Der Wintereinbruch Ende November steigert auch bei den deutschen Seilbahnunternehmen die Erwartungen an die Wintersaison 2023/24.
Foto: Pixabay
Veranstaltungen

VERBAND DEUTSCHER SEILBAHNEN - VDS

Deutsche Seilbahnen startklar für Winter 2023/24

Der aktuelle Wintereinbruch im Alpenraum stimmt auch die deutsche Seilbahnbranche optimistisch. Wie auf der Jahrespressekonferenz des Verbandes deutscher Seilbahnen und Schlepplifte – VDS am 30. November 2023 in München verlautbart wurde, laufe der Saisonkartenverkauf sehr gut. Viele deutsche Wintersportgebiete nehmen in diesen Tagen ihren Betrieb auf.

von: DK

„Die Schneemengen der vergangenen Tage zaubern uns allen ein Grinsen ins Gesicht“, erklärte Matthias Stauch, Vorstand des VDS und Vorstand der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG, zu Beginn der VDS-Jahrespressekonferenz 2023 im Presseclub München. Dank des aktuellen Wintereinbruchs öffnen um den 1. Dezember 2023 mehrere Skigebiete im Allgäu, im Schwarzwald, in Oberbayern und im Sauerland.

Sehr guter Saisonkartenverkauf

„Der Saisonkartenverkauf läuft sehr gut, das Interesse am Wintersport ist ungebrochen“, so Antonia Asenstorfer, Geschäftsführerin der Alpen Plus-Skigebiete und VDS-Vorstandsmitglied. „Mit attraktiven Angeboten und Ermäßigungen wollen wir erreichen, dass sich auch Familien das Skifahren noch leisten und unvergessliche Erlebnisse in den Bergen teilen können”, führte Asenstorfer weiter aus. Über reges Interesse freuen sich laut VDS auch Skiservice-Firmen und die deutschen Skischulen.

Lange Sommersaison 2023

Zufrieden zeigte sich der VDS auch mit der vergangenen Sommersaison 2023: Speziell ab dem Juli waren die Gästezahlen durchwegs sehr gut, dazu kam wetterbedingt ein ausgezeichneter Herbst. In vielen Destinationen endete die Sommersaison dadurch erst im Spätherbst. Insgesamt zählten die deutschen Seilbahnen während der Sommersaison 2023 rund 6,9 Mio. Besucherinnen und Besucher – um 4,5 % mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Wintersport als wichtiges Reisemotiv

Rund 80 % der deutschen Seilbahnen sind im Sommer und Winter in Betrieb. Wie Henrik Volpert, stellvertretender VDS-Vorstand und Vorstand der Oberstdorfer Bergbahn AG, auf der Pressekonferenz erklärte, sei Wintersport nach wie vor ein zentrales Reisemotiv. „Die Seilbahnbranche ist ein Leidtragender des Klimawandels und der Schutz des Klimas ist von zentraler Bedeutung. Gleichzeitig ist Skifahren auch bei einem absoluten Worst-Case-Szenario noch mindestens 20 bis 30 Jahre gut möglich“, so Volpert.

Wertschöpfung der deutschen Seilbahnbranche gestiegen

Die deutschen Seilbahnunternehmen sind in der Regel Klein- und Mittelbetriebe, die sehr nachhaltig und zukunftsorientiert agieren – und keine leichtfertigen Investitionen tätigen. Bereits in den vergangenen Jahren haben die deutschen Seilbahnen viel in Energiesparmaßnahmen investiert: beispielsweise in energieeffiziente Direktantriebe und die exakte Schneehöhenmessung, aber auch in eigene Kraftwerke. Betont wurde auf der Jahrespressekonferenz des VDS auch die volkswirtschaftliche Bedeutung der Seilbahnen, speziell für den ländlichen Raum. Laut einer Studie des Wirtschaftswissenschaftlichen Instituts für Fremdenverkehr an der Universität München (DWIF) hat sich der Wertschöpfungsmultiplikator der deutschen Seilbahnen seit der letzten Erhebung von 5.1 auf 5.3 erhöht. Übertragen bedeutet dies: Ein Arbeitsplatz bei einem deutschen Seilbahnunternehmen sichert im Schnitt 5,3 Arbeitsplätze in der Region.


Foto: Kärnten Werbung GmbH/Thomas Sobian

Das neue Service der Kärnten Werbung zeigt an, wie viele Sonnenstunden je Skigebiet seit Beginn des Winters aufgetreten sind.

Weiterlesen
Foto: Hiwu

Kurz vor den Semesterferien in Oberösterreich verzeichnete das Skigebiet die einmillionste Seilbahnfahrt in dieser Saison und die 100.000er-Marke des…

Weiterlesen
Rendering: renderwerk.at

Die 8er-Kabinenbahn auf den Hausberg von St. Gilgen am Wolfgangsee in Salzburg wird ab kommenden Sommer großteils energieautonom mit Sonnenstrom…

Weiterlesen
Foto: Andreas Haller - Montafon Tourismus GmbH

Das Programm des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen (18.–20. März 2024) in Schruns im Montafon (Ö) umfasst Lebensraumgestaltung, Strategien für den…

Weiterlesen
Foto: SkiStar

SkiStar, ein schwedisches Unternehmen im Bergtourismus, will das Stockholmer Skigebiet Hammarbybacken (SWE) komplett frei von fossilen Brennstoffen…

Weiterlesen
Foto: Big Sky/Garaventa

Ein Highlight der von Garaventa errichteten "Lone Peak Tram" in Big Sky, Montana (USA) sind die Kabinen, die im Sommer durch zwei rechteckige…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Grouse Mountain

OITAF Der 12. Internationale Seilbahnkongress des Weltseilbahnverbandes vom 17. bis 21. Juni 2024 in Vancouver (CAN) verspricht ein…

Weiterlesen
Foto: Leitner

Der öffentliche Personen-Nahverkehr (ÖPNV) stößt in vielen Großstädten an seine Grenzen. Straßenbahn und Bus konkurrieren auf Straßenniveau mit dem…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr

Autonomous Ropeway Operation oder kurz "AURO" nennt die Doppelmayr-Gruppe jene Technologie für autonome Seilbahnmobilität, die nach Kabinenbahnen nun…

Weiterlesen
Foto: Grega Erzen

Mit gleich neun neuen Anlagen von Leitner in Slowenien, Bosnien, Polen und Bulgarien wird die Beförderungsqualität deutlich erhöht und der…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Für die größte Investition der Firmengeschichte nimmt der Seilbahnhersteller 200 Mio. Euro in die Hand. Am Standort in Wolfurt entstehen…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Grouse Mountain

Das Programm für den 12. internationalen OITAF Seilbahnkongress vom 17. bis 21. Juni 2024  in Vancouver (CAN) steht nun endgültig fest. Die Referenten…

Weiterlesen
Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Die Arbeit des Architekturbüros Snøhetta für den Aussichtsturm „Top of Alpbachtal“ im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau wurde mit dem renommierten „Bau…

Weiterlesen
Foto: Sunkid

Seit dem ersten Sunkid-Zauberteppich im Jahr 1996 haben Millionen Ski-Neulinge von dem modernen Skiförderband profitiert. Nun erfolgte im Zillertal…

Weiterlesen
Foto: beigestellt Kässbohrer

Die Stiftung Mailand Cortina 2026 und Kässbohrer Italia haben den Beginn ihrer Zusammenarbeit im Hinblick auf die bevorstehenden Olympischen und…

Weiterlesen