Zutritts- u. Infosysteme

Infocinema sorgt für Staunen

Interaktive Panoramakarte löst analoge Schautafeln ab.

Mit einer absoluten Neuheit können die Nordkettenbahnen in Innsbruck aufwarten. Geschäftsführer Thomas Schroll hatte klare Vorstellungen für ein zeitgemäßes Informations-Kino. Dies sollte zur Gästeinformation unter freiem Himmel ebenso geeignet sein wie zur Installation an diversen Indoor-Informationspunkten. Dies mit dem Ziel, mit der bereitgestellten Information Betrachter aller Altersschichten und Nationen anzusprechen und zusätzlich zu umfassenden Info- und Serviceangeboten auch Emotionen zu wecken.

Ideenfindung und Umsetzung

Zur Ideenfindung und Umsetzung wurden Matthias Hosp von der Innsbrucker Ideenschmiede Artfabrik und Kamran Kiafar von der Firma Kapsch geladen. Bis zur Entwicklung der interaktiven Panoramatafel – Infocinema in Cinemascope und 4-fach-Full-HD galt es in den Bereichen Soft- und Hardware unzählige Probleme zu lösen. Gemeinsam wurde Neuland beschritten. 

Eine der Herausforderungen war, mit den Botschaften ein durchwegs internationales und einheimisches Publikum anzusprechen. Bei den Besucherspitzen von deutlich über 5.000 Personen pro Tag mischen sich Gäste aus aller Herren Länder. „In einem unserer Vorgespräche wurden die Sportler, die sich im Winter mit Skiern vom Hafelekar ins Tal stürzen oder im Sommer mit dem Downhill-Bike waghalsige Manöver fahren, als die modernen Gladiatoren skizziert“, erinnern sich Matthias Hosp sowie Harald Köll, die Geschäftsführer der Artfabrik, und sind überzeugt: „Jetzt können wir sagen, es ist uns gelungen, in vielen Arbeitsschritten diese Bilder in den Köpfen der Betrachter zu zeichnen. Die Herausforderungen haben Soft- und Hardware mitunter an ihre Grenzen gebracht“, blickt er zurück.

Gesamtlösung für höchste anforderungen

Als Ergebnis der Kopfarbeit ist eine Gesamtlösung entstanden, die höchsten Anforderungen gerecht wird. Vier Monitore mit voller HD-Auflösung stellen die über 4k-­Videos und ultrahochauflösende Renderings dar. Kapsch lieferte dazu voll outdoor-fähige Monitorcases aus hochwertigen und extrem beständigen, vandalismussicheren Materialien. Die Gehäuse bestehen aus 2 mm dickem Stahl und anspruchsvollster Klimatechnik. Unterschiedlichsten Witterungsverhältnissen trotzt eine Frontver­glasung mit einer patentierten, ­wärmeabsorbierenden Spezial-Lackierung. Damit wird Energie gespart und gewährleistet, dass auch durch eine polarisierte Skibrille klare Sicht gewährleistet ist. Unterschiedliche Standorte, ob im geschlossenen Raum oder in Höchstlagen, forderten das Team. Helligkeit, Sonnenlicht, Heizung und Kühlung waren nur einige der zu bewältigenden Faktoren. 

Durchgängige  Informationsplattform

Kamran Kiafar verweist auf die Ausbaufähigkeit des Systems. „Bisher wurden oft Insellösungen unterschiedlichster Form verbaut. Für Kapsch als Systemintegrator ist es wichtig, alle Systeme standortunabhängig und intelligent zu vernetzen, damit sowohl dem Betreiber als auch für den Konsumenten jederzeit eine durchgängige Informationsplattform zur Verfügung steht.“

24/7 – 365 ist somit keine Geheimformel. Mit der interaktiven Panoramakarte steht dem Anbieter und dem Betrachter ein ausbaufähiges Kommunikationsinstrument zur Verfügung, das rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche, über dynamische Daten-Schnittstellen unterschiedlichster Datenquellen Information über Wetter, Fahrzeiten und eventuelle Zubringer bietet.

„Mit unserem Projekt Media gehen wir neue Wege in der Seilbahnwirtschaft“, erklärt Thomas Schroll. Der Austausch der Panoramatafeln gegen die digitale 3D-Animation sei ein wichtiger Schritt. „Der Content ist variabel und umgehend bespielbar. Der Gast bekommt digitale Signale in bester Qualität.“

Foto: B. Triendl
Mit Infocinema, einem zeitgemäßen Informationskino, bietet Thoms Schroll, Geschäftsführer der Nordkettenbahnen, den Besuchern eine absolute Neuheit.
Foto: B. Triendl
Foto: B. Triendl
Große Herausforderungen an Hard- und Software waren bei der Entwicklung von Infocinema zu bewältigen. Dafür verantwortlich waren (v. li. n. re.): Kamran Kiafar, Ansprechpartner für Seilbahner bei Kapsch BusinessCom, Interaktionsdesigner und Entwickler Joël van den Hoven und Matthias Hosp, Geschäftsführer von Artfabrik.
Foto: B. Triendl

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

Der traditionelle Seilbahn- und Schlepplifthersteller Tatralift a.s. hat voriges Jahr einige interessante Projekte umgesetzt. Eine große…

Weiterlesen

Mit dem Panorama des slowakischen Hochgebirges Belianske Tatry (Beler Tatra) im Hintergrund erschließt seit Dezember 2018 eine moderne…

Weiterlesen
Leitner ropeways

Nach der Übernahme des Spieljochs in Fügen durch die Schultz-Gruppe wurde im Gebiet stark investiert. Im Mittelpunkt der ersten Ausbaustufe steht die…

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen
Claudia Mantona

Im Dezember 2018 gingen die beiden neuen, zweispurigen Pendelbahnen, die die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon im Kanton Wallis…

Weiterlesen
BLICKFANG

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften…

Weiterlesen
3 Zinnen Dolomites

16 neue Wintersportanlagen von Leitner ropeways sorgen zwischen den Abruzzen und Südtirol für deutliche Leistungssteigerungen im Hinblick auf…

Weiterlesen
Kässbohrer

Für die anstehende Wintersaison bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder besonders verlängerte Bestellannahmezeiten im…

Weiterlesen
FV Seilbahnen/WKÖ

Bergbahnen sind mehr als nur Transportmittel und spielen eine zentrale Rolle für das Erlebnis „Bergsommer“ – das zeigt eine kürzlich veröffentlichte…

Weiterlesen
Doppelmayr

Doppelmayr und das Unternehmen „Kurorty Severnogo Kavkasa“ schlossen in Wien eine Kooperationsvereinbarung zur Entwicklung des Tourismus in Russland.…

Weiterlesen
D.MALACRIDA

Durach, den 27. April 2018. Die Audi Nines 2018 bewiesen, dass man beim Freestyle-Wintersport immer eine Nummer spektakulärer denken kann. Ganz neu in…

Weiterlesen
Doppelmayr

Am Luton Airport entsteht eine neue Verkehrsverbindung

Weiterlesen
LEITNER ropeways

LEITNER ropeways revitalisiert Sarajevos olympischen Hausberg

Weiterlesen