Das Management-Team von Axess bilanziert erneut positiv: CEO Christian Windhager, CSO Oliver Suter, CMO Claudia Wuppinger, CTO Daniel Wakounig und CFO Lars Wolf (v. li. n. re.).
Foto: Axess AG/leorosasphoto.com
Themen Wirtschaft Seilbahnen Zutritts- u. Infosysteme

AXESS

Internationale Stärke ermöglicht Wachstum

Die Axess AG, Anbieter von Ticketing- und Zutrittssystemen, verzeichnete im letzten Geschäftsjahr ein Plus von 10 %. 

von: TS

Im Geschäftsjahr 2023 konnte die Axess AG mit einem Jahresumsatz von 86,9 Millionen Euro zum elften Mal in Folge ihren Umsatz steigern. Damit sei man erstmals weltweiter Marktführer im Kernbereich des Unternehmens, Ticketing- und Zutrittslösungen für Bergbahnen und Skiresorts, erklärt man bei Axess. Zudem konnte das Unternehmen auch in den Segmenten Stadien, Freizeit and Attraktionen sowie Messe- und Kongresslösungen stark zulegen. 

Axess hat mit seinen Technologien weltweit eine führende Rolle eingenommen. So vertraut auch das renommierte US-Skigebiet Aspen seit diesem Jahr auf die Systeme und Technologie aus Anif. Mit der größten Skihalle der Welt, der Shanghai Ski Hall, sowie der Modernisierung der Dubai Ski Hall wurden zwei weitere imageträchtige Projekte ausgestattet. Auch im Freizeit-Segment steigt das Wachstum stetig. Der neue Surfpark o2Surftown in München wird seinen Gästen ab Juni mit den Axess-Systemen einen komfortablen Eintritt und Aufenthalt ermöglichen. Axess punktet hier mit der Erfahrung aus bereits etablierten Projekten in Australien, wie beispielsweise den Parks von Urban Surf. Weitere Expertise in diesen Bereichen entstand durch zahlreiche internationale Themenpark-Projekte. Beinahe auf der ganzen arabischen Halbinsel passiert man Axess Gates in den verschiedenen Freizeitparks. 

Zusammenarbeit mit Amazon

Erfolgsgründe sind laut Axess die Umsetzung von Innovationen und neue Technologien, wie z. B. der Einsatz von BLE (Bluetooth Low Energy) in Skigebieten als Ersatz der klassischen RFID-Tickets oder zeitgemäße Tickettechnologien in Stadien wie NFC (Near Field Communication) sowie biometrische Identifikationssysteme. Axess bietet zahlreiche Lösungen wie Lesegeräte (zertifiziert von Apple & Google) sowie neue Möglichkeiten durch Technologiepartnerschaften mit innovativen Unternehmen wie Amazon. So findet der Zutritt zu den Fitnessstudios der US-Amerikanischen Chrunch Studios seit 2023 über Axess Gates mit integrierten Amazon One-Handflächenlesegeräten statt. In Amazons Climate Pledge Arena in Seattle kann man seit vergangenem Herbst dank Axess selbst entscheiden, ob man die Arena mit einem klassischen Barcode oder NFC-Ticket betritt, oder den Zugang komfortabel mit seiner Handfläche als Identifikator nutzt. 

"Innovationstreibend ist hier hauptsächlich der US-Markt, aber auch in großen Stadien, wie dem Rhein Energie Stadion (Anm.: des Fußballklubs 1. FC Köln) in Deutschland nutzt man bereits NFC-Wallets am Smartphone, um die Fans kontrolliert ins Stadion einzulassen", meint CSO Oliver Suter, Vorstand der Axess AG. 

"Erfreuliche Zukunftsprognose"

Weiteres Wachstum konnte auch in neuen Märkten, wie Großbritannien, mit Aufträgen wie dem Principality Stadion (Rugby Nationalstadion von Wales) in Cardiff, Fußballstadien wie dem Memorial Stadion in Bristol oder der in Kürze eröffnenden Co-op Live-Konzertarena in Manchester erzielt werden. Auch in Australien schätzt man den Komfort der Systeme in Skigebieten, Freizeitparks sowie bei Neukunden wie dem Win Stadium oder McDonald Jones Stadium, welche Teil einer großen Stadionvereinigung (Venues New South Wales) sind. 

