Die Händler zeigten sich bei ersten Testfahrten auf dem Kaunertaler Gletscher von der Qualität der neuen Yamaha Snowmobile äußerst angetan.
Pistengeräte

Neue Schlitten braucht das Land

Mit einer völlig neuen Palette an Schneemobilen will Yamaha Motor in Österreich neu durchstarten.

Yamaha Motor will mit einer breiten Palette an neuen Snowmobilen am heimischen Markt durchstarten. Der erste Auftritt der neuen Geräte erfolgte im Mai dieses Jahres auf dem Kaunertaler Gletscher.

Als erster Hersteller hat Yamaha den Zweitakt-Motor eingestellt und schickt seine Schneemobile nur mehr mit leisen, verbrauchsarmen und umweltfreundlichen Viertaktern auf die Piste.

Die Genesis-Motoren stammen aus dem Motorradbau und bieten dementsprechende Leistung. Generell profitieren die Motorschlitten von Yamaha von diesem Technologie-Transfer: Zahlreiche technische Detaillösungen, wie zum Beispiel auch die Kupplungs-Systeme, stam­men aus dem Zweirad-Bereich. 

Yamaha startet mit der breitesten Range an Schneemobilen in die Saison 2016. Die Palette reicht von absoluten Performance-Modellen für den Motorsport über Crossover-Schlitten bis zu unverwüstlichen Arbeitstieren. Wichtigstes Modell für den professionellen Anwender ist der RSViking Professional.

Yamaha RSViking Professional

Funktionalität, Verlässlichkeit und Haltbarkeit standen bei der Entwicklung des Schneemobil-Nutzfahrzeuges im Vordergrund. Der Verbrauch des neuen Dreizylinder-Motors mit 973 cm3 Hubraum und Kraftstoffeinspritzung konnte um 5 % gesenkt werden, der Tankinhalt wurde um 10 % auf 40 l erhöht. Die neu aufgebaute und verbesserte Kupplung des RSViking sorgt für einen geschmeidigen und ruckfreien Antritt.

Breite Skier mit verbessertem Gleitverhalten, eine optimierte Len­kung mit besserem Handling und nach außen gerichtete Kettenräder garantieren den richtigen Antrieb selbst im tiefsten Schnee. Die neue Anordnung des Kühlsystems ermöglicht eine konstante Leistung bei allen Temperatur- und Witterungsverhältnissen.

Aber auch auf den Komfort hat Yamaha beim RSViking nicht vergessen: Eine breite, gut gepolsterte Sitzbank für zwei Passagiere, eine neuartige Windschutzscheiben-Technologie, elektrische Hand- und Daumenwärmer und ein vergrößerter Stauraum sollen die Arbeit erleichtern. Die zu ersten Testfahrten geladenen Händler zeigten sich vom neuen RSViking jedenfalls sehr angetan. Vor allem die hohe Verarbeitungsqualität wurde einstimmig gelobt.

Yamaha Apex X-TX

Der etwas kleinere Apex X-TX ist ein klassischer Crossover-Schlitten, der vor allem für Betreiber von Hütten interessant ist. Angetrieben von einem laufruhigen Vierzylinder-Viertakt-Motor mit Einspritzung bietet er hohes Drehmoment im unteren Drehzahlbereich und überzeugende Leistung. Darüberhinaus setzt der Yamaha Apex X-TX neue Maßstäbe bei Komfort und Handling. Dafür sorgen ein leichter Aluminium-Rahmen, innovative Ergonomie und optimale Skispur-Einstellung.

Yamaha Austria-Geschäftsführer Johann Zimmermann und sein Verkaufsleiter Sascha Sobot haben mit ihren neuen Snowmobilen jedenfalls viel vor. Gemeinsam mit ihren Händlern sollen die Verkaufszahlen verdoppelt werden. „Yamaha geht neu an den Start“, sagte Zimmermann im Gespräch mit ISR. Der Test-Event im Kaunertal kann jedenfalls als gelungenes Startzeichen bezeichnet werden.

Yamaha Verkaufsleiter Sascha Sobot bei der Arbeit im robusten und vielseitigen Viking.
Die Range an Yamaha-Snowmobilen ist so breit wie nie. Das wichtigste Modell für professionelle Anwender ist der RSViking Professional.
Fotos: Yamaha
Yamaha Austria-Geschäftsführer Johann Zimmermann (re.) und sein Verkaufsleiter Sascha Sobot wollen mit Schneemobilen in Österreich neu durchstarten.
Fotos: Yamaha

Foto: fieberbrunn.com

Im Zuge der 64. Generalversammlung der Bergbahnen Fieberbrunn GmbH im Juli 2022 stand auch die Wahl zur Nachbesetzung der Geschäftsführung auf der…

Weiterlesen
Foto: saalbach.com / Yvonne Hörl

Vom 8. bis 11. September 2022 gehen in Saalbach Hinterglemm (A) die 23. World Games of Mountainbiking über die Bühne. Rund 1.000 Mountainbiker aus 20…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Der gute Start in die Sommersaison hat sich für die Schweizer Seilbahnen im Juli 2022 fortgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2021 hat die…

Weiterlesen
Foto: Pilatus-Bahnen AG

Die Schweizer Pilatus-Bahnen AG bietet Gästen nun ganzjährig „Astronomie-Abende“. Im Paket enthalten sind unter anderem Erklärungen durch einen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Der Hersteller von digitalen Zutrittslösungen – unter anderem für Skigebiete – vergrößert die Produktionsflächen am Standort Innsbruck um 1.800 m².

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Mit einem Informationstag in der Garaventa-Niederlassung im Schweizer Goldau sind Ende Juli 2022 acht neue Lehrlinge ins Berufsleben gestartet.

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Wie berichtet, möchte der bisherige Kässbohrer-Vorstandssprecher Jens Rottmair seinen am 30. April 2023 auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern.…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Laiminger

Im Rahmen eines Bergfestes wurde das „Sommererlebnis Resterkogel“ im Tiroler Skigroßraum Kitzbühel-Kirchberg am 24. Juli 2022 eröffnet. Neu ist vor…

Weiterlesen
Foto: Skistar

Am 24. Juni 2022 wurden im Freizeit- und Skigebiet Hammarbybacken Skistar inmitten der schwedischen Hauptstadt Stockholm, neue Gäste-Attraktionen…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Die österreichische Tourismus- und Freizeitbranche freut sich über gute Zahlen im ersten Sommerdrittel 2022. Der Gästezuwachs ist vor allem…

Weiterlesen
Foto: Salzburg AG / Kolarik Andreas

Die Standseilbahn auf die Festung Hohensalzburg feiert in diesem Jahr ihr 130-jähriges Jubiläum. Seit 18. Juli 2022 ziert deshalb ein großflächiges…

Weiterlesen
Foto: Leitner

In Montenegro haben in den vergangenen Tagen die Arbeiten an einer der ersten Meer-Berg-Kabinenbahnen an der Adria begonnen, die Leitner gemeinsam mit…

Weiterlesen
Foto: Mountain Management Consulting

Laut der von Mountain Management Consulting von Juni bis Oktober 2021 durchgeführten Untersuchung „Best Summer Resorts of the Alps“ ist die…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Der angestrebte Zusammenschluss zwischen den Tiroler Gletscherskigebieten Pitztal und Ötztal hat einen deutlichen Dämpfer erlitten. Bei einer am…

Weiterlesen
Foto: Marian Galajda/TMR

Die neue 15er-Kabinenbahn im slowakischen Skigebiet Jasná, die den Einstiegsort Biela púť mit Priehyba mitten im Skigebiet verbinden wird, ist der…

Weiterlesen