Bergstation der neuen "Barnes Line" in Verbier: Der "industrielle Look" entspricht den Vorgaben des Denkmalschutzes.
Foto: Garaventa AG
Seilbahnen Bahnen

DOPPELMAYR/GARAVENTA-GRUPPE

Erste D-Line in Verbier

Im Dezember 2021 ist in der Westschweizer Skiregion Verbier 4 Vallées die erste D-Line von Garaventa in Betrieb gegangen. Die neue 10er-Kabinenbahn „Barnes Line“ ersetzt eine 6er-Kabinenbahn aus dem Jahr 1984 und dient im Winter als Hauptzubringer im Bereich von Verbier.

von: DK

Die erste D-Line von Verbier befördert mit 3.200 P/h auf einer schrägen Länge von 1.431 m fast doppelt so viele Fahrgäste wie die Vorgänger-Anlage. Die neue „Barnes Line“ ersetzt dabei eine der beiden bestehenden, parallel verlaufenden Kabinenbahnen, die den Ort Verbier mit Les Ruinettes verbinden. Die beiden nebeneinander verlaufenden Kabinenbahnen ermöglichen eine kumulierte Förderleistung von anfangs 4.400 und später 4.800 P/h. Der Höhenunterschied bei der neuen Bahn beträgt rund 660 m, die Fahrzeit 6 m/s.

"Industrieller Look" entsprechend Denkmalschutz

Da die Talstation wegen ihrer architektonischen Bedeutung unter Denkmalschutz steht, wurde die neue Seilbahnstation in das bestehende Gebäude integriert. Die Tal- sowie die Bergstation sind in einem industriellen Look gehalten, welche den Denkmalschutzbestimmungen entspricht. Die großen Betontreppen wurden durch zwei Rolltreppen ersetzt, um den Gästefluss bestmöglich zu optimieren und den Komfort zu erhöhen.

Barrierefreier Zu- und Einstieg

Mit der Versetzung des Aufzugs ist der Zugang zur Talstation direkt von der von Verbier kommenden Straße möglich. Die Fahrgäste gelangen mit Aufzug oder Rolltreppen barrierefrei zum Einstieg, wo sie dank dem niveaugleichen Einstieg bequem in die Kabine einsteigen. „Mit der neuen Kabinenbahn können wir Wintersportler schnell und komfortabel auf den Berg transportieren und steigern dadurch die Attraktivität unseres Skigebiets“, freut sich Laurent Vaucher, CEO von Téléverbier.


Foto: Vitalpin / Oss

Im Rahmen der Initiative Klimainvestment hat die alpine Interessensgemeinschaft Vitalpin heuer erstmals Förderpreise für den Schutz des Alpenraums…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Insgesamt verzeichneten die US-Skigebiete in der Wintersaison 2021/22 rund 61. Mio. Besuche, das sind um 3,5% mehr als in der bereits sehr guten…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Letztendlich zufrieden zeigt sich Franz Hörl, Obmann der Österreichischen Seilbahnen, mit dem Ausgang der Wintersaison 2021/22. Für den gesamten…

Weiterlesen
Foto: Laufwerkstatt / Florentin Haunold

Die gemeinsame Bewerbung von Innsbruck Tourismus und des Tourismusverbands Stubai für die World Mountain and Trail Running Championships 2023 (WMTRC…

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Am Sonntag, dem 8. Mai 2022, war der Pitztaler Gletscherexpress zum letzten Mal mit den alten Garnituren unterwegs. Ab 15. Juli 2022 sollen neue Wagen…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr/Garaventa

In der zweiten Ausgabe des TV-Formats „Doppelmayr Insights“ drehte sich alles um das Thema Architektur und Design. Thomas Pichler, der…

Weiterlesen
Foto: Airport Klagenfurt

Ab dem Winterflugplan 2022/23 fliegt Ryanair die Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt (A) von Brüssel, London, Dublin und Manchester an. Besonders…

Weiterlesen
Foto: ISR

Die vom 26. – 28. Mai 2022 in Grenoble (Fr) über die Bühne gegangenen Fachmesse Mountain Planet 2022 war geprägt von regem Besucherinteresse,…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Seit der Wintersaison 2021/22 haben auch Seilbahnunternehmen Schwierigkeiten, offene Stellen zu besetzen. Um die angespannte Personalsituation im…

Weiterlesen
Prinoth / Harald Wisthaler (wisthaler.com)

Prinoth zeigt sich erfreut über die Kundenreaktionen zur neusten Generation seiner meistverkauften Pistenfahrzeuge, dem Leitwolf und dem Bison. Die…

Weiterlesen
Foto: CMI

Congress Messe Innsbruck und das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit verstärken ihre Zusammenarbeit. Zusammen werden sie die Alpinmesse…

Weiterlesen
Hauser Kaibling

Mehr als 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Seilbahnbetrieben der Skiregion Schladming Dachstein waren am 7. April 2022 zur Weltcup-Abfahrt auf…

Weiterlesen
Foto: Fløyen AS

Die Fløibanen-Standseilbahn bringt seit 1918 Einheimische und Gäste auf den Fløyen, den 320 m hohen Hausberg der norwegischen Stadt Bergen. Garaventa…

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Am Donnerstag, den 14. April 2022, ging in der Messe Bozen der 13. Gemeinsame Südtiroler und Tiroler Seilbahntag zusammen mit der Prowinter Season…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Seit fast 20 Jahren bieten Seilbahnunternehmen in der Schweiz Fondue-Fahrten an. Infolge einer überarbeiteten EU-Norm galt allerdings auch in…

Weiterlesen