Groomers

Beast Night in Innsbruck

Prinoth präsentierte das größte und stärkste Pistenfahrzeug der Welt, den „Beast“ im Rahmen einer Live-Performance auf der Seegrube in Innsbruck.

600 Gäste aus aller Welt waren gekommen und erlebten die Premiere des Beast, mit dem Prinoth neue Benchmarks in der Pistenpflege setzt. Die Seegrube oberhalb von Innsbruck war die grandiose Kulisse für die Live Performance eines Science Thrillers, der auf dem Märchen „The Beauty and the Beast“ basierte.

Regisseur Hubert Lepka und das Künstlernetzwerk „Lawine Torrèn“ setzten die Seilbahner für 45 Minuten unter Hochspannung. Der Hauptdarsteller war natürlich „The Beast“. Zusammen mit einem Hubschrauber, der Pendelbahnkabine auf die Nordkette, spektakulären Licht-und Toneffekten wurde eine zeitgenössische Fassung dieses Märchens in einer hochalpinen Kulisse inszeniert.

Michael Seeber, Präsident der Unternehmensgruppe Leitner erklärte:
"Diese Symbiose von Technologie und Kunst unterstreicht einmal mehr
unsere Firmenphilosophie." Neue Dimension in der Pistenpflege
„ Mit dem Beast eröffnet Prinoth eine völlig neue Dimension in der Pistenpflege. Der Beast ist dank des optimalen Wirkungsgrades, der beeindruckenden Steigfähigkeit und Schubleistung effizienter und wirtschaftlicher als alles bisher da gewesene“, so Werner Amort, Präsident von Prinoth.

Zentrales Argument ist dabei die Flächenleistung pro Stunde und damit die Präparierkosten. Prinoth kreiert mit dem Beast ein neues Marktsegment, das den Kunden neue Potentiale in der Pistenpräparierung eröffnen soll.

Drivers Club und Demo Tour

Am nächsten Tag waren 400 Prinoth Drivers eingeladen, die Vorzüge des Beast ausgiebig in der Praxis zu testen. Der Beast wird anschließend auf Demo-Tour im Alpenraum und in Skandinavien gehen. Zur Interalpin wird er im Mittelpunkt des Interesses am Prinoth Stand stehen.

Beast, (c)Prinoth

Seit 7. Dezember 2019 ist die neue Falginjochbahn am Kaunertaler Gletscher nach etwas weniger als sechs Monaten Bauzeit offiziell in Betrieb. Die…

Weiterlesen

100% TechnoAlpin-Schnee bei den Olympischen Winterspielen 2022! Dank der engen Zusammenarbeit zwischen dem Hauptsitz in Bozen und der Niederlassung in…

Weiterlesen

Seilbahnen sorgen für Mobilität, Mobilität sorgt für Lebensqualität. Diesem Gedanken widmet sich ein Artikel in der Kundenzeitschrift "WIR" von…

Weiterlesen

ISR NSAA 2019 English

Weiterlesen

NSAA-2019

Weiterlesen

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

Mit dem Panorama des slowakischen Hochgebirges Belianske Tatry (Beler Tatra) im Hintergrund erschließt seit Dezember 2018 eine moderne…

Weiterlesen
Leitner ropeways

Nach der Übernahme des Spieljochs in Fügen durch die Schultz-Gruppe wurde im Gebiet stark investiert. Im Mittelpunkt der ersten Ausbaustufe steht die…

Weiterlesen

2018-China

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen
Claudia Mantona

Im Dezember 2018 gingen die beiden neuen, zweispurigen Pendelbahnen, die die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon im Kanton Wallis…

Weiterlesen
BLICKFANG

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften…

Weiterlesen
3 Zinnen Dolomites

16 neue Wintersportanlagen von Leitner ropeways sorgen zwischen den Abruzzen und Südtirol für deutliche Leistungssteigerungen im Hinblick auf…

Weiterlesen
Kässbohrer

Für die anstehende Wintersaison bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder besonders verlängerte Bestellannahmezeiten im…

Weiterlesen