Cabins

Eine „kleine Schwester“ für die Rothornbahn

Nachdem die Kabinen für die Verbindungsbahn Arosa-Lenzerheide mit dem „German Design Award 2015“ ausgezeichnet wurden, kommen nun auch die neuen Pendelbahn-Kabinen für die 2. Teilstrecke der Rothornbahn aus dem Werk des Schweizer Unternehmens.

Im Zuge der Konzessionserneuerung der 2. Teilstrecke der Seilbahn auf das Parpaner Rothorn wurden in diesem Sommer auch die beiden Pendelbahn-Kabinen ausgetauscht. Auf ausdrücklichen Wunsch der Lenzerheide Bergbahnen AG waren die Kabinen (150 + 1 Pers.) der 2013 errichteten Urdenbahn Designvorbild für die beiden neuen Rothorn-Kabinen. Marc Pfister, Verwaltungsratspräsident der Gangloff Cabins AG (einem Unternehmen der BMF-Gruppe) betont: „Wir haben mit unserem Designer Thomas Küchler eine ‚kleine Schwester‘ zur ‚großen Schwesterkabine‘ der Verbindungsbahn Arosa-Lenzerheide entwickelt.“ Abgesehen von der Formgebung, war das Gewicht eine Herausforderung: Die Leichtbaukabinen sind mit einem im Unterbau integrierten 1.500 l-Wassertank ausgestattet und haben ein Leergewicht, das nach wie vor den Transport von 58 + 1 Personen erlaubt. Darüber hinaus wurde die Konstruktion dieser Pendelbahn-Kabine so optimiert, dass sie als Basis für zukünftige Kabinen mit einem Fassungsvermögen von 60 bis 80 Personen dienen kann. Dabei kamen in vielen Bereichen neue, leichte Materialien zum Einsatz, und zwar immer unter der Voraussetzung, dass die Robustheit und die Alltagstauglichkeit gewährleistet bleiben. Gerade beim Kabinenaustausch auf bestehenden Anlage ist die Gewichtsfrage ein zentrales Thema.

Kratzschutzfolien

Neben ihrem hohen Platzkomfort, zeichnen sich die Kabinen für die Rothornbahn durch ihre großzügige Panorama-Verglasung aus. Hier werden wieder die bewährten Polycarbonatgläser verwendet, die in diesem Fall erstmals mit einer neuen Vierfach-Kratzschutzfolie ausgestattet sind: „Wenn eine Schicht der Folie extrem zerkratzt ist, dann kann man sie, wie beim Visier eines Motorradhelms, einfach abziehen. Ist die vierte Folie ‚aufgebracht‘, kann vor Ort ein neues Folienpaket aufgezogen werden, ohne dass die Scheiben in einem Reinraum behandelt werden müssen“, informiert Pfister. Um die Rundumsicht nicht einzuschränken, wurde der Elektrokasten im Dachgerippe integriert. So kann er bei Bedarf rasch herunterklappt werden, und man gelangt zu den Steuerungselementen. Durch diese Maßnahme konnte das Bedienpanel auch optisch „leicht“ gestaltet werden.

Wassertank integriert

Der im Unterbau des Kabinenbodens eingebaute Wassertank aus Leichtmetall fasst 1.500 l und dient zur Versorgung des Bergrestaurants. Sein Auslassventil wurde optisch in den „Finnen“ mit den LED-Leuchten am Ende integriert, damit auch die Optik von unten ansprechend ist. Dabei wurde sehr viel Wert auf die Details gelegt, ohne zusätzlich Gewicht zu verschenken.

