Organisations

OITAF – Neue Führungsgremien

Bei der Generalversammlung wurden der Präsident, die beiden Vizepräsidenten, der Generalsekretär und der Schatzmeister in ihren Ämtern bestätigt sowie die Mitglieder des Direktionskomitees neu gewählt und die Vertretungen im Exekutivkomitee festgelegt.

Die 22. Generalversammlung wurde am 24. April 2014 in Grenoble im Rahmen der Fachmesse „Mountain Planet“ abgehalten. Der Präsident der Generalversammlung, Daniel Pfeiffer vom STRMTG, hieß alle Teilnehmer aus Nah und Fern willkommen.

Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde mit der Genehmigung des Protokolls der letzten Generalversammlung in Rio de Janeiro und der Bilanz fortgefahren.

OITAF-Präsident Martin Leitner, gab einen kurzen Rückblick auf die in den letzten Jahren geleistete Arbeit der OITAF und insbesondere der Studienausschüsse sowie über die von ihnen ausgearbeiteten Empfehlungen, die in seiner Amtsperiode abgeschlossen werden konnten. Er bedankte sich für das Vertrauen und das ausgezeichnete Arbeitsklima, das er stets bei den Sitzungen vorgefunden hat. Er überbrachte das Ergebnis der wichtigen Entscheidung über den Austragungsort des nächsten internationalen Seilbahnkongresses im Jahre 2017: Es lagen zwei gute Angebote vor, zum einen Lyon (F), zum anderen Bozen (I). Letztendlich fiel die Wahl mit großer Mehrheit auf Bozen. Nun liegt es am Organisationskomitee, die Schwerpunkte für den nächsten Kongress zu festzulegen.

Ehrenmitgliedschaften

Anschließend wurden der ehemalige Präsident Jean-Charles Faraudo und der langjährige Generalsekretär Dr. Ing. Heinrich Brugger zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Laurent Reynaud hielt die Laudatio für Jean-Charles Faraudo, in dem er auf die lange Liste seiner Tätigkeiten und Ämter einging und dankte besonders für sein Wirken als OITAF-Präsident in der Periode von 2005 bis 2011.

Martin Leitner hielt die Laudatio für Heinrich Brugger. Er zählte die vielen Kommissionen und Arbeitsgruppen auf, in denen Brugger aktiv war und dankte insbesondere für seinen unermüdlichen Einsatz in den 27 Jahren als Generalsekretär der OITAF in den Jahren 1984 bis 2011.

Wahl der Führungsgremien

Wie in den Statuten vorgesehen, wurden die Mitglieder des Direktionskomitees und die Prüfer auf Grund einer vom scheidenden Direktionskomitee ausgearbeiteten Kandidatenliste gewählt (siehe Kasten).

Bei der folgenden Sitzung des neuen Direktionskomitees wurde der amtierende Präsident der OITAF, Martin Leitner, sowie die beiden Vizepräsidenten, Jörg Schröttner und Laurent Reynaud, in ihren Ämtern bestätigt.

Auch wurden Dr. Ing. Markus Pitscheider vom Amt für Seilbahnen der Autonomen Provinz Bozen (I) als Generalsekretär und Dr. Ing. Claudio Canessa vom selben Amt als Schatzmeister bestätigt.

In das Exekutivkomitee, dem der Präsident und die beiden Vizepräsidenten sowie der Generalsekretär angehören, wurden Míriam Polo Moyés als Nachfolger von Francesc Culleré in Vertretung der Behörden, Sandro Lazzari in Vertretung der Betreiber und Istvan Szalai als Nachfolger von Werner Inderbitzin als Vertreter der Hersteller gewählt.

 

Präsident Martin Leitner übergibt Herrn Jean-Charles Faraudo die Urkunde der Ehrenmitgliedschaft (vlnr: Laurent Reynaud, Jean-Charles Faraudo, Martin Leitner und Daniel Pfeiffer). Foto: M. Pitscheider

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

Der traditionelle Seilbahn- und Schlepplifthersteller Tatralift a.s. hat voriges Jahr einige interessante Projekte umgesetzt. Eine große…

Weiterlesen

Mit dem Panorama des slowakischen Hochgebirges Belianske Tatry (Beler Tatra) im Hintergrund erschließt seit Dezember 2018 eine moderne…

Weiterlesen
Leitner ropeways

Nach der Übernahme des Spieljochs in Fügen durch die Schultz-Gruppe wurde im Gebiet stark investiert. Im Mittelpunkt der ersten Ausbaustufe steht die…

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen
Claudia Mantona

Im Dezember 2018 gingen die beiden neuen, zweispurigen Pendelbahnen, die die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon im Kanton Wallis…

Weiterlesen
BLICKFANG

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften…

Weiterlesen
3 Zinnen Dolomites

16 neue Wintersportanlagen von Leitner ropeways sorgen zwischen den Abruzzen und Südtirol für deutliche Leistungssteigerungen im Hinblick auf…

Weiterlesen
Kässbohrer

Für die anstehende Wintersaison bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder besonders verlängerte Bestellannahmezeiten im…

Weiterlesen
FV Seilbahnen/WKÖ

Bergbahnen sind mehr als nur Transportmittel und spielen eine zentrale Rolle für das Erlebnis „Bergsommer“ – das zeigt eine kürzlich veröffentlichte…

Weiterlesen
Doppelmayr

Doppelmayr und das Unternehmen „Kurorty Severnogo Kavkasa“ schlossen in Wien eine Kooperationsvereinbarung zur Entwicklung des Tourismus in Russland.…

Weiterlesen
D.MALACRIDA

Durach, den 27. April 2018. Die Audi Nines 2018 bewiesen, dass man beim Freestyle-Wintersport immer eine Nummer spektakulärer denken kann. Ganz neu in…

Weiterlesen
Doppelmayr

Am Luton Airport entsteht eine neue Verkehrsverbindung

Weiterlesen
LEITNER ropeways

LEITNER ropeways revitalisiert Sarajevos olympischen Hausberg

Weiterlesen