Zeigten Präsenz auf der Fachgruppentagung der Oberösterreichischen Seilbahnen: Hans Pum, Landesskiverband Oberösterreich, Alexandra Gadola-Gamsjäger, Landesskiverband Oberösterreich, Helmut Holzinger, Fachgruppenobmann Seilbahnen Oberösterreich, Robert Riedl, Fachgruppengeschäftsführer WK OÖ, Christian Felder, Vorsitzender Technikerkomitee, Peter Winkler, Fachverband der Seilbahnen in der WKO (v. li. n. re.)
Foto: Dieter Krestel
Veranstaltungen

FACHGRUPPE DER SEILBAHNEN IN DER WK OÖ

Oberösterreichische Seilbahntagung

Am 24. März 2022 fand im Veranstaltungszentrum Hösshalle in Hinterstoder (A) die Fachgruppentagung der OÖ Seilbahnunternehmen statt. Es war die erste Tagung seit drei Jahren. Zu besprechen gab es dabei einiges.

von: DK

Helmut Holzinger, Fachgruppenobmann der OÖ Seilbahnen und Vorstandsdirektor der Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen, umriss zu Beginn der Veranstaltung vier zentrale Themenbereiche, mit denen Oberösterreichs Seilbahnunternehmen verstärkt konfrontiert sind: 1) Nachhaltigkeit, 2) die starke Zunahme der Pistengeher, 3) Aktivitäten gegen sinkende Skifahrerzahlen – Aktionen für Kinder und Jugendliche und 4) Skifahren, Klimawandel und die Probleme mit der medialen Berichterstattung darüber. Diese Themen flossen auch in die Vorträge bei der Seilbahntagung ein.

Die zu Ende gehende Wintersaison 2021/22 sei in Oberösterreich „durchwachsen“ verlaufen. Neben Skigebiete die praktisch das Vor-Corona-Niveau erreicht hätten, gebe es auch Lifte, die wegen Schneemangels und dem Fehlen einer technischen Beschneiung praktisch keine Umsätze gemacht haben, so Helmut Holzinger.

Breiten Raum nahm auch bei der oberösterreichischen Seilbahntagung der Bereich „Nachhaltigkeit/Klimawandel“ ein. So würde beim Skifahren nur 4 % des CO2-Ausstoßes durch die Seilbahnen und die Beschneiung entstehen. Der größte Faktor beim CO2-Ausstoß sei die Anreise der Gäste, gefolgt vom Bereich „Hotelerie und „Gastronomie“, erklärte beispielsweise Günter Aigner vom Forum Skisport. Der Schneemobil-Hersteller Rotax präsentierte den Besuchern der oberösterreichischen Seilbahntagung das Pilotprojekt eines wasserstoffbetriebenen Schneemobils, das im Skigebiet von Hinterstoder entwickelt wird.  

Scharfe Kritik gab es vonseiten der oberösterreichischen Seilbahnwirtschaft an Medienberichten, wonach Skifahren in Oberösterreich bald nicht mehr möglich sei. Diese Meldungen entbehrten jeder wissenschaftlichen Grundlage, heißt es dazu von seitens der Fachgruppe. Unterlegt wurde die Zukunftsfähigkeit des Skisports in Oberösterreich mit wissenschaftlichen Zahlen und Fakten.

Weitere Themen auf der Fachgruppentagung der oberösterreichischen Seilbahnunternehmen war der Bereich Beschäftigung und der neue Kollektivvertrag für die Seilbahnbediensteten.

Die Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen als Gastgeber präsentierten zudem das Projekt der neuen Zubringerbahn Höss-Bahn.

Einen ausführlichen Bericht über die oberösterreichische Fachgruppentagung lesen Sie in der demnächst erscheinenden ISR-Ausgabe 2/2022.


Foto: Vitalpin / Oss

Im Rahmen der Initiative Klimainvestment hat die alpine Interessensgemeinschaft Vitalpin heuer erstmals Förderpreise für den Schutz des Alpenraums…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Insgesamt verzeichneten die US-Skigebiete in der Wintersaison 2021/22 rund 61. Mio. Besuche, das sind um 3,5% mehr als in der bereits sehr guten…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Letztendlich zufrieden zeigt sich Franz Hörl, Obmann der Österreichischen Seilbahnen, mit dem Ausgang der Wintersaison 2021/22. Für den gesamten…

Weiterlesen
Foto: Laufwerkstatt / Florentin Haunold

Die gemeinsame Bewerbung von Innsbruck Tourismus und des Tourismusverbands Stubai für die World Mountain and Trail Running Championships 2023 (WMTRC…

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Am Sonntag, dem 8. Mai 2022, war der Pitztaler Gletscherexpress zum letzten Mal mit den alten Garnituren unterwegs. Ab 15. Juli 2022 sollen neue Wagen…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr/Garaventa

In der zweiten Ausgabe des TV-Formats „Doppelmayr Insights“ drehte sich alles um das Thema Architektur und Design. Thomas Pichler, der…

Weiterlesen
Foto: Airport Klagenfurt

Ab dem Winterflugplan 2022/23 fliegt Ryanair die Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt (A) von Brüssel, London, Dublin und Manchester an. Besonders…

Weiterlesen
Foto: ISR

Die vom 26. – 28. Mai 2022 in Grenoble (Fr) über die Bühne gegangenen Fachmesse Mountain Planet 2022 war geprägt von regem Besucherinteresse,…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Seit der Wintersaison 2021/22 haben auch Seilbahnunternehmen Schwierigkeiten, offene Stellen zu besetzen. Um die angespannte Personalsituation im…

Weiterlesen
Prinoth / Harald Wisthaler (wisthaler.com)

Prinoth zeigt sich erfreut über die Kundenreaktionen zur neusten Generation seiner meistverkauften Pistenfahrzeuge, dem Leitwolf und dem Bison. Die…

Weiterlesen
Foto: CMI

Congress Messe Innsbruck und das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit verstärken ihre Zusammenarbeit. Zusammen werden sie die Alpinmesse…

Weiterlesen
Hauser Kaibling

Mehr als 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Seilbahnbetrieben der Skiregion Schladming Dachstein waren am 7. April 2022 zur Weltcup-Abfahrt auf…

Weiterlesen
Foto: Fløyen AS

Die Fløibanen-Standseilbahn bringt seit 1918 Einheimische und Gäste auf den Fløyen, den 320 m hohen Hausberg der norwegischen Stadt Bergen. Garaventa…

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Am Donnerstag, den 14. April 2022, ging in der Messe Bozen der 13. Gemeinsame Südtiroler und Tiroler Seilbahntag zusammen mit der Prowinter Season…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Seit fast 20 Jahren bieten Seilbahnunternehmen in der Schweiz Fondue-Fahrten an. Infolge einer überarbeiteten EU-Norm galt allerdings auch in…

Weiterlesen