Organisationen

OITAF – Neue Führungsgremien

Bei der Generalversammlung wurden der Präsident, die beiden Vizepräsidenten, der Generalsekretär und der Schatzmeister in ihren Ämtern bestätigt sowie die Mitglieder des Direktionskomitees neu gewählt und die Vertretungen im Exekutivkomitee festgelegt.

Die 22. Generalversammlung wurde am 24. April 2014 in Grenoble im Rahmen der Fachmesse „Mountain Planet“ abgehalten. Der Präsident der Generalversammlung, Daniel Pfeiffer vom STRMTG, hieß alle Teilnehmer aus Nah und Fern willkommen.

Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde mit der Genehmigung des Protokolls der letzten Generalversammlung in Rio de Janeiro und der Bilanz fortgefahren.

OITAF-Präsident Martin Leitner, gab einen kurzen Rückblick auf die in den letzten Jahren geleistete Arbeit der OITAF und insbesondere der Studienausschüsse sowie über die von ihnen ausgearbeiteten Empfehlungen, die in seiner Amtsperiode abgeschlossen werden konnten. Er bedankte sich für das Vertrauen und das ausgezeichnete Arbeitsklima, das er stets bei den Sitzungen vorgefunden hat. Er überbrachte das Ergebnis der wichtigen Entscheidung über den Austragungsort des nächsten internationalen Seilbahnkongresses im Jahre 2017: Es lagen zwei gute Angebote vor, zum einen Lyon (F), zum anderen Bozen (I). Letztendlich fiel die Wahl mit großer Mehrheit auf Bozen. Nun liegt es am Organisationskomitee, die Schwerpunkte für den nächsten Kongress zu festzulegen.

Ehrenmitgliedschaften

Anschließend wurden der ehemalige Präsident Jean-Charles Faraudo und der langjährige Generalsekretär Dr. Ing. Heinrich Brugger zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Laurent Reynaud hielt die Laudatio für Jean-Charles Faraudo, in dem er auf die lange Liste seiner Tätigkeiten und Ämter einging und dankte besonders für sein Wirken als OITAF-Präsident in der Periode von 2005 bis 2011.

Martin Leitner hielt die Laudatio für Heinrich Brugger. Er zählte die vielen Kommissionen und Arbeitsgruppen auf, in denen Brugger aktiv war und dankte insbesondere für seinen unermüdlichen Einsatz in den 27 Jahren als Generalsekretär der OITAF in den Jahren 1984 bis 2011.

Wahl der Führungsgremien

Wie in den Statuten vorgesehen, wurden die Mitglieder des Direktionskomitees und die Prüfer auf Grund einer vom scheidenden Direktionskomitee ausgearbeiteten Kandidatenliste gewählt (siehe Kasten).

Bei der folgenden Sitzung des neuen Direktionskomitees wurde der amtierende Präsident der OITAF, Martin Leitner, sowie die beiden Vizepräsidenten, Jörg Schröttner und Laurent Reynaud, in ihren Ämtern bestätigt.

Auch wurden Dr. Ing. Markus Pitscheider vom Amt für Seilbahnen der Autonomen Provinz Bozen (I) als Generalsekretär und Dr. Ing. Claudio Canessa vom selben Amt als Schatzmeister bestätigt.

In das Exekutivkomitee, dem der Präsident und die beiden Vizepräsidenten sowie der Generalsekretär angehören, wurden Míriam Polo Moyés als Nachfolger von Francesc Culleré in Vertretung der Behörden, Sandro Lazzari in Vertretung der Betreiber und Istvan Szalai als Nachfolger von Werner Inderbitzin als Vertreter der Hersteller gewählt.

 

Präsident Martin Leitner übergibt Herrn Jean-Charles Faraudo die Urkunde der Ehrenmitgliedschaft (vlnr: Laurent Reynaud, Jean-Charles Faraudo, Martin Leitner und Daniel Pfeiffer). Foto: M. Pitscheider

Foto: Pixabay

Der Fachverband der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich lädt am 14. Dezember 2022 erstmals österreichweit zu einem kostenlosen Schulskitag.…

Weiterlesen
Foto: Berchtesgader Bergbahn – Jennerbahn

Mit einer Pressekonferenz in München startete der Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte (VDS) am 22. November 2022 offiziell in die…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

Der Aufsichtsrat der Kässbohrer Geländefahrzeug AG hat zwei neue Vorstandsmitglieder bestellt. Dr. Christian Oberwinkler verantwortet ab 1. März 2023…

Weiterlesen
Foto: Steiermark Tourismus / Jesse Streibl

Zuversicht demonstrierten die steirischen Seilbahnen auf der Pressekonferenz zum Auftakt der Wintersaison 2022/23 am 10. November 2022. Die Sehnsucht…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Mit der Eröffnung der neuen Standseilbahn „Rumeli Hisarüstü–Aşiyan Füniküler“ ist eines der wichtigsten Verkehrsprojekte der Stadt Istanbul…

Weiterlesen
Foto: Bernard India

Ein Joint-Venture des Bregenzer Planungsbüros Salzmann Ingenieure mit der Bernard Gruppe aus Hall in Tirol wurde mit der Planung von elf…

Weiterlesen
Foto: Netzwerk Winter / Foto Neumayr

Gleich mehrere Branchen-Veranstaltungen gab es am 10. und 11. November 2022 im Tauernspa in der Tourismusregion Zell am See – Kaprun. Am Rande der…

Weiterlesen
Foto: KTOR, Klima- und Energiefonds Österreich

Der gemeinnützige Verein Smart Community forciert im Projekt „Smart Ski Resort“ den Einsatz erneuerbarer Energien in Skigebieten. Am 25. November 2022…

Weiterlesen
Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau/Grießenböck

Im Jahr 2012 wurden die beiden Skigebiete im Alpbachtal und in der Wildschönau durch eine moderne Kabinenbahn verbunden. Mit dem Ski Juwel Alpbachtal…

Weiterlesen
Foto: Pitztaler Gletscherbahn Gmbh & Co KG

Knapp 8.000 Skibegeisterte haben am Wochenende um den 29. Oktober 2022 beim „Pitztal Glacier Open“ die Skisaison am Pitztaler Gletscher eingeläutet.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nach zwei herausfordernden Jahren zieht die Doppelmayr Holding SE eine positive Bilanz über das Geschäftsjahr 2021/22. Der Umsatz stieg im Vergleich…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr

Die Peak Tram ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen von Hongkong und befördert pro Jahr mehr als 6 Mio. Fahrgäste. Um Kapazitäts-Engpässe…

Weiterlesen
Foto: Hans-Peter Steiner

Der Rittisberg im obersteirischen Urlaubsort Ramsau ist einer der größten Erlebnisberge im österreichischen Bundesland Steiermark. Mit der offiziellen…

Weiterlesen
Foto: Sörenberg - Yorik Leusink

Ab der Saison 2022/23 bestimmt bei den Bergbahnen Sörenberg in der Zentralschweiz Dynamic Pricing den Preis von Skitickets. Eingerichtet wurde das…

Weiterlesen
Foto: Pitztaler Gletscher

Günther Gold aus Ötztal-Bahnhof in Tirol hat am 22. Oktober 2022 bei einem gelungenen Weltrekord-Versuch auf 3.440 m Seehöhe am Pitztaler Gletscher…

Weiterlesen