Bei der Preisverleihung: Theresa Haid (Vitalpin); Beate Rubatscher, Franz Wackernell (beide Kaunertaler Gletscherbahnen); Klaus Dengg (Vitalpin); Elisabeth Mauracher, Helmut Naschberger (beide Ayurveda Resort Sonnhof); Andreas Kröll (Christophorus Reisen); Andreas Dengg (Zillertaler Gletscherbahnen); Hermann Erler (TVB Tux-Finkenberg) und Sarah Twardella (Vitalpin). (v. li. n. re.)
Foto: Vitalpin / Gerhard Berger
Organisationen Veranstaltungen

VITALPIN

„KlimaInvestment“ Förderpreis 2022/23 verliehen

Die alpine Interessensgemeinschaft Vitalpin hat zusammen mit dem Unternehmen ClimatePartner am 23. Mai 2023 den „KlimaInvestment“ Förderpreis zum zweiten Mal vergeben. Der Fokus lag in diesem Jahr auf dem Themenbereich „Energie“.

von: DK

Dieses Jahr wurden insgesamt 70.000 Euro, die aus freiwilligen Prämienzahlungen von Unternehmen stammen, zur Förderung nachhaltiger Projekte im Alpenraum vergeben. Bewerben konnten sich Unternehmen und Initiativen, die Energie einsparen, die zur Steigerung der Energieeffizienz beitragen, die erneuerbare Energieträger einsetzen oder diese Elemente miteinander verbinden. „Dieses Jahr haben wieder zahlreiche Organisationen und Unternehmen die Chance ergriffen, eine Förderung im Rahmen des ‚KlimaInvestments‘ zu erhalten. Gemeinsam mit den anderen Expertenjury-Mitgliedern haben wir fünf Gewinner ausgewählt. Ich freue mich zusammen mit den Gewinnern und bin überzeugt, dass die Sieger einen richtigen Weg eingeschlagen haben, wenn es darum geht energieeffizienter und energiesparsamer zu agieren und somit wertvolle Ressourcen einzusparen“, so Dr. Franz Fischler, Jury-Vorsitzender und ehemaliger EU-Kommissar.

Interdisziplinär besetzte Jury

Die weiteren Jurymitglieder sind Fachexpertinnen und Experten aus dem Bereich Energie: Prof. Karl Rose, Aufsichtsrat der OMV und Aufsichtsratspräsident der Energie Steiermark; Dr. Ulrike Baumgartner-Gabitzer, ehem. Vorstandsvorsitzende der Austrian Power Grid AG; Prof. Dr. Konrad Bergmeister von der BOKU Wien sowie Dr. Willie Stiehler, Leiter der Energieagentur Ebersberg-München. Dazu ergänzten internationale Nachhaltigkeitsexperten die Jury: Mag. Karin Huber-Heim, Circular Economy Forum; Mag. Alice Schmidt, POW Science Alliance und Prof. Dr. Christian Baumgartner, CIPRA International und FH Graubünden.

Drei Sieger-Projekte und zwei Anerkennungspreise

Insgesamt hat die Jury drei Hauptpreise mit jeweils 20.000 Euro Förderung sowie zwei Anerkennungspreise mit jeweils 5.000 Euro Förderung vergeben.

Mit Hauptpreisen wurden folgende Unternehmen ausgezeichnet:

Das Ayurveda Resort Sonnhof aus Thiersee (Tirol) Laut Jury zeigt es unter anderem mit seinem Energiekonzept, wie innovative Technologien wie grüner Wasserstoff eingebunden werden können und somit insbesondere der hohe Energiebedarf in einem SPA-Hotel umweltschonend erzeugt werden kann.
Das Reiseunternehmen Christophorus Reisen überzeugte die Jury mit den seit März 2023 eingesetzten vier Elektrobussen im Zillertal. Die batteriebetriebenen Fahrzeuge sind Teil des öffentlichen Verkehrsnetzts und werden zukunftsweisend mit umweltschonender, erneuerbarer Energie versorgt.
Die Kaunertaler Gletscherbahnen punkteten bei der Jury mit ihren gebäudeintegrierten Photovoltaikanlagen. Darüber hinaus überzeugten sie mit den weiteren geplanten Maßnahmen im Bereich der erneuerbaren Energieversorgung – und dem Ziel der schrittweise Transformation in ein energieautonomes Skigebiet.

Die Anerkennungspreise sicherten sich:

Prinoth mit seinem elektrisch betriebenen Pistengerät Husky eMotion sowie das
Naturhotel Pfösl aus Deutschnofen in Südtirol für dessen Aktivitäten im Bereich der regenerativen Energie-Erzeugung sowie umfangreiche Nachhaltigkeitsmaßnahmen.


Foto: Doppelmayr

Compagnie du Mont-Blanc und Doppelmayr France stellten bei der Fachmesse Mountain Planet in Grenoble das Wiederaufbauprojekt der Grand Montets vor.…

Weiterlesen
Foto: Axess AG/leorosasphoto.com

Die Axess AG, Anbieter von Ticketing- und Zutrittssystemen, verzeichnete im letzten Geschäftsjahr ein Plus von 10 %. 

Weiterlesen
Foto: Tourismusverband Großarltal

In einer ersten Hochrechnung kommt die Branche auf 48,6 Millionen Skier Days bis Ende März.

Weiterlesen
Foto: Demaclenko

Das Vorgängermodell Evo 3.0 wurde von Demaclenko komplett überarbeitet und rundum verbessert. Die neue Evo 4.0 Propellermaschine ist leistungsstark,…

Weiterlesen
Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen