Die Standseilbahn am Bergmassiv Montserrat nahe Barcelona bietet den Pilgern eine bequeme Fahrt zur Kapelle Santa Cova.
Foto: Leitner
Bahnen

LEITNER AG/SPA

Modernisierte Standseilbahn beim Wallfahrtszentrum Montserrat

Der Seilbahnhersteller Leitner ersetzte die Pilgerbahn im spanischen Katalonien durch eine neue Anlage. Sie ermöglicht einen bequemen und schnellen Transport vom überregional bekannten Benediktinerkloster Montserrat zur Kapelle Santa Cova, der „Heiligen Höhle“.

Das seit Jahrhunderten bekannte Wallfahrtszentrum wird jährlich von hunderttausenden Pilgern besucht. Während der Fahrt mit der modernisierten Standseilbahn Santa Cova/Montserrat kann die herrliche Landschaft rund um das Wahrzeichen bewundert werden. Seit Sommer 2020 ist die renovierte Bahn nordwestlich von Barcelona wieder in Betrieb.

Erneuerungen waren notwendig

Aufgrund von Beschädigungen durch heftige Sturzregen im Juni 2000 war die Erneuerung der Bahn unausweichlich. 2018 wurde die Fima Leitner und deren spanische Niederlassung Teleféricos y Nieve mit dem Modernisierungsprojekt beauftragt. Die Untergestelle wurden in der Revisionswerkstatt in Leinì (IT) entwickelt und gebaut, die Bremsen und Elektrotechnik ebenso ersetzt. Ein Partnerunternehmen in Salerno (IT) erneuerte die Karosserie und tauschte das Zugseil aus.

Besondere Herausforderung

Da sich der Zugang zur Bahnstrecke an einer sehr steilen Stelle des Berges befindet, war eine besonders detaillierte technische Planung für die Anlieferung der Wagen sowie den Austausch des Zugseiles notwendig. 

Verbesserte Transportkapazität 

Die Bahn hat nun deutlich an Gewicht verloren. Die zwei Wagen bieten daher statt vormals 25 nun Platz für jeweils 40 Passagiere. Die Standseilbahn schafft mit einer maximalen Fahrgeschwindigkeit von 2 m/s in drei Minuten eine Länge von 262 Metern und überwindet einen Höhenunterschied von 118 Metern und eine maximale Steigung von 56,5 %. Durch einen doppelten Gleisabschnitt in der Mitte der Strecke können zwei Wagen problemlos aneinander vorbeifahren. 

Foto: Leitner
Die modernisierte Standseilbahn hat an Gewicht verloren. Jeder Wagen bietet nun Platz für 40 Passagiere und überwindet in etwa drei Minuten einen Höhenunterschied von 118 Metern.
Foto: Leitner

Technische Daten

Standseilbahn Funicular de Santa Cova/Montserrat  

Schräge Länge:262 m
Höhenunterschied:118 m
Fahrgeschwindigkeit:2 m/s
Anzahl der Fahrzeuge:2

Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen
Foto: Aniela Lea Schafroth

Klimawandel in alpinen Gebieten, (Er)Lebensraumgestaltung und KI am Berg waren Kernthemen des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen vom 18. bis 20.…

Weiterlesen
HTI Gruppe

Das Geschäftsjahr 2023 der Südtiroler HTI Gruppe endete mit einem Umsatz von 1,477 Mrd. Euro und somit mit 176 Mio. Euro mehr im Vergleich zum Jahr…

Weiterlesen
Foto: Bild von NickyPe auf Pixabay

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) in Wien analysiert in seiner aktuellen Konjunkturprognose, dass die hohen Zinssätze die…

Weiterlesen
Foto: Michael Lobmaier-Mantona

Der Fachverband Seilbahnen der Wirtschaftskammer Österreich präsentierte in Saalbach ein speziell auf Seilbahnbetriebe ausgerichtetes Instrument zum…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

Die Neubesetzung des Vorstands der Kässbohrer Geländefahrzeug AG ist mit der Bestellung zum dritten ordentlichen Vorstandsmitglied zum 1. April 2024…

Weiterlesen