Die 8er-Kompaktseilbahn Fajã dos Padres in Madeira (2016)
Bahnen Städtische Seilbahnen

Kompaktseilbahnen geben Architektur viel Spielraum

Die Kompaktseilbahnen des Schweizer Familienunternehmens ermög­lichen individuelle Konfigurationen auf Basis von Standardkomponenten. Durch ihre kom­pak­te Ausführung ergeben sich im Stationsbereich viele architektonische Gestaltungs­mög­lich­keiten.

von: Claudia Mantona

Die Inauen-Schätti AG aus Schwanden hat 2008 ihr Kompaktseilbahnsystem auf den Markt gebracht und seitdem acht dieser zweispurigen Pendelbahnen mit Kabinen für 8 oder 15 Personen realisiert.

Drei weitere Bahnen, davon zwei für den Schweizer Markt, wurden vor kurzem in Auftrag gegeben. Dieses Kleinseilbahnsystem eignet sich besonders zur Erschließung von schwer zugänglichen Bergregionen, Aussichtspunkten oder abgelegenen Privatgrundstücken, wird aber zunehmend auch sowohl für Überquerungen von Flüssen und Klippen, als auch für den urbanen Verkehr eingesetzt.

CEO Michael Hanimann: „Durch die individuelle Gestaltung von standardisierten Hauptkomponenten ergeben sich nicht nur überschaubare Investitionskosten, sondern auch kurze Montagezeiten. Beispielsweise wurde die imposante 8er-Kompaktseilbahn in Madeira, die seit diesem Jahr das bekannte Tourismus- und Anbaugebiet Fajã dos Padres von der Altantik-Steilküste aus erschließt, von zwei Fachkräften und lokalen Hilfskräften in nur 40 Tagen aufgebaut und in Betrieb genommen. Die gute Zusammenarbeit mit der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe ist nicht zuletzt auch ein wichtiger Vorteil im Gesamtkonzept.“

Weitere Vorteile dieses Kom­pakt­seilbahnsystems sind die wirtschaftlichen und betrieblichen Einsparungsmöglichkeiten. Ein zusätzlicher großer Pluspunkt ist der geringe Platzbedarf. Dazu CEO Hanimann: „Die gesamte Seilbahntechnik wird auf zwei Betonstehern pro Tal- und Bergstation aufgebaut. Außerdem ist unser seilschonender, kompakter Antrieb mit integriertem Notantrieb sehr platzsparend, und es werden weder für die Tragseile noch für die Zugseile bewegliche Spannvorrichtungen be­nötigt. Damit bleibt rund um die Seilbahntechnik sehr viel Spielraum für die architektonische Gestaltung.

Um die Freiheitsgrade in der Architektur, die durch unser kompaktes System ermöglicht werden, noch anschaulicher zu präsentieren, hat die bekannte ‚maurusfrei Architekten AG‘ in unserem Auftrag etliche verschiedene Vorschläge ausgearbeitet.“ In diesem Zusammenhang besteht auch die Option, bestehende Gebäude im Stationsbereich nicht umbauen zu müssen, sondern z. B. einfach die kompakte Seilbahntechnik vor dem Bauwerk zu positionieren. „Das wiederum erspart unnötige zusätzliche Baukosten“, betont Hanimann. Die servicefreundliche Konstruktion und Anordnung der Seilbahnkomponenten erleichtert die Wartung und reduziert die Betriebskosten.

Dank integrierter Räumung ist auch im Notfall für eine sichere Rückbringung der Passagiere in die Stationen gesorgt. 


Architektonische Gestaltung Kompaktseilbahn

Bilder: Inauen-Schätti

Im Überblick

Vorteile Kompaktseilbahn

  • architektonische Gestaltungsfreiheit
  • ganze Station auf zwei Betonstehern
  • übersichtliche Installation mit nur wenigen 
  • Schnittstellen
  • kurze Montagezeit
  • niedrige Baukosten und geringer Platzbedarf
  • modernes Fahrzeugkonzept 
  • ebenerdiger Zugang 
  • Tragseile und Zugseile fix abgespannt
  • kompakter Antrieb
  • servicefreundliche Konstruktion und Anordnung
  • Reduktion der Wartungskosten 

Foto: R. Gric

Aufgrund der aktuellen Situation in Innsbruck, Tirol (A), national und international rund um die Corona-Pandemie und der in Folge damit verbundenen…

Weiterlesen
Foto: Eva, Hintertux, Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich, ist vom entsprechenden Ausschuss wiederbestellt worden. In…

Weiterlesen
Foto: Klenkhart

Unternehmensgründer DI Christian Klenkhart zieht sich mit Jahresende nach 30 Jahren aus der operativen Geschäftsführung zurück. Ab 1. Jänner 2021…

Weiterlesen
Foto: jungfrau.ch

Mit der für 5. Dezember 2020 geplanten Inbetriebnahme der neuen 3S-Bahn Eiger Express von Grindelwald auf den Eiger-Gletscher steht das…

Weiterlesen
Foto: Dr. Christian Ortner

Ein Pilotprojekt mit Hinderniswarnkörpern nach dem System „Patent Ortner“ ist nunmehr an einer Materialseilbahn in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun–Ischgl

Beim 28. Schneeskulpturen-Wettbewerb „Formen in Weiß“ vom 11. bis 15. Jänner 2021 sollen zehn Künstler aus fünf Nationen die Silvretta Arena im…

Weiterlesen

Wie Sie Kinderspielplätze und Erlebnisstationen so gestalten, dass die Kinder begeistert sind und gerne wiederkommen.

Weiterlesen

Einer Anregung aus dem ISR-Leserkreis folgend veröffentlicht die ISR in den laufenden Ausgaben eine Serie von Beiträgen über Grundlagen der…

Weiterlesen
Foto: Snow Space Salzburg / Gerhard Buchegger

Für die Snow Space Salzburg Bergbahnen ist Österreichs Skilegende Hermann Maier in einem animierten Erklärvideo zu sicherem Skifahren zu sehen.

Weiterlesen
Foto: Tourismusverband Obertauern

Laut einer Studie des Meinungsforschungsinstituts Marketagent planen 32,4 % der Österreicher in der bevorstehenden Saison einen Winterurlaub, nur 8,4…

Weiterlesen
C. Wisthaler / Dolomiti Superski, Skirama Kronplatz

Bei einer außerordentlichen Aktionärsversammlung am 30. Oktober 2020 wurde die Umstrukturierung der Südtiroler Kronplatz Seilbahn AG in die Kronplatz…

Weiterlesen
Foto: Pascal Gertschen

Anstatt am Südtiroler Kronplatz wurden die Ergebnisse der Langzeitstudie Best Ski Resort 2020 heute, am 5. 11. 2020, online vorgestellt. Den Best Ski…

Weiterlesen
Foto: WKK/studiohorst

Manuel Kapeller-Hopfgartner, Unternehmer und kaufmännischer Leiter der Bergbahnen Gerlitzen Alpe, hat im Oktober 2020 die Nachfolge von Klaus Herzog…

Weiterlesen
Foto: Arosa Tourismus/Nina Mattli

Ski Schweiz hat ihre Saisonbilanz für den Winter 2019/20 veröffentlicht. Demnach gab es in der Schweiz um 19 % weniger Skitage als in der Saison…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Liner

Die Bergbahn AG Kitzbühel startete am 24. Oktober mit dem Skibetrieb im Trainingscenter Resterkogel in die Wintersaison 2020/21. Zusammen mit der…

Weiterlesen