Bahnen

Die neue Business-Class im Skigebiet

Es ist kein Auto. Es ist kein Flugzeug. Es ist besser. Es ist der bequemste Weg von unten nach oben. Es ist der Komfort von geschmeidigem Echtleder, der dem Passagier sagt, dass er im richtigen Skigebiet ist.

Es ist die Wärme am Körper, die dem Skifahrer sagt, dass die nächste Abfahrt die beste wird. Es ist die Auswahl, die Freude macht, das Wetter geschützt oder hautnah zu erleben. Und es ist der Premium-Chair von Leitner, der genau das bietet. Die exklusiven Sessel kombinieren Gestaltungselemente und Know-how aus der Automobilindustrie mit hochwer­tigen Materialien, ergonomischer Form und modernster Technik. Erstmals kommen sie ab Dezember in Kitzbühel zum Einsatz.

Durch das exklusive Design und den luxuriösen Komfort der Sessel schafft Leitner eine neue Dimen­sion von Sesselbahnen der Extraklasse. Erstmalig werden diese hochwertigen Premium-Sessel an der neuen 8er-Sesselbahn Brunn im Skigebiet Kitzbühel realisiert. Diese transportiert die Wintersportler zu mehreren neuen Pisten am Pengelstein. Bei der Entwicklung des Premium-Chair flossen Gestaltungselemente sowie Know-how aus der Automobilindustrie ein.

Die Sitze sind ergonomisch ­geformt und mit Echtleder über­zogen. Außerdem wurde unter ­jeder Sitzfläche eine Sitzheizung installiert, so dass die Wintersportler die Fahrt auch bei extremer ­Kälte genießen können. Zusätzlich bietet die Kombination aus rutschsicheren Echtledersitzen und der Schließbügelverriegelung den Passagieren eine exklusive Beförderungssicherheit. „Der Premium-Chair von Leitner bringt höchsten Komfort, Ergonomie und elegante Optik auf einen luxuriösen Nenner. Die Bezeichnung ‚Business-Class‘ für Skigebiete trifft dies perfekt“, so Martin Leitner, Vorstandsmitglied Leitner ropeways.

Nachhaltigert Antrieb für Sesselbahn der Extraklasse

Die neue 8er-Sesselbahn Brunn wird, wie bereits sieben weitere An­lagen der Bergbahn AG Kitzbühel, mit dem nachhaltigen Leitner ­DirectDrive angetrieben. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er kein Getriebeöl benötigt und daher nachhaltig sowie energie- und kostensparend ist. Auch für die Passagiere und Anwohner bietet der Leitner DirectDrive einen Vorteil: An den Stationen ist die Geräuschentwicklung um rund 15 dB ge­ringer als bei herkömmlichen Antriebssystemen.

Eine weitere Besonderheit der 8er-Sesselbahn Brunn ist das ressourcenschonende Förderleistungs-Management. Im Normalbetrieb beträgt die Fahrgeschwindigkeit 5,0 m/s, bei Bedarf kann diese aber auf 6,0 m/s erhöht werden. Dadurch steigt die Förderleistung um 20 %, so dass 3.300 Personen pro Stunde befördert werden können. Die ­Länge der Bahn beträgt 1.460  m, der Höhenunterschied 432  m. 

Luxuriösen Komfort im edlen Design verspricht der Premium- Sessel von Leitner ropeways .

Technische Daten

8er-Sesselbahn „Brunn“ (kuppelbar, Direktantrieb, Premium-Chair)

  • Schräge Länge: 1.461 m
  • Höhenunterschied: 432 m
  • Stützenanzahl: 17
  • Förderseildurchmesser: 52 mm
  • Fahrzeuganzahl: 62
  • Fahrgeschwindigkeit: 6,0 m/s
  • Fahrzeit: 3,6 min
  • Förderleistung: 3.300 P/h 

Foto: Axess AG/leorosasphoto.com

Die Axess AG, Anbieter von Ticketing- und Zutrittssystemen, verzeichnete im letzten Geschäftsjahr ein Plus von 10 %. 

Weiterlesen
Foto: Tourismusverband Großarltal

In einer ersten Hochrechnung kommt die Branche auf 48,6 Millionen Skier Days bis Ende März.

Weiterlesen
Foto: Demaclenko

Das Vorgängermodell Evo 3.0 wurde von Demaclenko komplett überarbeitet und rundum verbessert. Die neue Evo 4.0 Propellermaschine ist leistungsstark,…

Weiterlesen
Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen
Foto: Aniela Lea Schafroth

Klimawandel in alpinen Gebieten, (Er)Lebensraumgestaltung und KI am Berg waren Kernthemen des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen vom 18. bis 20.…

Weiterlesen