Summer in the mountains

Strategiefeld Bergsommer

In den letzten Jahren haben die Seilbahnunternehmen im Alpenraum den Fokus der Strategie nicht mehr nur auf den Wintersport, sondern auch auf andere Jahreszeiten, vor allem auf den Bergsommer, gerichtet. Zahlreiche Beispiele kreativer Ideen für unterschiedliche Altersschichten und Zielgruppen zeugen davon.

Immerhin erschließen die Seilbahnen attraktive Bergwelten, die vor allem ältere oder gehbehinderte Menschen sonst nicht erleben bzw. erwandern könnten. Klimatische Veränderungen – mit hohen Temperaturen in den Tallagen – sind zudem ein Stimulans für Seilbahn-Bergfahrten. Sie begünstigen den „Trend zum Berg“, sodass sich die Sommerangebote der Seilbahnunternehmen – dank vielfältiger maßgeschneiderter Ideen – stärkerer Beliebtheit erfreuen und die Sommerumsätze steigen lassen.

Erlebnis, Genuss und Kultur sind die Strategiefelder, in deren Visier die Dienstleistung und die Servicequalität stehen sollten. Denn auch in der Angebotsentwicklung geht es immer weniger – wie Univ.-Prof. Dr. Walter Schertler kürzlich bei der Vorarlberger Seilbahntagung betonte – um den Basisnutzen, sondern um den „Begeisterungsnutzen“ für den Kunden. Es braucht auch ein Paket von Leistungen; nur die klassische Bergbeförderung ist heute in der Regel zu wenig.

Absolut fehl am Platz sind in diesem Zusammenhang aber die leider noch bei einigen Seilbahnen praktizierten Mittagspausen. Sie mögen aus betrieblicher Sicht vielleicht erklärbar sein, doch der Kunde hat wenig Verständnis, wenn er sein Bergziel erst nach längerer Wartezeit erreichen kann. Er ist enttäuscht, wendet sich ab, kommt meistens nicht mehr wieder und betreibt obendrein meist negative Mundpropaganda. Dieses Relikt sollte der Vergangenheit angehören; es entspricht nicht dem Credo der individuellen Seilbahndienstleistung für die Kundschaft.

Helmut Lamprecht

Dipl.-VW Dr. Helmut Lamprecht; Foto: S. Gapp

Seit 7. Dezember 2019 ist die neue Falginjochbahn am Kaunertaler Gletscher nach etwas weniger als sechs Monaten Bauzeit offiziell in Betrieb. Die…

Weiterlesen

100% TechnoAlpin-Schnee bei den Olympischen Winterspielen 2022! Dank der engen Zusammenarbeit zwischen dem Hauptsitz in Bozen und der Niederlassung in…

Weiterlesen

Seilbahnen sorgen für Mobilität, Mobilität sorgt für Lebensqualität. Diesem Gedanken widmet sich ein Artikel in der Kundenzeitschrift "WIR" von…

Weiterlesen

ISR NSAA 2019 English

Weiterlesen

NSAA-2019

Weiterlesen

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

Mit dem Panorama des slowakischen Hochgebirges Belianske Tatry (Beler Tatra) im Hintergrund erschließt seit Dezember 2018 eine moderne…

Weiterlesen
Leitner ropeways

Nach der Übernahme des Spieljochs in Fügen durch die Schultz-Gruppe wurde im Gebiet stark investiert. Im Mittelpunkt der ersten Ausbaustufe steht die…

Weiterlesen

2018-China

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen
Claudia Mantona

Im Dezember 2018 gingen die beiden neuen, zweispurigen Pendelbahnen, die die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon im Kanton Wallis…

Weiterlesen
BLICKFANG

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften…

Weiterlesen
3 Zinnen Dolomites

16 neue Wintersportanlagen von Leitner ropeways sorgen zwischen den Abruzzen und Südtirol für deutliche Leistungssteigerungen im Hinblick auf…

Weiterlesen
Kässbohrer

Für die anstehende Wintersaison bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder besonders verlängerte Bestellannahmezeiten im…

Weiterlesen