Michael Walleter, Head of Sales & Technology bei KTI und Andreas Lambacher, CEO Demaclenko (re.)
Foto: Demaclenko
Beschneiung

HTI-Gruppe

Demaclenko ist offizieller Vertriebspartner von KTI

Mit der Vertriebspartnerschaft mit dem deutschen Familienunternehmen KTI-Plersch Kältetechnik GmbH sichert sich Demaclenko das internationale Vertriebsrecht von „Snowpro“, einer schlüsselfertigen Containerlösung für die Beschneiung bei Plusgraden.

von: DK

KTI-Plersch Kältetechnik ist einer der weltweit führenden Hersteller im Bereich der Scherben- und Platteneistechnologie. Als einer der ersten Entwickler von containerisierten, schlüsselfertigen Kälteanlagen hat KTI bereits auf der ganzen Welt Projekte realisiert. Zur umfangreichen Produktpalette von KTI gehört auch Snowpro: eine Beschneiungsanlage, die unabhängig von Temperaturen und Wetter ganzjährig zur Schneeproduktion genutzt werden kann.

Europäische Komponenten

Dank der neu besiegelten Partnerschaft ist Demaclenko nun international lizenzierter Vertriebspartner von KTI und kann dadurch weitere Produkte bei der Beschneiung bei Plusgraden anbieten. „Dank der neuen Vertriebspartnerschaft mit KTI steht uns eine Produktpalette zur Verfügung, mit der wir alle Anforderungen optimal abdecken können,“ freut sich Andreas Lambacher, CEO von Demaclenko. „Die verbauten Komponenten stammen komplett von europäischen Herstellern, wodurch eine schnelle Verfügbarkeit der Anlagen sowie höchste Qualität und Langlebigkeit garantiert werden können. Die Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung, dem umfangreichen Knowhow und der professionellen Kundenbetreuung. Außerdem ist KTI der einzige Anbieter, der auch die Platteneistechnologie für die Schneeerzeugung bei Plusgraden einsetzt. Das stellt ein absolutes Novum am Markt dar und eröffnet neues ungeahntes Potenzial für die Beschneiung bei Plusgraden“, so Demaclenko-CEO Andreas Lambacher.

Weltweite Partnerschaft

Demaclenko wird die gesamte Angebotspalette von KTI im Bereich der Beschneiung bei Plusgraden in sein Vertriebsportfolio aufnehmen und vertreibt die KIT-Produkte künftig weltweit. Zusätzlich zu den Anlagen von KTI ist auch das Demaclenko-System Snow4Ever 200, das 2021 eingeführt wurde, weiterhin Teil der Produktpalette. Demaclenko ist Teil der Südtiroler HTI-Gruppe, zu der unter anderem auch der Seilbahnhersteller Leitner und der Pistenfahrzeuge-Hersteller Prinoth gehören.

Foto: Demaclenko
Neu im Portfolio von Demaclenko: die Beschneiungsanlage „Snowpro“ von KTI für die Beschneiung bei Plusgraden
Foto: Demaclenko

Rendering: renderwerk.at

Die 8er-Kabinenbahn auf den Hausberg von St. Gilgen am Wolfgangsee in Salzburg wird ab kommenden Sommer großteils energieautonom mit Sonnenstrom…

Weiterlesen
Foto: Andreas Haller - Montafon Tourismus GmbH

Das Programm des 33. TFA TourismusForum Alpenregionen (18.–20. März 2024) in Schruns im Montafon (Ö) umfasst Lebensraumgestaltung, Strategien für den…

Weiterlesen
Foto: SkiStar

SkiStar, ein schwedisches Unternehmen im Bergtourismus, will das Stockholmer Skigebiet Hammarbybacken (SWE) komplett frei von fossilen Brennstoffen…

Weiterlesen
Foto: Big Sky/Garaventa

Ein Highlight der von Garaventa errichteten "Lone Peak Tram" in Big Sky, Montana (USA) sind die Kabinen, die im Sommer durch zwei rechteckige…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Grouse Mountain

OITAF Der 12. Internationale Seilbahnkongress des Weltseilbahnverbandes vom 17. bis 21. Juni 2024 in Vancouver (CAN) verspricht ein…

Weiterlesen
Foto: Leitner

Der öffentliche Personen-Nahverkehr (ÖPNV) stößt in vielen Großstädten an seine Grenzen. Straßenbahn und Bus konkurrieren auf Straßenniveau mit dem…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr

Autonomous Ropeway Operation oder kurz "AURO" nennt die Doppelmayr-Gruppe jene Technologie für autonome Seilbahnmobilität, die nach Kabinenbahnen nun…

Weiterlesen
Foto: Grega Erzen

Mit gleich neun neuen Anlagen von Leitner in Slowenien, Bosnien, Polen und Bulgarien wird die Beförderungsqualität deutlich erhöht und der…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Für die größte Investition der Firmengeschichte nimmt der Seilbahnhersteller 200 Mio. Euro in die Hand. Am Standort in Wolfurt entstehen…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Grouse Mountain

Das Programm für den 12. internationalen OITAF Seilbahnkongress vom 17. bis 21. Juni 2024  in Vancouver (CAN) steht nun endgültig fest. Die Referenten…

Weiterlesen
Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Die Arbeit des Architekturbüros Snøhetta für den Aussichtsturm „Top of Alpbachtal“ im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau wurde mit dem renommierten „Bau…

Weiterlesen
Foto: Sunkid

Seit dem ersten Sunkid-Zauberteppich im Jahr 1996 haben Millionen Ski-Neulinge von dem modernen Skiförderband profitiert. Nun erfolgte im Zillertal…

Weiterlesen
Foto: beigestellt Kässbohrer

Die Stiftung Mailand Cortina 2026 und Kässbohrer Italia haben den Beginn ihrer Zusammenarbeit im Hinblick auf die bevorstehenden Olympischen und…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Seilbahnbranche ist vor Problemen am Arbeitsmarkt nicht gefeit. In der Schweiz wird deshalb die Kampagne "Alpine Tech Heroes" lanciert, um…

Weiterlesen
Foto: Teufelberger-Redaelli

Bereits zum fünften Mal in Folge stellt Teufelberger-Redaelli, Spezialist für Hochleistungsstahlseile, einen Guiness-Weltrekord im Bereich…

Weiterlesen