Die Tiroler Zugspitzbahn soll als ein Publikumsmagnet bei der neuen „ErlebnisCard Tirol“ dienen.
Foto: Tiroler Zugspitzbahn_Albin Niederstrasser
Tourismus

DUFTNER DIGITAL

Neue Tirol-Erlebniskarte für 2022

Die neue „ErlebnisCard Tirol“ umfasst rund 70 Ausflugsziele, wird in Tirol in den Kassenbereichen von Spar, Eurospar und Interspar verkauft, ist ab dem 1. Jänner 2022 gültig und funktioniert nach dem „1 + 1 Prinzip": Für einen bezahlten Eintritt gibt es einen weiteren Eintritt kostenlos dazu. Für das Konzept und die technische Umsetzung zeichnet das Innsbrucker Digitalisierungsunternehmen Duftner Digital verantwortlich.

von: DK

Derzeit befindet sich die ErlebnisCard Tirol noch im Aufbau, weitere Partnerunternehmen werden gesucht. Fix dabei sind laut Duftner Digital unter anderem die Tiroler Zugspitzbahn, die Tirol Therme Aqua Dome in Längenfeld, die Achensee Schifffahrt, die Patscherkofelbahn in Innsbruck, die Bergbahn Buchensteinwand Pillersee, die Erlebnissennerei Zillertal, der Hochseilgarten in Sillian und der Flying Fox in Bichlbach. Auch Neues und Nicht-Alltägliches soll mit der neuen Erlebniskarte ausprobiert werden: etwa Paintball-Spielen oder ein Surfkurs im Upstream Surfing Innsbruck. Rund 10 - 15 Skitage werden im 1+1-Angebot der ErlebnisCard Tirol enthalten sein, so zum Beispiel am Patscherkofel und auf der Muttereralm in Innsbruck, auf der Bergeralm im Wipptal oder im Skigebiet Buchensteinwand Pillersee.

Tirol neu entdecken

„Angetrieben durch das starke Interesse am Tiroler Natur- und Erholungsraum ist hier ein einzigartiges, qualitativ hochwertiges Freizeitangebot entstanden. Darauf sind wir stolz. Das bunte Angebot der ErlebnisCard Tirol bietet Tirolerinnen und Tirolern nun Anreize, unser Land ganz neu zu entdecken und zu erleben – und das ist uns als Tirol Werbung besonders wichtig“, so Florian Phleps, Geschäftsführer der Tirol Werbung. Für die Partnerbetriebe der Erlebniskarte biete sich zudem die Möglichkeit, neue Zielgruppen zu erreichen.

Als Karte oder als App am Handy

Das Konzept und die technische Umsetzung für die ErlebnisCard Tirol erfolgt durch das Innsbrucker Digitalisierungsunternehmen Duftner Digital. „Uns ist ein guter Mix aus Publikumsmagneten und beliebten lokalen Ausflugszielen gelungen. Man kann viel Neues entdecken und erleben – und das ein ganzes Jahr lang und mit einer sensationellen Preisersparnis“, fasst Geschäftsführer Dieter Duftner die Positionierung bei den Partnerbetrieben zusammen. Die Abwicklung bei der Einlösung funktioniert rein digital über eine sichere QR-Code-Systematik, die Erlebniskarte kann auch digital als App auf das Handy geladen werden.

Vergünstigter Vorverkauf ab November 2021

Der Vorverkauf der ErlebnisCard Tirol beginnt am 2. November 2021 und geht bis Ende des Jahres. Die Supermärkte Spar, Eurospar und Interspar in Tirol bieten die neue Erlebniskarte exklusiv ab Jänner 2022 im Kassa-Bereich an. Im Vorverkauf ist die Erwachsenenkarte für 79 Euro zuhaben, für Kinder und Jugendliche kostet sie im Vorerkauf 29 Euro. 2022 kostet die Erwachsenenkarte dann regulär 99 Euro, die Kinder- und Jugendkarte 49 Euro. Der Erwerb einer Kinder- und Jugendkarte ist nicht an eine Erwachsenenkarte gebunden. Einlösbar ist die ErlebnisCard Tirol von 1.1. bis 31.12.2022. Jedes Ausflugsziel kann grundsätzlich genau einmal besucht werden, einzelne auch mehrmals oder unlimitiert.


