Der markante Richtfunk-Turm im Gipfelbereich des Titlis soll nach dem Umbau eine Attraktion für Individualtouristen werden.
Foto: Engelberg-Titlis Tourismus AG
Tourismus Seilbahnen

BERGBAHNEN ENGELBERG TRÜBSEE TITLIS AG

Bewilligungsverfahren für „Titlis 3020“ in der Schlussphase

Die Bewilligungsverfahren für das Großprojekt „Titlis 3020“ befinden sich aller Voraussicht nach in der Schlussphase. Darüber hinaus plant die Bergbahnen Engelberg Trübsee Titlis AG im Skigebiet Engelberg (CH) mehrere kleinere Investitionen in die bestehende Infrastruktur.

von: DK

Wie die Bergbahnen Engelberg Trübsee Titlis AG mitteilte, würden nach einem fünf Jahre dauernde „Projektmarathon“ mittlerweile zahlreiche Genehmigungen vorliegen. Das Großprojekt Titlis 3020 umfasst den kompletten Neubau der Bergstation des über 3000 m hohen Aussichtsbergs, den Umbau eines Richtfunkturms im Gipfelbereich zu einer neuen touristischen Attraktion sowie die Errichtung einer zusätzlichen, einspurigen Pendelbahn auf den Gipfel.

Attraktivität für ein urbanes Publikum

Die als „Linie 2“ bezeichnete Seilbahn auf der Strecke Stand - Titlis soll vor allem zum Materialtransport sowie als Ersatzbahn fungieren, wenn die bestehende Rotair-Bahn auf den Titlis wegen Revisionsarbeiten geschlossen ist. Durch das Projekt Titlis 3020 soll der Individualtourismus gefördert und Engelberg gleichzeitig für ein architekturinteressiertes, urbanes Publikum attraktiv gemacht werden. Das gesamte Investitionsvolumen, das mit dem Projekt Titlis 3020 zusammenhängt, geben die Betreiber mit 100 Mio. CHF an.

Neuer Antrieb bei bestehenden Bahnen

Neben Titlis 3020 plant die Bergbahnen Engelberg Trübsee Titlis AG demnächst eine Reihe kleinerer Investitionen umzusetzen, die vor allemder Sicherheit und der nachhaltigen Sicherung“ des Seilbahnbetriebs dienen sollen. Mit der Erneuerung der Steuerungen und des Antriebs der 6er-Sesselbahn Ice-Flyer und bei der Standseilbahn Engelberg-Gerschni sollen unter anderem zwei ältere Seilbahnanlagen auf den neusten Stand der Technik gebracht werden.


Foto: Doppelmayr

Compagnie du Mont-Blanc und Doppelmayr France stellten bei der Fachmesse Mountain Planet in Grenoble das Wiederaufbauprojekt der Grand Montets vor.…

Weiterlesen
Foto: Axess AG/leorosasphoto.com

Die Axess AG, Anbieter von Ticketing- und Zutrittssystemen, verzeichnete im letzten Geschäftsjahr ein Plus von 10 %. 

Weiterlesen
Foto: Tourismusverband Großarltal

In einer ersten Hochrechnung kommt die Branche auf 48,6 Millionen Skier Days bis Ende März.

Weiterlesen
Foto: Demaclenko

Das Vorgängermodell Evo 3.0 wurde von Demaclenko komplett überarbeitet und rundum verbessert. Die neue Evo 4.0 Propellermaschine ist leistungsstark,…

Weiterlesen
Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen