In der Schweiz soll im Zuge der dritten Lockerungsetappe der Seilbahnbetrieb ab 6. Juni 2020 aufgenommen werden.
Foto: Engelberg-Titlis Tourismus AG/Marco Zemp
Wirtschaft Tourismus Sommer am Berg

SBS

Schweizer Bergbahnen nehmen ab 6. Juni Betrieb wieder auf

Nach dem fast dreimonatigen Stillstand aufgrund der Corona-Pandemie dürfen die Bergbahnen in der Schweiz aufatmen: Der Schweizer Bundesrat hat am 27. Mai 2020 die dritte Lockerungsetappe beschlossen – somit dürfen die Seilbahnen ab 6. Juni 2020 den Betrieb wieder aufnehmen. Voraussetzung dafür sind entsprechende Schutzmaßnahmen für Gäste und Mitarbeiter. Der Branchenverband Seilbahnen Schweiz (SBS) stellt eine Grundlage für diese notwendigen Schutzkonzepte zur Verfügung.

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus hatte der Schweizer Bundesrat Mitte März die Betriebseinstellung verfügt. Am 27. Mai gab nun die Schweizer Landesregierung grünes Licht für die Wiederaufnahme des Bergbahnbetriebs ab 6. Juni 2020 im Rahmen der dritten Lockerungsetappe.

Betriebsstart einzelner Bahnen auf jeweiligen Websites

Die Bahnen starten seit jeher unterschiedlich in die Sommersaison, weshalb es sich laut dem Branchenverband Schweizer Seilbahnen empfiehlt, die Webseiten der einzelnen Bahnen zu konsultieren. Da die Öffnung ab 6. Juni nun möglich ist, werden einige an diesem Datum den Betrieb aufnehmen, andere sind zum Teil noch in Revision. Voraussichtlich werden zur Ferienzeit hin dann die meisten Sommerbahnen wieder fahren.

Schutz der Gäste und Mitarbeiter

Bei der Betriebsaufnahme sind natürlich entsprechende Schutzmaßnahmen für die Gäste und die Mitarbeiter zu treffen. Der Branchenverband Seilbahnen Schweiz (SBS) stellt deshalb seinen Mitgliedern eine Grundlage für das Schutzkonzept zur Verfügung. Diese Grundlage soll die Basis für die jeweiligen eigenen Konzepte der Seilbahnunternehmen darstellen, die gegebenenfalls unternehmensspezifisch ergänzt werden muss. Verantwortlich für das Schutzkonzept sind in jedem Fall die einzelnen Unternehmen.

Die vom Branchenverband erstellte Schutzkonzeptgrundlage orientiert sich stark an den Maßnahmen des öffentlichen Verkehrs (öV), was zum Beispiel die Kapazitätsbeschränkung angeht: eine generelle ist wie im öffentlichen Verkehr nicht vorgesehen; wenn jedoch der geforderte Mindestabstand zwischen den Personen nicht eingehalten werden kann, gilt eine dringende Schutzmaskenempfehlung, so wie es auch das Schweizer Bundesamt für Gesundheit empfiehlt.

„Unser Ziel ist es, dass die Gäste und Mitarbeiter dank den Schutzmaßnahmen gut geschützt sind“, so Sepp Odermatt, Interimsdirektor von SBS. In den Bergen seien die Menschen aber ohnehin meist an der frischen Luft, und die Fahrt mit einer Seilbahn dauere nur wenige Minuten – entsprechend könnten die Gäste den Ausflug wirklich unbeschwert genießen, sagt Odermatt. Um dies zu unterstreichen, trägt SBS die von Schweiz Tourismus lancierte „Clean & Safe“-Kampagne mit.

Schwierige Phase für den Tourismus

Laut SBS ist man in der Branche extrem froh, dass der behördlich verfügte Stillstand nun aufgehoben ist, da die Ertragsausfälle enorm waren. Die Hochrechnung des Branchenverbands beziffert den Ausfall auf über 330 Millionen Franken.

„Die Bahnunternehmen freuen sich nun auf viele Gäste, insbesondere aus der Schweiz, aber hoffentlich bald auch wieder aus dem Ausland“, sagt Sepp Odermatt. Gäste aus den Fernmärkten seien hingegen dieses Jahr wohl kaum mehr zu erwarten.