Mit den beiden neuen Pendelbahn-Kabinen für die 2. Teilstrecke ihrer Rothornbahn hat die Lenzerheide Bergbahnen AG maßgeschneiderte Designlösungen bekommen, die nach wie vor das Fassungsvermögen der Vorgängerkabinen (58 + 1 Pers.) aufweisen. Dazu Pfister: „Von Kundenseite her ist das Echo sehr positiv. Wir sind glücklich über diese neue Kabinengeneration und davon überzeugt, dass diese in Zukunft bei diversen Umbauten und Neuanlagen eingesetzt werden wird.“

CM

 

Lenzerheide: Im Zuge der Konzessionserneuerung erhielt die 2. Teilstrecke der Rothornbahn zwei neue Pendelbahn-Kabinen, die optisch die „kleinen Schwestern“ zu den „großen Schwestern“ auf der Verbindungsbahn Arosa-Lenzerheide geworden sind. Foto: Gangloff

Foto: Pixabay

In Deutschland laufen derzeit mehrere Studien zum Einsatz von Seilbahnen im städtischen Verkehr. Die Stadt Stuttgart hat eine Machbarkeitsstudie für…

Weiterlesen
Foto: Bene Oberhuber / Snow Space Salzburg

Zur vorgezogenen Wiederaufnahme der Bauarbeiten haben sich die Snow Space Salzburg Bergbahnen wegen des weiter bestehenden Lockdowns von Österreichs…

Weiterlesen
Foto: ProMedia/VITALPIN

Die alpine Interessensvereinigung Vitalpin ruft einen Preis zur Förderung von innovativen Projekten im Bereich Umwelt- und Klimaschutz sowie…

Weiterlesen
Foto: Caverion Corporation

Das auf Beschneiungsanlagen, Speicherteichüberwachung und Schaltschrankbau spezialisierte Tiroler Unternehmen Elektro Berchtold ist nunmehr Teil der…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Elisabeth Laiminger

Im österreichischen Bundesland Tirol ist Skifahren, von einigen Ausnahmen abgesehen, seit kurzem nur mit einem gültigen negativen Corona-Test erlaubt,…

Weiterlesen
Foto: Loser Bergbahnen - Bartholet Maschinenbau AG

Die Loser Panoramabahn in der Steiermark ersetzt ab Dezember 2022 die 6er-Sesselbahn Loser-Jet und einen Doppelsessellift, dessen Konzession 2022…

Weiterlesen
Foto: Saalbach.com/Daniel Roos

Die Bergbahnen Saalbach-Hinterglemm haben im Sommer 2020 ein zweijähriges Projekt zur Verbesserung der Schneesicherheit im Skiraum zwischen Rosswald…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Für die Schweizer Skigebiete verläuft die Wintersaison 2020/21 schwierig, wenn auch deutlich besser als in anderen europäischen Ländern. Mit Stichtag…

Weiterlesen
Foto: Wyssen Avalanche Control AG

Mit Christian Wyssen als CEO, Andreas Egger als CTO und Walter Steinkogler als COO hat die Wyssen Avalanche Control AG ihre Geschäftsleitung nun…

Weiterlesen
Foto: Grischconsulta

Das für diesen März geplante 30. TFA - Tourismusforum Alpenregionen wird nun vom 20. bis 22. September 2021 in Andermatt im Schweizer Kanton Uri…

Weiterlesen
Foto: Melzer & Hopfner

Daniel Mangold und Johannes Thißen übernehmen das Ruder beim Vorarlberger Seilbahn- und Skigebietsplaner Melzer & Hopfner. Willi Melzer und Edi…

Weiterlesen
Foto: Bartholet

Der Schweizer Seilbahnhersteller Bartholet hat mit „Ropetaxi“ eine Lösung entwickelt, bei der Seilbahnkabinen auf Wunsch der Gäste und auf Knopfdruck…

Weiterlesen
Foto: Niederösterreich Werbung / Andreas Jakwerth

Um den erwarteten Andrang während der Semesterferien und den verschärften Covid-19 Maßnahmen gerecht zu werden, haben die niederösterreichischen…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Die Doppelmayr/Garaventa-Gruppe errichtet für die bekannte Blumen- und Gartenausstellung im niederländischen Almere eine 850 m lange Seilbahn. Sie…

Weiterlesen
Foto: HTI Gruppe

Vom 7. bis 21. Februar 2021 finden in Cortina d’Ampezzo die Alpinen Skiweltmeisterschaften statt. Die Stiftung Cortina 2021 hat mit den zur…

Weiterlesen