgeschwindigkeit:6,0 m/s
Förderleistung:1.600/2.000 (im Endausbau) P/h&R
Fahrzeit:8 min
Stützenanzahl:13
Fahrzeuganzahl:max. 42-52

Technische Daten

10er-Kabinenbahn Alpjoch-Bahn

Schräge Länge:1.486,96 m
max. Fahrgeschwindigkeit:5,0 m/s
Förderleistung:1.000 P/h&R
Fahrzeit:7 min
Stützenanzahl:8
Fahrzeuganzahl:20

 

 

 


Foto: Sam Strass / Goldeck Bergbahnen GmbH

Die Bergbahnen Goldeck in Kärnten (AT) haben mit einem neuen Masterplan die Grundlage für die weitere touristische Entwicklung gelegt. Unter anderem…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Die knapp zehn Kilometer lange urbane Seilbahnverbindung ging am 11. Juli 2021 offiziell in Betrieb. Die neue D-Line mit Omega V 10er-Kabinen wurde in…

Weiterlesen
Foto: Zillertal Tourismus / Christoph Johann

Die unter der Marke Zillertal Arena agierenden Zeller Bergbahnen Zillertal in Tirol (AT) forcieren in diesem Sommer das Wassersport-Angebot für…

Weiterlesen
Foto: mariazellerland-blog.at, Lindmoser

Anfang Juli 2021 nahmen auf der Bürgeralpe Mariazell in der Steiermark (AT) die Waldachterbahn „Flylinas Hexenflug“ und der Waldabenteuerweg „Das…

Weiterlesen
Foto: Fachverband der Seilbahnen in der WKO

Die unter dem Gütesiegel "Beste Österreichische Sommerbergbahnen" vereinten 73 Mitgliedsunternehmen sehen einen gelungenen Start in die Sommersaison…

Weiterlesen
Foto: Leitner AG

Am Samstag, den 24. Juli 2021, findet die offizielle Eröffnung der von Leitner errichteten Seilbahnlinie "Cablebús 2" statt. Die rund elf km lange…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Im Rahmen der Studie „Best Summer Ressort 2021“ befragen 18 Interviewer die Gäste in den 50 bedeutendsten Bergsport-Destinationen des Alpenraums. Die…

Weiterlesen
Foto: Miviso GmbH

TÜV Süd errichtet in der Gemeinde Wiesing im Tiroler Bezirk Schwaz (AT) sein neues „Internationales Kompetenzzentrum für Sicherheit und Seilbahnen“.…

Weiterlesen
Foto: Tiltis Bergbahnen

Im Rahmen des „Space-Camps“ möchten die Tiltis Bergbahnen den Besuchern des Zentralschweizer Ausflugsbergs bei Tag und bei Nacht Erlebnisse und Events…

Weiterlesen
Foto: Demaclenko / AS-Photography - Stefan Adelsberger

Demaclenko entwickelte in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen 3CON den leistungsstarken temperaturunabhängigen Schneeerzeuger „Snow4Ever 200“ mit einer…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

Für den erfolgreichen Betrieb eines Skigebietes müssen sämtliche Anlagen jederzeit zuverlässig arbeiten sowie verfügbar sein. Gleichzeitig gilt es,…

Weiterlesen

Einer Anregung aus dem ISR-Leserkreis folgend hat die ISR in den letzten zwölf Ausgaben eine Serie von Beiträgen über Grundlagen der Seilbahntechnik…

Weiterlesen
Foto: Sunkid

Die Firma Sunkid und ihr Zauberteppich feiern ihr 25-jähriges Jubiläum.

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Die im Besitz des österreichischen Bundeslandes Niederösterreich stehende Niederösterreichische Bergbahnen-Beteiligungsgesellschaft (NÖ-BBG)…

Weiterlesen
Foto: Bartholet

Der Schweizer Seilbahnhersteller Bartholet hat sich im Walliser Skigebiet 4 Vallées (CH) drei Seilbahnprojekte gesichert, die ab dem Jahr 2022…

Weiterlesen