Zutritts- u. Infosysteme

Kundennutzen im Fokus

In mehr als 45 Jahren entwickelte sich das Schweizer Familienunternehmen zu einem der führenden Komplettanbieter für den Ticketverkauf und die Zutrittskontrolle. Daneben spezialisierte sich die Firma auch auf die Sicherheitstechnik, die derzeit auf dem Vormarsch ist.

von: Claudia Mantona

Die Kassen- und Zutrittskontroll-Systeme der Bilexa AG sind in den Skigebieten nicht mehr wegzudenken. Seit 1969 ist das Familienunternehmen mit seinen Standorten in der Schweiz und in Österreich auf diesem Gebiet erfolgreich tätig. Auch in diesem Jahr vertrauten zahlreiche Seilbahnbetriebe auf die Kompetenz der Bilexa AG, darunter sind viele aus Österreich wie z.  B. die Fügen Bergbahnen im Zillertal, die Bergbahnen Mellau, die Wildkogelbahnen, die Gerlitzen-Kanzelbahn, die Mayrhofner Bergbahnen (3S Penkenbahn) oder der Stubaier Gletscher.

Die dort installierten Kassenschalter wurden von der Bilexa AG komplett geplant und ausgestattet. Derzeit besonders gefragt sind die Gegenspracheanlage Public III und das dazu passende schnurlose Headset. Dadurch hat der Kassier noch mehr Bewegungsfreiheit und kann sich voll und ganz auf den jeweiligen Kunden am Schalter konzentrieren. Seit kurzem neu im Sortiment ist die Versenkkasse 2486 DCB mit Wechseleinsatz und absperrbarem Verschlussdeckel. Wie im Einzelhandel seit vielen Jahren üblich, kann so bei einem Kassierwechsel der abgehende Kassier seinen Einsatz mitnehmen und im Tresor einsperren. 

Neben den Skigebieten zählen der „Öffentlicher Verkehr“, die „Parkraumbewirtschaftung“, „Freizeiteinrichtungen“ und der „Sanitärbereich“ zu den geschäftlichen Schwerpunkten des Schweizer Traditionsunternehmens. Seit 2009 wird die Bilexa AG erfolgreich in zweiter Generation von Simon und Daniel Altmann geführt. Abgesehen von der bestmöglichen Service- und Produktqualität sind Termintreue und Kundennähe wesentliche Bestandteile ihrer Firmenphilosophie: „Bei allen unseren Aktivitäten haben wir stets den Nutzen für unsere Kunden im Blick. Handschlagqualität ist bei uns kein leeres Schlagwort, sondern wird gelebt“, betonen die Brüder Altmann. Dabei beobachten sie den nationalen und internationalen Markt genau und reagieren flexibel auf sich ändernde Bedürfnisse und Anforderungen. Ein Beispiel dafür ist die Sicherheitstechnik. 

Mehr Sicherheit, weniger Kosten

Bereits 1981 war für die Bilexa AG die Sicherheitstechnik ein großes Thema: Firmengründer Hermann Altmann stattete sehr viele Busse und Bahnen mit den bekannten Matex-Trittkontaktmatten zur ­Sicherung von automatischen Türen aus. Sukzessive folgten dann ­Videoüberwachungs-Systeme von „Rosho“, die aktuell unter dem Namen „Derovis“ vertrieben werden.

Sie verfügen über hochentwickelte stationäre und mobile Kameras, Monitore und digitale Aufzeichnungsgeräte. „In Bahnen und Bussen mit Überwachung sinken die Fälle von mutwilliger Zerstörung wesentlich. Das spart Reparaturkosten und sorgt für ein höheres Sicherheitsgefühl der Passagiere. Auch bei stationären Anlagen schützt unser System vor Vandalismus. In jüngster Zeit ist die Übertragung von Live-Bildern aus dem Fahrgastraum zum Depot immer mehr gefragt“, informiert ­Simon Altmann. Beispielsweise setzen in der Schweiz seit einiger Zeit die Zugerberg Bahn oder die Verkehrsbetriebe Transports Publics Neuchâteles SA (= TransN) auch bei ihren Standseilbahnen die Videoüberwachungsanlagen der Bilexa AG ein. Brandaktuell ist ­außerdem die Videoüberwachung in Kabinenbahnen: Hier sind zwei große Projekte im Ausland in Bearbeitung. Die Betreiber wollen sich auf diese Weise noch besser vor Vandalismus schützen.  