Außerdem, so der SBS, steht die Nagelprobe für die Bergbahnbranche noch bevor, da der Winter umsatzmäßig dreimal so wichtig ist wie der Sommer. „Nötig sind jetzt regional gut abgestimmte Vorwärtsstrategien, aber auch Beharrlichkeit und Flexibilität“, so der SBS-Direktor. Denn es werde einige Zeit dauern, bis die Bergbahnen wirtschaftlich wieder auf dem Niveau sind wie vor der Coronakrise. Trotzdem bleibt Odermatt optimistisch: „Unser Land hat so viel zu bieten und spielt auch punkto Sicherheit und Sauberkeit in der obersten Liga – dies sind gerade jetzt besonders wichtige Trümpfe.“


Foto: R. Gric

Aufgrund der aktuellen Situation in Innsbruck, Tirol (A), national und international rund um die Corona-Pandemie und der in Folge damit verbundenen…

Weiterlesen
Foto: Eva, Hintertux, Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich, ist vom entsprechenden Ausschuss wiederbestellt worden. In…

Weiterlesen
Foto: Klenkhart

Unternehmensgründer DI Christian Klenkhart zieht sich mit Jahresende nach 30 Jahren aus der operativen Geschäftsführung zurück. Ab 1. Jänner 2021…

Weiterlesen
Foto: jungfrau.ch

Mit der für 5. Dezember 2020 geplanten Inbetriebnahme der neuen 3S-Bahn Eiger Express von Grindelwald auf den Eiger-Gletscher steht das…

Weiterlesen
Foto: Dr. Christian Ortner

Ein Pilotprojekt mit Hinderniswarnkörpern nach dem System „Patent Ortner“ ist nunmehr an einer Materialseilbahn in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun–Ischgl

Beim 28. Schneeskulpturen-Wettbewerb „Formen in Weiß“ vom 11. bis 15. Jänner 2021 sollen zehn Künstler aus fünf Nationen die Silvretta Arena im…

Weiterlesen

Wie Sie Kinderspielplätze und Erlebnisstationen so gestalten, dass die Kinder begeistert sind und gerne wiederkommen.

Weiterlesen

Einer Anregung aus dem ISR-Leserkreis folgend veröffentlicht die ISR in den laufenden Ausgaben eine Serie von Beiträgen über Grundlagen der…

Weiterlesen
Foto: Snow Space Salzburg / Gerhard Buchegger

Für die Snow Space Salzburg Bergbahnen ist Österreichs Skilegende Hermann Maier in einem animierten Erklärvideo zu sicherem Skifahren zu sehen.

Weiterlesen
Foto: Tourismusverband Obertauern

Laut einer Studie des Meinungsforschungsinstituts Marketagent planen 32,4 % der Österreicher in der bevorstehenden Saison einen Winterurlaub, nur 8,4…

Weiterlesen
C. Wisthaler / Dolomiti Superski, Skirama Kronplatz

Bei einer außerordentlichen Aktionärsversammlung am 30. Oktober 2020 wurde die Umstrukturierung der Südtiroler Kronplatz Seilbahn AG in die Kronplatz…

Weiterlesen
Foto: Pascal Gertschen

Anstatt am Südtiroler Kronplatz wurden die Ergebnisse der Langzeitstudie Best Ski Resort 2020 heute, am 5. 11. 2020, online vorgestellt. Den Best Ski…

Weiterlesen
Foto: WKK/studiohorst

Manuel Kapeller-Hopfgartner, Unternehmer und kaufmännischer Leiter der Bergbahnen Gerlitzen Alpe, hat im Oktober 2020 die Nachfolge von Klaus Herzog…

Weiterlesen
Foto: Arosa Tourismus/Nina Mattli

Ski Schweiz hat ihre Saisonbilanz für den Winter 2019/20 veröffentlicht. Demnach gab es in der Schweiz um 19 % weniger Skitage als in der Saison…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Liner

Die Bergbahn AG Kitzbühel startete am 24. Oktober mit dem Skibetrieb im Trainingscenter Resterkogel in die Wintersaison 2020/21. Zusammen mit der…

Weiterlesen