BMVIT

Empfehlungen des bmvit zu Abstandsnachweisen

Bei der Planung von Seilbahnen wird in der Regel schon aus Materialeinsparungsgründen eine möglichst bodennahe Seilführung angestrebt. Dies führt dazu, dass für Bereiche mit kritischen Abständen zu anderen Seilbahnen, Lichtraumprofilen von Verkehrswegen oder sonstigen Objekten genauere Untersuchungen über die Einhaltung der geforderten Sicherheitsabstände notwendig sind, sogenannte Abstandsnachweise.

Erfahrungen des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) in den letzten Jahren zeigen, dass solche Abstandsnachweise häufig unvollständig und teilweise nicht nachvollziehbar sind.

Die nachfolgende Auflistung der wesentlichen Kriterien bei der Erstellung von Abstandsnachweisen soll dazu beitragen, diese Mängel zukünftig zu verringern, um den daraus folgenden erhöhten Bearbeitungsbedarf und Zeitverlust für alle Beteiligten einzuschränken.

Die angeführten Punkte sind solche, die bereits zu einer Bemängelung führten; sie werden daher in Form einer Checkliste aufgezählt, auch wenn manche von ihnen selbstverständlich erscheinen mögen.

Gesamte Story als PDF lesen


Oops, an error occurred! Code: 201909211717165a360baf