Organisations

Die Seilbahnen Österreichs investieren die Hälfte ihres Umsatzes in neue Anlagen!

Die 254 Seilbahnenunternehmen Österreichs haben im Betriebsjahr 2009 insgesamt 550 Mio. Euro investiert, die sich wie folgt verteilen:

264 Mio. Euro in den Neu-und Umbau von Anlagen, Komfortverbesserung und Sicherheitsmaßnahmen
163 Mio. Euro in Beschneiungstechnik (Neubau und Modernisierung)
123 Mio. Euro in Pistenbau, Pistengeräte, Zutrittssysteme, Gastronomie, Parkplätze.

Der Rekordwinter 2008/09 mit einem Nettokassenumsatz von 1.167 Mio. Euro (+11,1% zum VJ.) sowie 56,9 Mio. Skierdays (+6,8% zum VJ.) ist der Wirtschaftsmotor im Wintertourismus.

Die 254 Seilbahnunternehmen und rund 550 Schlepplift-Unternehmungen bieten den Gästen 2.991 Seilbahn- und Liftanlagen und rd. 25.400 ha Pistenfläche, von denen 66% technisch beschneibar sind.

DI. Dr. Ingo Karl, Fachverbandsobmann der Seilbahnen Österreichs: „Die Investitionen in modernste Technik, in Sicherheit der Anlagen, in Pistenbau, sowie in Beschneiung sind wesentliche Erfolgsfaktoren, die Österreichs Seilbahnen zum Weltmarktführer im Anlagen bereich machen. Davon profitiert die gesamte Tourismusbranche.“

Dr. Erik Wolf, Geschäftsführer der Seilbahnen Österreichs ergänzt: „Bergbahnnutzer bringen einen jährlichen Bruttoumsatz von 5,8 Mrd. Euro. Der Beitrag zum jährlichen Volkseinkommen liegt bei rund 3,1 Mrd. Euro.“

Durch die Seilbahnbranche Österreichs werden innerhalb einer Wintersaison rund 13.940 Mitarbeiter beschäftigt. Als indirekter Arbeitgeber werden durch Ausgaben der Bergbahnnutzer zusätzlich rund 64.400 Arbeitsplätze generiert.

Bei den Ausgaben der Wintersportgäste sind die Übernachtungsgäste mit durchschnittlich 102,10 Euro führend. Tagesgäste geben im Schnitt 64,40 Euro und Saisonkartenbesitzer 37, 80 Euro an einem Wintersporttag aus. Mit 21,7% an diesen Ausgaben haben die Skikarten einen vergleichsweise geringen Anteil. Laut einer aktuell laufenden Studie ist nur für ein Viertel der Befragten der Preis der Liftkarten entscheidend für die Auswahl der Destination.

Die Seilbahnen Österreich setzen ihre Jugendiniativen fort und bringen Skispaß ins Internet und heimische Ski-Youngsters ins TV. Ein Teil dieser Maßnahmen ist das Online Game „Mit Helm gewinnst du sicher“, das, unterstützt von österreichischen Firmen, der Jugend Tipps zum richtigen Verhalten auf der Piste geben soll.

Mittelfristig soll es eine Helmpflicht für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre geben, wobei Kärnten und Niederösterreich bereits in der Saison 2009/10 damit starten.

Dr. Klaus Dann, Facharzt für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, erklärte dazu: „Beim Wintersport sind Kraft, Beweglichkeit und sehr gute Ausrüstung gefordert. Dazu gehört auch ein Helm, da vor allem Kopfverletzungen dramatisch ausgehen können. Darum mein Motto: Wer Hirn hat, der schützt es.“

Fotos: KR DI Dr.Ingo Karl/Fachverband der Seilbahnen-Marketing Forum; Dr. Erik Wolf/Fachverband der Seilbahnen-Marketing Forum; Dr. Klaus Dann/Dr. Klaus Dann, GOTS

DI. Dr. Ingo Karl, Fachverbandsobmann der Seilbahnen Österreichs

Foto: Leitner ropeways

Nach der Absage des diesjährigen Ski-Weltcup-Finales in Cortina aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus blickt der Skiort nun hoffnungsvoll auf die…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Kässbohrer-Urgestein Valter Tura wird im April 2020 von Florian Profanter, Leiter der Pro Academy, abgelöst. Am 31. März endet somit seine 30-jährige…

Weiterlesen
Foto: MOUNT MEL

Die neue Situation benötigt Adaption aber auch kompetente und konsequente Vorbereitung bereits jetzt für die Zukunft!

Weiterlesen
Foto: C. Mantona

Nach intensiver Prüfung mehrerer Szenarien und in Abstimmung mit den wichtigsten Partnern und Ausstellern hat der Verwaltungsrat der Messe Bozen AG…

Weiterlesen
Fotocredit: C. Mantona

Die diesjährige National Convention & Tradeshow, die vom 4. bis 7. Mai auf Amelia Island, Florida (U.S.A.), abgehalten werden sollte, findet nicht…

Weiterlesen

Thomas Hunziker, Leiter Marketing und Verkauf sowie Mitglied der Geschäftsleitung der Garaventa AG, übernimmt ab 6. April 2020 als CEO die Führung der…

Weiterlesen

Die Organisatoren von MOUNTAIN PLANET, eine der weltweit führenden Fachmessen für Bergplanung und Industrie, haben beschlossen, die Ausgabe 2020, die…

Weiterlesen

Seit 7. Dezember 2019 ist die neue Falginjochbahn am Kaunertaler Gletscher nach etwas weniger als sechs Monaten Bauzeit offiziell in Betrieb. Die…

Weiterlesen

100% TechnoAlpin-Schnee bei den Olympischen Winterspielen 2022! Dank der engen Zusammenarbeit zwischen dem Hauptsitz in Bozen und der Niederlassung in…

Weiterlesen

Seilbahnen sorgen für Mobilität, Mobilität sorgt für Lebensqualität. Diesem Gedanken widmet sich ein Artikel in der Kundenzeitschrift "WIR" von…

Weiterlesen

LEITNER ropeways realisiert Projekt am Drehort der Kinotrilogie „Herr der Ringe“

 

Weiterlesen

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen