Für die meisten Schweizer Skigebiete verlief die Wintersaison 2021/22 bis Ende Februar sehr positiv.
Foto: Zermatt Bergbahnen
Wirtschaft Tourismus

SEILBAHNEN SCHWEIZ

Schweizer Seilbahnen freuen sich weiter über gute Auslastung

Der Aufwärtstrend bei den Schweizer Seilbahnen hat sich auch im Februar fortgesetzt. Von Saisonbeginn bis zum 28. Februar 2022 stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum die Zahl der Ersteintritte um 27 %, der Umsatz legte schweizweit um 37 % zu.

von: DK

Im Vergleich zum Fünfjahres-Durschnitt verzeichneten die Schweizer Seilbahnen bis zum 28. Februar 2022 bei den Ersteintritten ein Plus von 10 %, beim Umsatz einen Zuwachs von 16 %. Seilbahnen Schweiz führt den positiven Trend unter anderem auf die guten Schneeverhältnisse in den meisten Schweizer Skiregionen zurück. Dazu kommt, dass in vielen Kantonen die Schweizer Sportferien im Februar stattfinden.

Zudem wurden in der Schweiz im Februar 2022 die meisten Corona-Maßnahmen aufgehoben: Am 17. Februar fiel die Zertifikatspflicht in Gastro-Betrieben, Seilbahnen Schweiz hob die Kapazitätsbeschränkung bei großen Seilbahnkabinen auf.

„Meteorologisch auffällig“ waren laut Seilbahnen Schweiz im Februar 2022 die starken Sturmböen, die zeitweise die Stilllegung von Skiliften und Seilbahnen erforderten. Die Stürme fielen allerdings nicht auf die Wochenenden und brachten zudem viel Neuschnee, besonders in der östlichen Schweiz. Die Alpensüdseite und die Westschweiz waren hingegen überdurchschnittlich niederschlagsarm.

Einbußen nur im Tessin

Insgesamt hat die milde und trockene Witterung auf der Alpensüdseite den Skisport im südlichen Schweizer Kanton Tessin stark beeinträchtigt: Im Vergleich zur Vorsaison wurden im Tessin seit Beginn der Wintersaison 2021/22 um 84 % weniger Ersteintritte registriert und der Kassenumsatz ist bis zum 28. Februar 2022 um dramatische 62 % gesunken. Dagegen verlief die Wintersaison für die meisten anderen Schweizer Skiregionen bis zum 28. Februar 2022 sehr positiv: Die großen Regionen Wallis, Graubünden und das Berner Oberland verzeichneten im Vorjahresvergleich einen Anstieg der Ersteintritte zwischen 23 % und 31 %, die Ostschweiz konnte ihren Umsatz markant um 50 % steigern. Viele Skigebiete der Ostschweiz waren in der „Corona-Saison“ 2020/21 von vorübergehenden Schließungen betroffen.


Rendering: renderwerk.at

Die 8er-Kabinenbahn auf den Hausberg von St. Gilgen am Wolfgangsee in Salzburg wird ab kommenden Sommer großteils energieautonom mit Sonnenstrom…

Weiterlesen
Foto: Andreas Haller - Montafon Tourismus GmbH

Das Programm des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen (18.–20. März 2024) in Schruns im Montafon (Ö) umfasst Lebensraumgestaltung, Strategien für den…

Weiterlesen
Foto: SkiStar

SkiStar, ein schwedisches Unternehmen im Bergtourismus, will das Stockholmer Skigebiet Hammarbybacken (SWE) komplett frei von fossilen Brennstoffen…

Weiterlesen
Foto: Big Sky/Garaventa

Ein Highlight der von Garaventa errichteten "Lone Peak Tram" in Big Sky, Montana (USA) sind die Kabinen, die im Sommer durch zwei rechteckige…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Grouse Mountain

OITAF Der 12. Internationale Seilbahnkongress des Weltseilbahnverbandes vom 17. bis 21. Juni 2024 in Vancouver (CAN) verspricht ein…

Weiterlesen
Foto: Leitner

Der öffentliche Personen-Nahverkehr (ÖPNV) stößt in vielen Großstädten an seine Grenzen. Straßenbahn und Bus konkurrieren auf Straßenniveau mit dem…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr

Autonomous Ropeway Operation oder kurz "AURO" nennt die Doppelmayr-Gruppe jene Technologie für autonome Seilbahnmobilität, die nach Kabinenbahnen nun…

Weiterlesen
Foto: Grega Erzen

Mit gleich neun neuen Anlagen von Leitner in Slowenien, Bosnien, Polen und Bulgarien wird die Beförderungsqualität deutlich erhöht und der…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Für die größte Investition der Firmengeschichte nimmt der Seilbahnhersteller 200 Mio. Euro in die Hand. Am Standort in Wolfurt entstehen…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Grouse Mountain

Das Programm für den 12. internationalen OITAF Seilbahnkongress vom 17. bis 21. Juni 2024  in Vancouver (CAN) steht nun endgültig fest. Die Referenten…

Weiterlesen
Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Die Arbeit des Architekturbüros Snøhetta für den Aussichtsturm „Top of Alpbachtal“ im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau wurde mit dem renommierten „Bau…

Weiterlesen
Foto: Sunkid

Seit dem ersten Sunkid-Zauberteppich im Jahr 1996 haben Millionen Ski-Neulinge von dem modernen Skiförderband profitiert. Nun erfolgte im Zillertal…

Weiterlesen
Foto: beigestellt Kässbohrer

Die Stiftung Mailand Cortina 2026 und Kässbohrer Italia haben den Beginn ihrer Zusammenarbeit im Hinblick auf die bevorstehenden Olympischen und…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Seilbahnbranche ist vor Problemen am Arbeitsmarkt nicht gefeit. In der Schweiz wird deshalb die Kampagne "Alpine Tech Heroes" lanciert, um…

Weiterlesen
Foto: Teufelberger-Redaelli

Bereits zum fünften Mal in Folge stellt Teufelberger-Redaelli, Spezialist für Hochleistungsstahlseile, einen Guiness-Weltrekord im Bereich…

Weiterlesen