Bestehende Märkte wie die USA waren auch auf diesem Sektor bedeutend. Abseits großer Stadien-Projekte wie dem Lincoln Financial Field, Heimspielstätte des American-Football-Teams Philadelphia Eagles, war das vergangene Jahr auch im Ski- und Freizeit-Segment ein großer Erfolg, freut man sich bei Axess.

Es wurden allein im Jahr 2023 rund 35,4 Millionen RFID-Tickets im Axess Werk Innsbruck produziert und weltweit mehr als 3.000 neue Zutritte installiert. Aktuell laufen jährlich 15 Millionen Transaktionen über Axess Systeme, davon ein beträchtlicher Anteil über die E-Commerce Plattformen. "Das gesunde und profunde Wachstum der Axess AG lässt daher eine äußerst erfreuliche Zukunftsprognose zu. Das Wachstum scheint dem Unternehmen in den Genen zu liegen und wird auch im kommenden Jahr nicht stoppen", sagt CEO Christian Windhager, Vorstand des Unternehmens.


Bild: DONGHWAN KIM auf Pixabay

Trotz wetterbedingter Herausforderungen war es die fünftbeste Saison seit Beginn der Aufzeichnung 1978/79. Die Investitionen bleiben hoch.

Weiterlesen
Foto: Tourismus Salzburg GmbH

Die aktuelle Tourismusanalyse des Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo) zeigt eine gute Nachfrage, jedoch kaum Dynamik bei realen…

Weiterlesen
Foto: LPA/Ingo Dejaco

Mit dem Südtirol Pass können über 60 von 100 Aufstiegsanlagen im Land günstiger genutzt werden. Das ermöglicht die Vorteilsaktion „Seilbahnsommer…

Weiterlesen
Foto: Schilthornbahn

Die Sesselbahn Winteregg wird ab der kommenden Wintersaison deutlich mehr Personen transportieren können. Die Wintersaison 2023/24 am Schilthorn in…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Winterferien und Skisport sind im Trend – die Schweizer Seilbahnen bilanzieren die vergangene Wintersaison trotz witterungsbedingter Herausforderungen…

Weiterlesen
Foto: Gasteiner Bergbahnen AG

Bei der 45. Hauptversammlung der Gasteiner Bergbahnen im Kursaal Bad Hofgastein wurde der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Josef Weißl…

Weiterlesen
Foto: Kinderhotels Europa

Nach Führungsaufgaben bei Mayrhofner Bergbahnen AG und bei Leitner hat der Tiroler die Geschäftsführung der Hotelvereinigung Kinderhotels Europa mit…

Weiterlesen
Foto: Schweiz Tourismus

Nach fast 30 Jahren Schweizer Tourismuswerbung im Zeichen der "Goldblume" ebnet die Destination Schweiz den Weg für eine umfassende Markenwelt mit dem…

Weiterlesen
Foto: Workshop Ischgl

„Slope Gliding” soll als Antwort auf den Klimawandel niedrig gelegene Skigebiete neu beleben. So lautet eine kreative Idee aus dem „Workshop Ischgl“,…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Die seit über 130 Jahren bestehende einspurige Standseilbahn am Monte San Salvatore in Lugano wurde von Garaventa umfassend modernisiert. Die neuen…

Weiterlesen
Foto: Kitzsteinhorn/Dietmar Sochor

Der touristische Leitbetrieb mit Sitz in Kaprun in Salzburg präsentierte bei der 64. Hauptversammlung historische Höchstwerte und bedeutende…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Al Harvey

Anmeldungen für den 12. Internationalen Seilbahnkongress des Weltseilbahnverbandes vom 17. bis 21. Juni 2024 in Vancouver (CAN) sind noch möglich. Das…

Weiterlesen
Foto: Mountain Planet

Zum 50-jährigen Jubiläum bilanziert die Mountain Planet (16. bis 18. April) sehr positiv mit deutlich mehr Teilnehmern als bei der letzten Ausgabe.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr

Compagnie du Mont-Blanc und Doppelmayr France stellten bei der Fachmesse Mountain Planet in Grenoble das Wiederaufbauprojekt der Grand Montets vor.…

Weiterlesen
Foto: Tourismusverband Großarltal

In einer ersten Hochrechnung kommt die Branche auf 48,6 Millionen Skier Days bis Ende März.

Weiterlesen