Gemeinsames Ziel des Projekts mit dem Arbeitstitel „al.digital“ ist es, die Gäste von morgen näher an die Destinationen Arosa und Lenzerheide sowie an das Sommer- und Wintersportgebiet Arosa Lenzerheide zu binden.
Foto: Pixabay
Tourismus

AROSA LENZERHEIDE

Arosa und Lenzerheide forcieren gemeinsames digitales Angebot

Die vier Schweizer Unternehmen Arosa Bergbahnen AG (ABB), Arosa Tourismus (AT), Lenzerheide Bergbahnen AG (LBB) und Lenzerheide Marketing und Support AG (LMS) verfolgen das Ziel, sämtliche touristischen Angebote und Services in einem gemeinsamen und kundenzentrierten „digitalen Ökosystem“ verfügbar zu machen.

von: DK

Für das Projekt mit dem Arbeitstitel „al.digital“ haben sich alle vier Unternehmen der Dachmarke Arosa Lenzerheide (ABB, AT, LBB, LMS) zusammengeschlossen. Es handelt sich um ein digitales Transformationsprojekt, bei dem die Optimierung von Daten und Arbeitsabläufen aus den unterschiedlichsten Abteilungen und entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Zentrum steht. Das gemeinsame Ziel ist es, die Gäste von morgen näher an die Destinationen Arosa und Lenzerheide sowie an das Sommer- und Wintersportgebiet Arosa Lenzerheide zu binden. Die vier Unternehmen sind überzeugt, dass ein gemeinsames digitales Ökosystem die technische und organisatorische Grundlage schafft, um die digitale Revolution gemeinsam zu stemmen und um neue Möglichkeiten zu erschließen. In den kommenden Wochen und Monaten beginnt die Set-Up-Phase, dazu gehört die Erstellung eines Zielbildes und eines Business Plans sowie die Evaluation des bestmöglichen Ansatzes.

Gäste-Erlebnis im Fokus

Durch vereinfachte und übersichtliche Zugänge zu sämtlichen Leistungen – beginnend bei der Anreise, über die Sportausrüstung oder Bergbahntickets bis hin zu Tisch- und Zimmerreservierungen – steht das Erlebnis der Gäste im Fokus. Je weniger sich die Gäste mit Such- und Vergleichsprozessen beschäftigen müssen und je personalisierter die richtigen Angebote vorgeschlagen werden, desto größer ist die Zufriedenheit. Hierfür sollen sämtliche Leistungsträger ihre Angebote auf einer gemeinsamen Plattform zur Verfügung stellen.

Bestehende Systeme zusammenführen

Für die herausfordernde Aufgabe, das Zielbild für alle vier Unternehmen zu definieren und die bestehenden Systeme zu evaluieren, wurde Barbara Bisko mit der Projektleitung betraut. Barbara Bisko hat über zehn Jahre Erfahrung im leitenden und operativen Management von digitalen Projekten, sowohl innerhalb der digitalen Transformation als auch in der Kommunikation. Sie bringe fundiertes Wissen im gesamten digitalen Bereich basierend auf strategischen, technischen, konzeptionellen und kreativen Überlegungen mit, heißt es in einer gemeinsamen Aussendung der beteiligten Unternehmen.


Foto: saalbach.com

Bei den Hinterglemmer Bergbahnen im Salzburger Land standen kürzlich zahlreiche Mitarbeiterehrungen auf dem Programm: 23 Kolleginnen und Kollegen…

Weiterlesen
Foto: Energie Steiermark / Edi Aldrian

Angesichts der Energie-Knappheit versuchen immer mehr Seilbahnunternehmen, ihre Energie aus eigenen Quellen zu decken. So wurden auf dem Dach der…

Weiterlesen
Foto: Klaus Maislinger

Die Wirtschaftskanzlei CHG Czernich Rechtsanwälte wurde als eine der ersten Tiroler Anwaltskanzleien für den prestigeträchtigen JUVE-Award nominiert.…

Weiterlesen
Foto: Roman Gric

ISR REPORTAGE In Pontresina (Graubünden) erschließt eine fixe Doppelsesselbahn die Alp Languard. Diese Bahn mit ihrer horizontalen 32,5º-Ablenkung ist…

Weiterlesen
Alle Fotos: Fatzer AG

FATZER AG Dieses Jahr feiert Fatzer die zehnjährige Erfolgsgeschichte von TRUsplice. Der Name wurde aus dem englischen „True“ und „Splice“ abgeleitet,…

Weiterlesen

Sie zählen zu den am meisten unterschätzten Kundengruppen: Teenager zwischen zehn und 14 Jahren. Das Institut für Jugendkulturforschung und die…

Weiterlesen
Foto: Silvretta Montafon / Stefan Kothner

SILVRETTA MONTAFON ISR-Interview mit Peter Marko, Geschäftsführer der Silvretta Montafon Holding: Über die Vorteile von integrierten…

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Mit einem großen Fest hat der Südtiroler Pistenfahrzeuge-Hersteller Prinoth vergangenen Freitag, den 23. September 2022, am Firmensitz in Sterzing…

Weiterlesen
Foto: Leitner

In der kolumbianischen 400.000-Einwohner-Stadt Manizales sind bereits zwei von Leitner errichtete urbane Seilbahnen im Einsatz. Am ersten September…

Weiterlesen
Foto: Franz Oss

Unter dem Titel „Megawandel – Stresstest für die neue Welt der Wirtschaft“ lud die Tiroler Adler Runde bereits zur sechsten Ausgabe ihres…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Im Vorfeld der Wintersaison 2022/23 und der schwierigen Lage am Energiemarkt machen die Seilbahnverbände Österreichs und der Schweiz auf die…

Weiterlesen
Foto: Dachstein West

Wegen eines Brands in der Lagerhalle der Pumpstation Franzlalm muss der für Samstag, den 17. September 2022, in der Skiregion Dachstein West geplante…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Am ersten September 2022 hatten 24 Burschen und 4 Mädchen ihren ersten Lehrtag bei Doppelmayr in Wolfurt (A). Zehn von ihnen werden zu…

Weiterlesen
Foto: Dachstein West

Am Samstag, dem 17. September 2022, bietet die Skiregion Dachstein West mit einem Tag der offenen Tür einen Blick hinter die Kulissen des…

Weiterlesen
Foto: AußenwirtschaftsCenter Peking - Advantage Austria Beijing

Vom 1. bis 5. September 2022 fand in Peking planmäßig die World Winter Sports (Beijing) Expo 2022 statt. Die ISR war auf der Messe mit ihren…

Weiterlesen