Des Weiteren sorgen Rückfahr- und Seitenkameras bei den Fahrzeugen der öffentlichen Verkehrsbetriebe für noch mehr Sicherheit. Aber auch für Pistenfahrzeuge und für Landmaschinen wie Traktoren oder Mähdrescher bieten sich diese Systeme an, da sie für einen optimalen Rundumblick sorgen. Dieses Sicherheitstechnik-Sortiment lässt sich problemlos bei Verkehrsbetrieben mit Fahrgastzähl-Systemen auf Basis smarter 3D-Kameras sowie mit einem Flottenmanagement-System ergänzen. 

FOTO: ZUGERBERGBAHN AG
Das ausgeklügelte Videoüberwachungs-System der Bilexa AG schützt vor Vandalismus und erhöht die Sicherheit. Deshalb wird es auch von der Zugerberg Bahn eingesetzt.
FOTO: ZUGERBERGBAHN AG

Foto: TechnoAlpin

TechnoAlpin hat die temperaturunabhängigen Schneeerzeuger der Snowfactory-Reihe technisch überholt. Unter anderem wird nun gekühlte Luft zum Verblasen…

Weiterlesen
Foto: Ski amadé

Vor dem Start der Wintersaison 2021/22 demonstriert der Skigebietsverbund Ski amadé, mit Schwerpunkt im Land Salzburg (AT) Optimismus und Zuversicht.…

Weiterlesen
Foto: Vitalpin / Fellner

Im Rahmen der Initiative „Vitalpin Klimainvestment“ vergibt die alpine Interessensgemeinschaft Vitalpin zum ersten Mal Förderpreise für Umwelt,…

Weiterlesen
Foto: LEITNER

Leitner erhöht bei seiner Premium-Seilbahnkabine "Diamond EVO" die Zahl der standardisierten Konfigurationsmöglichkeiten. Kunden stehen eine Reihe…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Die SNOWsat Entwickler von Kässbohrer haben den Sommer genutzt, um Anregungen und Wünsche von Kunden aufzugreifen und in weitere Verbesserungen…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr - Ulriken643

Nach gut einem Jahr Bauzeit erstrahlt die beliebte Seilbahn Ulriksbanen in Bergen, Norwegen komplett rundumerneuert in frischem Glanz. Besucher…

Weiterlesen
Alle Fotos: Roman Gric

Seit dem Jahr 1961 verbindet eine Seilbahn die Endstation der Zahnradbahn Chamonix – Montenvers mit der Eisgrotte am Fuße des längsten Gletschers…

Weiterlesen
Foto: Becks Falk, @falkphoto

Die US-Interessensvereinigung National Ski Areas Association (NSAA) hat vom 7. bis 11. Juni 2021 ihre National Convention & Trade Show als…

Weiterlesen

Warum es manchmal Sinn macht, „falsch“ zu denken und dann das Gegenteil zu tun. Reverse Brainstorming ist im Tourismusmarketing eine hervorragende…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Der relativ gute September mag die Sommersaison 2021 in der Schweiz nicht zu retten. Wie Seilbahnen Schweiz Anfang Oktober 2021 mitteilte,…

Weiterlesen
Foto: Tiroler Zugspitzbahn_Albin Niederstrasser

Die neue „ErlebnisCard Tirol“ umfasst rund 70 Ausflugsziele, wird in Tirol in den Kassenbereichen von Spar, Eurospar und Interspar verkauft, ist ab…

Weiterlesen
Foto: PRINOTH - Jarraff

Der Pistenfahrzeuge-Hersteller Prinoth hat 100 % des Aktienkapitals des privaten US-Unternehmens Jarraff Industries übernommen. Durch den Kauf möchte…

Weiterlesen
Foto: Kitzsteinhorn

Die Österreichische Seilbahntagung findet dieses Jahr gemeinsam mit dem traditionellen Forum „Zukunft Winter“ am 19. und 20. Oktober 2021 im Ferry…

Weiterlesen
Foto: Karl Schmidhofer

Der Präsident des Österreichischen Skiverbandes ÖSV begründete seinen Schritt mit einem schweren Schicksalsschlag in der Familie. Die…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr

Die Doppelmayr Holding SE, die Muttergesellschaft der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe, verzeichnete im Geschäftsjahr 2020/21 pandemiebedingt einen…

Weiterlesen