Der Aebi TT XR mit Raupen im Nachteinsatz am Flumserberg
Pistengeräte

ASH GROUP

Performance across your business

Neue X-Range-Serie ergänzt Fuhrpark von Wintersportregionen und Bergbahnbetreibern.

Mit der neuen X-Range präsentiert die ASH Group, zu der unter anderem die traditionsreichen Marken Aebi und Schmidt gehören, auf der Interalpin vom 26. bis 28. April eine Serie von Spezialgeräten, die optimal auf die Bedürfnisse von Wintersportregionen, Bergbahnbetreibern und Organisatoren von Skisportevents abgestimmt sind.

„Performance across your business“ – das Motto ist Program

„Unser Ziel ist es, Wintersportorte hinsichtlich des Unterhalts und der Pflege ihrer Infrastruktur sowie bei der Präparierung von speziellen Skirennpisten für den Leistungssport umfassend zu unterstützen. Mit unseren Spezialfahrzeugen sprechen wir Bergbahnbetreiber, Gemeinden oder private Dienstleister, aber auch Organisatoren von Wintersport-Wettkämpfen an, wie z. B. die Verantwortlichen des FIS Ski World Cup“, so Jürg Seewer,  Geschäftsführer von Aebi Schmidt  Schweiz und X-Range-Projekt­leiter.
„Unser Aebi TT XR mit Raupen und Überkopfwinde knüpft z. B. dort an, wo der vorhandenen Fuhrpark, wie Pistenraupen oder Traktoren, an ihre Grenzen kommen oder schlicht zu groß oder zu schwer sind. Die X-Range steht zudem für einen kompromisslosen Cross-Country- und Cross-Season-Einsatz – ob im Steilhang, in unwegsamem Gelände, im Schnee, auf Grünflächen oder auf der Straße: Extreme Flexibilität zeichnet das Portfolio aus. Der schnelle Wechsel zwischen Rädern und Raupenfahrwerk bietet dabei einen deutlichen Mehrwert, gerade wenn es darum geht, die Fahrzeuge an 365 Tagen für unterschiedlichste Aufgaben einzusetzen.“

Weltspitzentechnik für WeltklasseAthleten – der Aebi TT XR

Der Aebi TT XR gilt als Pionier unter den Hang-Geräteträgern und zeichnet sich auf  Grund seines tiefen Schwerpunktes und der optimalen Gewichtsverteilung durch hohe Sicherheit und Manövrierfähigkeit selbst in sehr steilem Gelände aus. „Der agile Hang-Geräteträger mit Raupenfahrwerk und Überkopfwinde ermöglicht eine schonende Bearbeitung von Skirennpisten“, so Jürg Seewer. „Dank großzügig dimensionierter Raupen, Allradlenkung und geringem Eigengewicht bewegt sich der Aebi TT XR auf der Rennpiste, ohne die sensible Oberfläche zu beeinträchtigen. Die speziell entwickelte Winde beinhaltet 250 m Arbeitsseil und verfügt über 4 t Zugkraft. Selbst sehr steile Pistenabschnitte können so z. B. mit einem Injektionsbalken vereist oder Neuschnee mit einem Schneepflug oder einer Schneebürste abgetragen werden. Darüber hinaus präpariert der Aebi TT XR mit einer Loipenfräse oder einem Schneeverdichter Langlaufloipen oder Wanderwege. Mit einem Personenschlitten wird er zudem zum flexiblen Schnee-Taxi oder ausgerüstet mit Schneepflug oder Schneefräse zum leistungsstarken Winterdienstgefährt.“

„Der Aebi TT XR mit Raupenfahrwerk ist uns eine große und zuverlässige Hilfe bei den Vorbereitungen zum jährlichen Ski World Cup“, so Hans Pieren, Rennleiter FIS Ski World Cup Adelboden. „Durch die intuitive Steuerung ist es den Fahrern möglich, die Fahrzeuge ohne zeitaufwendige Einweisung zu bedienen. Zudem können die Geräte sowohl auf der Piste als auch für den Winterdienst im Ort eingesetzt werden und steigern somit den Mehrwert deutlich.“

Auch Robert Lehmann, Rennleiter FIS Ski World Cup Lauberhorn, zeigt sich überzeugt: „Für die Herausforderungen am Hang sind der Aebi TT XR und der EC 170 XR eine perfekte Ergänzung zu den Pistenfahrzeugen. Die enorme Vielseitigkeit erlaubt es, unterschiedlichste Geräte wie Schleuder, Pflug, Injektionsbalken oder Bürste zum Einsatz zu bringen. Ohne den Einsatz solcher Fahrzeuge ist eine Präparation von Rennpisten für den Ski World Cup nicht mehr vorstellbar.“

Unerreicht in Komfort und Leistung – der Aebi VT450 Vario XR

Auch der Allrad-Transporter Aebi VT450 Vario XR ist ein Wandlungskünstler, nicht nur was den Wechsel zwischen Raupen und Rädern angeht. Langlaufloipen oder  Wanderwege pflegen ist mit dem Aebi VT450 Vario XR ein Kinderspiel, ebenso Transporte zu Skihütten oder Bergstationen. Der Transporter mit stufenlos me­chanisch-hydrostatischem Fahrantrieb (Kuppeln überflüssig) bewegt bis zu 6 t Nutzlast. Ausgerüstet mit Schneepflug und Streuer wird er vom Transporter zum kompakten Winterdienstfahrzeug. Im Sommer lässt sich z. B. ein Mähwerk anbauen. Mit starken 109 PS (80 kW), einem Drehmoment von 420 Nm und einem sauberen VM-Turbodieselmotor nach EURO-6-Standard zeigt sich der Aebi VT450 Vario XR auch in Sachen  Umweltschutz vorbildlich und erfüllt selbst die strengen Anforderungen vieler autofreier Gemeinden.

