Die neue Anlage „Snow4Ever 200“ von Demaclenko kann Schnee in großen Mengen 365 Tage im Jahr erzeugen.
Foto: Demaclenko / AS-Photography - Stefan Adelsberger
Beschneiung

DEMACLENKO

Neue Anlage zur Schneeerzeugung bei Plusgraden präsentiert

Demaclenko entwickelte in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen 3CON den leistungsstarken temperaturunabhängigen Schneeerzeuger „Snow4Ever 200“ mit einer Produktionsmenge von 200 m³ pro Tag laut Herstellerangaben.

von: DK

„Die Revolution bei der Demaclenko-Technologie besteht darin, dass im Inneren des Systems, unabhängig von den äußeren klimatischen Bedingungen und bei deutlich reduziertem Energieverbrauch, echter technischer Schnee und kein Scherbeneis („Flake Ice“) produziert werden kann“, heißt es dazu in einer Aussendung des Südtiroler Unternehmens. Der mit dem Snow4Ever 200 erzeugte Schnee unterscheide sich in Qualität und Struktur nicht vom Schnee „klassischer Beschneiungsanlagen“.

Ausschließlich mit Wasser und Luft

Ein weiteres Differenzierungsmerkmal zu anderen Anlagen ist, laut Hersteller, dass die temperaturunabhängige Produktion von hochwertigem Schnee ausschließlich mittels Wasser und Luft erfolgt, weder Salz noch andere chemische Zusätze würden dafür benötigt. Darüber hinaus lasse sich bei der neu entwickelten Anlage die Schneedichte und somit die Schneequalität je nach Anforderung individuell einstellen. So könnten Erlebnisparks und Eventveranstalter beispielsweise trockenen Pulverschnee, Skigebietsbetreiber hingegen einen kompakten Pistenschnee erzeugen.

Einfache Bedienung

Laut Demaclenko entscheidet der Schneimeister per Knopfdruck über die Qualität, die er produzieren möchte. Für die Bedienung des Snow4Ever 200 seien keine besonderen Vorkenntnisse oder Erfahrungen notwendig. Die Steuerung erfolge über die Demaclenko-Software Snowvisual 4.0. Dank einer mechanischen Enteisungslösung würden die Komponenten der Maschine nicht vereisen, was einen unterbrechungslosen Betrieb gewährleiste. Der Snow4Ever 200 ist in einer modularen Containerbauweise gebaut und soll, so Demaclenko, relativ einfach zu transportieren sein.

Weiter Einsatzbereich

Neben Skigebieten und Wintersport-Events sieht Demaclenko im Bereich Skispringen ein weiteres Einsatzgebiet für das neue System, auch weil sich Scherbeneis („Flake Ice“) auf Grund der fehlenden Haftung nicht für die steilen Aufsprunghügel eignet. Weitere Einsatzfelder sieht Demaclenko in der Beschneiung von Gletschern sowie im Indoor-Bereich. Entwickelt wurde der Snow4Ever 200 in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen 3CON, das im Bereich Interieurproduktionsanlagen für die Automobilindustrie und deren Zulieferer tätig ist. Mit Snow4Ever 200 hat sich 3CON auf neues Terrain gewagt, wobei es auf hausintern gereiftes Know-how zurückgreifen konnte, heißt es dazu bei Demaclenko.


Foto: Tiroler Zugspitz Arena / Franz Oss

Der "AlpenKlimaGipfel" – 27. und 28. Juni 2024 auf der Tiroler Seite der Zugspitze – versteht sich als Plattform der Vernetzung von namhaften…

Weiterlesen
Foto: Innsbruck Tourismus / Jan Hetfleisch

Das Seilbahnprojekt „Peter Anich III“ der Bergbahnen Oberperfuss in Innsbruck-Land in Tirol ersetzt den 53 Jahre alten Schlepplift durch eine moderne…

Weiterlesen
Foto: Hauser Kaibling

Am Hauser Kaibling in der Steiermark wurde der Spatenstich für eine neue leistungsstarke 8er-Sesselbahn gesetzt.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Der Wolfurter Seilbahnhersteller Doppelmayr gewährt am 14. und 15. Juni 2024 exklusive Einblicke in die Lehrlingsausbildung.

Weiterlesen
Foto: Ingo Dejaco

Die digitale, flächendeckende und vom Tourismus selbst finanzierten Gästekarte in Südtirol ist ein europaweites Vorzeigeprojekt – auch im Sinne des…

Weiterlesen
Foto: DieFotografen

Österreichweit gibt es rund 200 Bergbahnen mit Sommerbetrieb. Diese verzeichnen jährlich rund 20 Mio. Ersteintritte im Sommer – Tendenz steigend.

Weiterlesen
Foto: Messe Essen GmbH/Fabien Holzer

Die Cable Car World in Essen (D) liefert bei ihrer zweiten Auflage wieder wertvollen Input zur Planung und Umsetzung von urbanen Mobilitätsprojekten…

Weiterlesen
Foto: Aberg - Hinterthal - Bergbahnen AG

Die Anlage wird einen jährlichen Energieertrag von rund 100.000 kWh erzielen. Diese Energiemenge deckt ca. ein Viertel des jährlichen Strombedarfs der…

Weiterlesen
Foto: Niederösterreich Werbung/schwarz-koenig.at

Im strauchelnden Skigebiet im Süden Niederösterreichs hegt das Land Millionenpläne. In Lackenhof soll eine moderne Seilbahn gebaut werden. 

Weiterlesen
Foto: nikolaus faistauer photography

Die Bilanz des erfolgreichen Geschäftsjahres 2022/23 und die Wahl von Felix Porsche in den Aufsichtsrat prägten die 96. Hauptversammlung der…

Weiterlesen
Foto: Koren

Die Qualitätsinitiative des Fachverbands Seilbahnen zählt bereits 79 Mitgliedsbetriebe mit 96 Themenbergen. Das Sommergeschäft wird immer wichtiger.

Weiterlesen
Bild: DONGHWAN KIM auf Pixabay

Trotz wetterbedingter Herausforderungen war es die fünftbeste Saison seit Beginn der Aufzeichnung 1978/79. Die Investitionen bleiben hoch.

Weiterlesen
Foto: Tourismus Salzburg GmbH

Die aktuelle Tourismusanalyse des Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo) zeigt eine gute Nachfrage, jedoch kaum Dynamik bei realen…

Weiterlesen
Foto: LPA/Ingo Dejaco

Mit dem Südtirol Pass können über 60 von 100 Aufstiegsanlagen im Land günstiger genutzt werden. Das ermöglicht die Vorteilsaktion „Seilbahnsommer…

Weiterlesen
Foto: Schilthornbahn

Die Sesselbahn Winteregg wird ab der kommenden Wintersaison deutlich mehr Personen transportieren können. Die Wintersaison 2023/24 am Schilthorn in…

Weiterlesen