Foto: Pixabay

Der Fachverband der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich lädt am 14. Dezember 2022 erstmals österreichweit zu einem kostenlosen Schulskitag.…

Weiterlesen
Foto: Berchtesgader Bergbahn – Jennerbahn

Mit einer Pressekonferenz in München startete der Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte (VDS) am 22. November 2022 offiziell in die…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

Der Aufsichtsrat der Kässbohrer Geländefahrzeug AG hat zwei neue Vorstandsmitglieder bestellt. Dr. Christian Oberwinkler verantwortet ab 1. März 2023…

Weiterlesen
Foto: Steiermark Tourismus / Jesse Streibl

Zuversicht demonstrierten die steirischen Seilbahnen auf der Pressekonferenz zum Auftakt der Wintersaison 2022/23 am 10. November 2022. Die Sehnsucht…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Mit der Eröffnung der neuen Standseilbahn „Rumeli Hisarüstü–Aşiyan Füniküler“ ist eines der wichtigsten Verkehrsprojekte der Stadt Istanbul…

Weiterlesen
Foto: Bernard India

Ein Joint-Venture des Bregenzer Planungsbüros Salzmann Ingenieure mit der Bernard Gruppe aus Hall in Tirol wurde mit der Planung von elf…

Weiterlesen
Foto: Netzwerk Winter / Foto Neumayr

Gleich mehrere Branchen-Veranstaltungen gab es am 10. und 11. November 2022 im Tauernspa in der Tourismusregion Zell am See – Kaprun. Am Rande der…

Weiterlesen
Foto: KTOR, Klima- und Energiefonds Österreich

Der gemeinnützige Verein Smart Community forciert im Projekt „Smart Ski Resort“ den Einsatz erneuerbarer Energien in Skigebieten. Am 25. November 2022…

Weiterlesen
Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau/Grießenböck

Im Jahr 2012 wurden die beiden Skigebiete im Alpbachtal und in der Wildschönau durch eine moderne Kabinenbahn verbunden. Mit dem Ski Juwel Alpbachtal…

Weiterlesen
Foto: Pitztaler Gletscherbahn Gmbh & Co KG

Knapp 8.000 Skibegeisterte haben am Wochenende um den 29. Oktober 2022 beim „Pitztal Glacier Open“ die Skisaison am Pitztaler Gletscher eingeläutet.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nach zwei herausfordernden Jahren zieht die Doppelmayr Holding SE eine positive Bilanz über das Geschäftsjahr 2021/22. Der Umsatz stieg im Vergleich…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr

Die Peak Tram ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen von Hongkong und befördert pro Jahr mehr als 6 Mio. Fahrgäste. Um Kapazitäts-Engpässe…

Weiterlesen
Foto: Hans-Peter Steiner

Der Rittisberg im obersteirischen Urlaubsort Ramsau ist einer der größten Erlebnisberge im österreichischen Bundesland Steiermark. Mit der offiziellen…

Weiterlesen
Foto: Sörenberg - Yorik Leusink

Ab der Saison 2022/23 bestimmt bei den Bergbahnen Sörenberg in der Zentralschweiz Dynamic Pricing den Preis von Skitickets. Eingerichtet wurde das…

Weiterlesen
Foto: Pitztaler Gletscher

Günther Gold aus Ötztal-Bahnhof in Tirol hat am 22. Oktober 2022 bei einem gelungenen Weltrekord-Versuch auf 3.440 m Seehöhe am Pitztaler Gletscher…

Weiterlesen