Der Aebi EC170 – die neue, kompakte und flexible Art zu arbeiten

Dank diverser Anbaumöglichkeiten, wie Schneepflug, Mähgerät oder Kehrbürste, ist der Elektro-Geräteträger Aebi EC170 an 365 Tagen im Jahr einsetzbar und dabei besonders umweltschonend. Ein effizienter Lithium-Ionen-Akku und zwei kraftvolle Elektro-Scheibenläufermotoren ermöglichen eine Spitzenleistung von 18 kW. Unterschiedliche Leistungsmodi und individuell abstimmbare Fahrprofile sorgen für effiziente Arbeits­erledigung und besten Komfort. Der Aebi EC170 verfügt über eine europäische Straßenzulassung und kann optional auch per Fernsteuerung bedient werden.

Starke Charaktere erkennt man auf Anhieb – die Schmidt Supra XR

Die Schmidt Supra XR komplettiert die X-Range. Die 435 PS (318 kW) starke Hochleistungsschneefräse mit permanentem Allradantrieb liebt Herausforderungen. Meterhoher Schnee, enge Straßenverhältnisse, steile Anstiege oder einfach nur große Plätze in Sekundenschnelle zugänglich zu machen ist ihre Passion.

Universell einsetzbar – der Aebi-TT XR mit Raupen
Der Aebi EC170 – die neue, kompakte und flexible Art zu arbeiten
Unerreicht in Komfort und Leistung – der Aebi VT450 Vario XR
Der Aebi TT XR mit Raupen bei Aufbauarbeiten für das Rennen in Crans Montana
Fotos: ASH Group
„Weg frei“ mit der Supra XR am Timmelsjoch
Fotos: ASH Group

Der Kampf um die „Ressource“ Lehrling hat längst begonnen. Hier zerbrechen sich viele den Kopf und stellen sich die Frage: Wie gewinne ich erfolgreich…

Weiterlesen
Foto: L. Fahrnberger

Nach Erkenntnissen der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen ist im alpinen Bergsommer bei der Schaffung des Erlebnisfaktors vor allem die…

Weiterlesen
Foto: D. Bumann

Nach der ersten erfolgreichen Durchführung der Veranstaltung Digital Days der Firmen Sisag AG und Remec AG im letzten November, fand am 8. und 9. Juni…

Weiterlesen
Foto: M. Lobmaier

Darin waren sich alle Teilnehmer der diesjährigen, sehr gut besuchten NSAA National Convention & Tradeshow einig. Trotz zahlreicher Herausforderungen,…

Weiterlesen
Foto: Silvretta Montafon/Philipp Schilcher

Bei einer „Langen Nacht der Seilbahn“ wurde am 1. Juli 2022 die River Mountain Lodge und die neue Valisera Bahn, die bereits seit Dezember 2022 in…

Weiterlesen
Foto: Poma

Fabien Felli folgt auf Jean Souchal als neuer Präsident von Poma. Souchal war zwölf Jahre an der Spitze des französischen Seilbahnherstellers und…

Weiterlesen
Foto: TITLIS Bergbahnen / Herzog & de Meuron

Bei den Titlis-Bergbahnen im Schweizer Engelberg geht es wieder aufwärts: Von Anfang November 2021 bis Ende April 2022 beförderte die Bergbahnen…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer, Markus Deutinger

Jens Rottmair, Vorstandssprecher und CEO der Kässbohrer Geländefahrzeug AG, wird seinen am 30. April 2023 auslaufenden Vertrag aus persönlichen…

Weiterlesen
Foto: Fahrnberger

Am Sonntag, den 26. Juni 2022, hat im oberösterreichischen Skiort Hinterstoder unter Beisein von viel Prominenz der offizielle Spatenstich für die…

Weiterlesen
Foto: Ulriken643 - Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Ab 1. Jänner 2023 steht Fredrik Biehl an der Spitze der Doppelmayr Scandinavia AB. Er folgt Peter Strandberg, der am Erfolg der…

Weiterlesen
Foto: Pitztaler Gletscherbahn

Nach fast 40 Jahren Betrieb wurde der Pitztaler Gletscherexpress in Tirol mit Ende der vergangenen Wintersaison 2021/22 außer Betrieb genommen. Die…

Weiterlesen
Harald Steiner

Im Zuge einer Festveranstaltung im Congress Schladming am 15. Juni 2022 haben die Planai-Hochwurzen-Bahnen ihr 50jähriges Jubiläum gebührend gefeiert.…

Weiterlesen
Foto: Längle Rainer (Schloss Hofen)

Anstelle des fünfsemestrigen Hochschullehrgangs „Seilbahn-Engineering und Management, M.Sc.“ startet im September 2022 am Vorarlberger Wissenschafts-…

Weiterlesen
Foto: SalzburgerLand Tourismus

Am Sonntag, dem 12. Juni 2022, wurde mit einem Fest auf der Postalm in der Salzburger Gemeinde Strobl der Salzburger Almsommer gestartet. Mit dem…

Weiterlesen
Foto: ÖW / Christian Lendl

Im Rahmen der Sommerauftakt-Pressekonferenz der Österreich Werbung gemeinsam mit dem Fachverband der Seilbahnen in der WKÖ und der Qualitätsinitiative…

Weiterlesen