Die Muttereralm ist ein ganzjähriges Naherholungsgebiet für den Großraum Innsbruck. Der eben erfolgte Verkauf der Muttereralm Bergbahnen an Tatry Mountain Resorts wurde vom Schweizer Beratungsunternehmen grischconsulta organisiert.
Foto: Innsbruck Tourismus
Wirtschaft Seilbahnen Bahnen

GRISCHCONSULTA

Muttereralm Bergbahnen für 4,5 Mio. Euro verkauft

Mit der Vertragsunterzeichnung am 16. Dezember 2020 wurden die Muttereralm Bergbahnen bei Innsbruck an das international agierende Bergbahnunternehmen Tatry Mountain Resorts mit Hauptsitz in der Slowakei verkauft. Begleitet wurde der gesamte Verkaufsprozess vom Schweizer Beratungsunternehmen grischconsulta.

von: DK

Die Muttereralm dient vor allem Bewohnern des Großraums Innsbruck als ganzjähriges Naherholungsgebiet. Das Angebot umfasst neben Skifahren, Rodeln und Wandern vor allem Mountainbiken. Ein besonderes Highlight des Gebiets sind die Trails und der Bikepark Innsbruck, der mit seinen Rennen im Rahmen der Crankworx World Tour auch internationale Bedeutung hat.

Objektives Bieterverfahren

Bis vor kurzem standen die Muttereralm Bergbahnen noch im Besitz des Tourismusverbands Innsbruck, der Gemeinde Mutters und der Gemeinde Götzens. In ihrem Auftrag konzipierte das Schweizer Tourismusberatungsunternehmen grischconsulta ab Frühjahr 2020 einen maßgeschneiderten Verkaufsprozess, der im Laufe des Jahres umgesetzt wurde. Mit rund 30 Interessenten wurden Vorgespräche geführt. Elf ernsthaften Bietern – darunter zwei ausländische und neun österreichische Unternehmen – wurden die für den Kauf relevanten Informationen von grischconsulta inhaltlich identisch zur Verfügung gestellt.

Verkauf als Teil eines langfristigen Masterplans

Das Ergebnis des Verkaufsprozesses: Mit der Vertragsunterzeichnung am 16. Dezember 2020 übernimmt das international agierende Bergbahnunternehmen Tatry Mountain Resorts, mit Hauptsitz in der Slowakei, die Muttereralm Bergbahnen für 4,5 Millionen Euro. Roland Zegg von grischconsulta und sein Team freuen sich, durch „einen umsichtigen Evaluationsprozess und ein transparentes Bieterverfahren“ an einem Langfristziel mitgearbeitet zu haben.  „Der Masterplan beinhaltet planmäßig die Optimierung und strategische Weiterentwicklung der Bergbahnen rund um Innsbruck. grischconsulta arbeitete vor Jahren den Masterplan konzeptionell aus und konnte nun als einen Teilschritt in der Umsetzung für die Eigentümer die Veräußerung der Muttereralm Bergbahnen begleiten“, so Zegg.


Foto: Pixabay

Die in den vergangenen Tagen beschlossenen Corona-Maßnahmen lasten schwer auf den Seilbahnbetreibern in der DACH-Region und in Südtirol. Die Situation…

Weiterlesen
Foto: ISR

Die für 14. bis 16. Januar 2021 zeitgleich zur ISPO Beijing geplante Alpitec China findet zu diesem Zeitpunkt nicht statt.

Weiterlesen
Foto: zatran GmbH

Das deutsche Bundesverkehrsministerium (BMVI) hat das Stuttgarter Planungs- und Beratungsunternehmen Drees & Sommer SE zusammen mit der VWI…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Rund drei Viertel der Schweizer Skigebiete sind vor den Weihnachtsfeiertagen in die Wintersaison 2020/21 gestartet. Der Umsatzrückgang im Vergleich…

Weiterlesen
Foto: Remontées Mécaniques de Grimentz-Zinal SA

Die neue 10er-Kabinenbahn Zinal-Sorebois-La Vouarda im Schweizer Skigebiet Grimentz-Zinal ersetzt eine 2020 stillgelegte Pendelbahn. Die D-Line der…

Weiterlesen
Foto: Prinroth

Mit dem neuen Leitwolf h2 Motion hat Prinoth erstmals ein wasserstoffbetriebenes Pistenfahrzeug vorgestellt. Das neue Konzeptmodell ist bereits am 20.…

Weiterlesen
Foto: TechnoAlpin

Als bekannter Vorreiter im Bereich der technischen Innovation auf dem Beschneiungsmarkt hilft TechnoAlpin Skigebieten unter anderem mit der neuen…

Weiterlesen
Foto: IDM Südtirol / Freddy Planinschek

Kurz vor Weihnachten werden in Südtirol mehrere hochkarätige Wintersport-Veranstaltungen abgehalten, die weitgehend ohne Besucher über die Bühne…

Weiterlesen
Foto: Ski Amadé

Während man in Deutschland über einen „harten Lockdown“ ab Weihnachten diskutiert und viele Schweizer Skigebiete in diesen Tagen in Betrieb gehen,…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Seit rund zehn Jahren hat die Kässbohrer Geländefahrzeug AG den PistenBully 600 E+ mit dieselelektrischem Antrieb im Programm. Darauf aufbauend wird…

Weiterlesen
Foto: Leitner

Vor der Wintersaison 2020/21 hat Leitner in Italien zahlreiche Seilbahnprojekte fertiggestellt. In Cortina d'Ampezzo begannen zudem die Bauarbeiten…

Weiterlesen
Foto: Zermatt Bergbahnen

Ab morgen Mittwoch, den 9. Dezember 2020, werden in der Schweiz in Seilbahnkabinen nur noch maximal zwei Drittel der ursprünglich dafür vorgesehenen…

Weiterlesen
Foto: Jungfraubahnen

Die neue Dreiseilbahn kombiniert vollautomatischen Personen- und Güterbetrieb und ist wesentlicher Bestandteil des „Generationenprojekts“ V-Bahn. Am…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

In der Wintersaison 2020/21 bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder verlängerte Bestellannahmezeiten im Ersatzteilwesen. Damit…

Weiterlesen
Foto: Feratel/Schneider

feratel und sitour installieren in der Skiregion Snow Space Salzburg, eigenen Angaben zufolge, die weltweit ersten Panoramatafeln mit flexibel…

Weiterlesen