Sommer am Berg

Österreichs Seilbahnen im Sommer

Im Sommer 2010 konnten die österreichischen Seilbahnen 10,3 Mio. Sommergäste anlocken, welche 29,8 Mio. Beförderungen in Anspruch nahmen. An rund 26.000 Betriebstagen wurde ein Kassenumsatz von € 95,6 Mio. gemacht.

Dass der Sommer am Berg im Aufwärtstrend ist, beweist ein Rückblick auf die vergangenen Jahre. [Grafik 1]

Betrachtet man die Entwicklung über die gesamte Zeitreihe, so offenbart sich das Potenzial des Sommers, zu einem zweiten Standbein der Seilbahnbranche zu werden.

Alleine, dass sich die Ersteintritte (von 6,2 Mio. auf 11,7 Mio.) sowie der Kassenumsatz (von 50,3 Mio. auf 98,8 Mio.) von Sommer 2001 auf Sommer 2009 nahezu verdoppelt haben, ist ein Beweis dafür, dass der Sommer in luftigen Höhen gefragt ist und Österreichs Seilbahnen auch in der warmen Jahreszeit deutlich an Bedeutung gewinnen.

Mit der Initiative der Ausgezeichneten Österreichischen Sommerbahnen konnte neben den Besuchereffekten auch eine umfassende Sensibilisierung bewirkt werden.

Die Zahlen sprechen für sich: Im Vergleich zu nicht - zertifizierten Sommer-Bergbahnen, die durchschnittlich 25.000 bis 35.000 Gäste in der Saison befördern, können Ausgezeichnete Österreichische Sommerbahnen dank der Zertifizierung und ihrer Bemühungen an vielfältigen und zusätzlichen Erlebnisprogrammen durchschnittlich 60.000 bis 100.000 Gäste (manche gar 160.000) in der Saison verzeichnen.

Das Qualitätsgütesiegel Ausgezeichnete Österreichische Sommerbahn wird vom Marketing Forum des Fachverbandes der Seilbahnen Österreichs verliehen. Diesem Qualitätsnachweis geht ein umfangreicher Betriebs-Check durch einen externen Prüfer voran. Für die Zertifizierung muss jeder Betrieb einen mehr als 100 Punkte umfassenden Kriterienkatalog erfüllen, der die Basis für ein hochwertiges Angebot am Berg ist.

Nach strengen Kontrollen dürfen mittlerweile 41 heimische Seilbahnen das Gütesiegel führen. Diese sind in der „Arbeitsgruppe Ausgezeichnete Österreichische Sommerbahnen“ organisiert und führen gemeinsam österreichweite, aber auch regionale Marketingaktionen in Kooperation mit den Landestourismusorganisationen durch.

„Jedem Gast sein individuelles Bergerlebnis“ – diesem Motto fühlen sich die „Ausgezeichneten Österreichischen Sommerbahnen“ verpflichtet. So ist jedem „Themenberg“ ein spezielles Erlebnisangebot zugeordnet, das sich auf unterschiedliche Gästegruppen konzentriert:
- Family-Berg
- Fit- & Gesund-Berg
- Abenteuerberg
- Panorama-/Naturerlebnisberg
- Genuss-Berg
- Kunst & Kultur-Berg

ERFA -Tagung der Ausgezeichneten Österreichischen Sommerbahnen:
Bei der diesjährigen ERFA -Tagung vom 28. – 29. Juni 2011, an der 45 Seilbahnbetreiber und -mitarbeiter von 21 Ausgezeichneten Sommerbetrieben teilgenommen haben, wurden die attraktiven und erlebnisreichen Sommerangebote der Gletscherbahnen Kaprun und der Schmittenhöhebahn in Zell/See besichtigt.

Dr. Georg Hoffmann vom Oberlandesgericht Innsbruck referierte zum Thema „Haftung am Sommerberg“ sowie Jens Wiesehöfer von Deutschlands größtem Jugendreiseveranstalter RUF, zu „Professionellen Jugendangeboten“.

Nähere Infos zu den „Ausgezeichneten Sommerbahnen“ finden Sie unter www.seilbahnen.at.

Liste der ausgezeichneten Bergbahnen


[1] Quelle: Manova, Webmark Seilbahnen, Bericht Sommer 2010

Fotos: WKÖ

Foto: fieberbrunn.com

Im Zuge der 64. Generalversammlung der Bergbahnen Fieberbrunn GmbH im Juli 2022 stand auch die Wahl zur Nachbesetzung der Geschäftsführung auf der…

Weiterlesen
Foto: saalbach.com / Yvonne Hörl

Vom 8. bis 11. September 2022 gehen in Saalbach Hinterglemm (A) die 23. World Games of Mountainbiking über die Bühne. Rund 1.000 Mountainbiker aus 20…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Der gute Start in die Sommersaison hat sich für die Schweizer Seilbahnen im Juli 2022 fortgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2021 hat die…

Weiterlesen
Foto: Pilatus-Bahnen AG

Die Schweizer Pilatus-Bahnen AG bietet Gästen nun ganzjährig „Astronomie-Abende“. Im Paket enthalten sind unter anderem Erklärungen durch einen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Der Hersteller von digitalen Zutrittslösungen – unter anderem für Skigebiete – vergrößert die Produktionsflächen am Standort Innsbruck um 1.800 m².

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Mit einem Informationstag in der Garaventa-Niederlassung im Schweizer Goldau sind Ende Juli 2022 acht neue Lehrlinge ins Berufsleben gestartet.

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Wie berichtet, möchte der bisherige Kässbohrer-Vorstandssprecher Jens Rottmair seinen am 30. April 2023 auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern.…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Laiminger

Im Rahmen eines Bergfestes wurde das „Sommererlebnis Resterkogel“ im Tiroler Skigroßraum Kitzbühel-Kirchberg am 24. Juli 2022 eröffnet. Neu ist vor…

Weiterlesen
Foto: Skistar

Am 24. Juni 2022 wurden im Freizeit- und Skigebiet Hammarbybacken Skistar inmitten der schwedischen Hauptstadt Stockholm, neue Gäste-Attraktionen…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Die österreichische Tourismus- und Freizeitbranche freut sich über gute Zahlen im ersten Sommerdrittel 2022. Der Gästezuwachs ist vor allem…

Weiterlesen
Foto: Salzburg AG / Kolarik Andreas

Die Standseilbahn auf die Festung Hohensalzburg feiert in diesem Jahr ihr 130-jähriges Jubiläum. Seit 18. Juli 2022 ziert deshalb ein großflächiges…

Weiterlesen
Foto: Leitner

In Montenegro haben in den vergangenen Tagen die Arbeiten an einer der ersten Meer-Berg-Kabinenbahnen an der Adria begonnen, die Leitner gemeinsam mit…

Weiterlesen
Foto: Mountain Management Consulting

Laut der von Mountain Management Consulting von Juni bis Oktober 2021 durchgeführten Untersuchung „Best Summer Resorts of the Alps“ ist die…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Der angestrebte Zusammenschluss zwischen den Tiroler Gletscherskigebieten Pitztal und Ötztal hat einen deutlichen Dämpfer erlitten. Bei einer am…

Weiterlesen
Foto: Marian Galajda/TMR

Die neue 15er-Kabinenbahn im slowakischen Skigebiet Jasná, die den Einstiegsort Biela púť mit Priehyba mitten im Skigebiet verbinden wird, ist der…

Weiterlesen