Wirtschaft

An sich wäre jetzt der richtige Zeitpunkt

um ein Resümee über die vergangene Saison zu ziehen.

Ich bin allerdings der Meinung, dass es mir nicht zusteht und ich auch nicht in der Lage bin, Ihnen, geschätzte Leserinnen und Leser, zu erklären, wie gut oder schlecht Ihre Winterbilanz ausgefallen ist. Die ISR wird auch nicht in den Chor der Tagespresse einstimmen, die wieder einmal erste Tendenzen zeigt, einen der wichtigsten Wirtschaftszweige krank zu schreiben.

Dieser Winter wird sicher nicht in die Ära der niederschlagsreichsten und kältesten eingehen, aber könnte man nicht auch gerade wegen dieser schwierigen Bedingungen von einem respektablen Ergebnis sprechen? So argumentiert Klaus Grabler (Seite 22) im Hinblick auf die Wetterbedingungen der vergangenen Saison: „Angesichts dieser Ausgangslage traue ich mich zu sagen, dass es vom Ergebnis her ein guter Winter wird, wenn man all das berücksichtigt.“

Wegdiskutieren können wir allerdings nicht, dass die schwierigen Wetterbedingungen viele kleine Skigebiete hart getroffen haben, und es ist auch unsere Pflicht als Fachmedium, uns dieser unerfreulichen Thematik zu widmen. So wurde etwa auf der Niederösterreichischen Seilbahntagung leider auch die Schließung eines Schleppliftes bekannt gegeben. Gerade für den Wiener Raum, der gemeinsam mit Niederösterreich weit über drei Millionen Einwohner umfasst, sind solche kleinen Familienskigebiete mit der Betonung auf „Familie“ ganz besonders wertvoll. Womit ich wieder beim oft strapazierten Thema „Skinachwuchs“ wäre, das mit der Debatte um die Erhaltung und Förderung der kleinen Skigebiete einhergeht. Dass es hier gut funktionierende und auch leistbare Konzepte und Lösungen gibt, haben schon mehrere Seilbahner bewiesen. Gerne bieten wir die ISR als Plattform zum Meinungsaustausch für dieses wichtige Zukunftsthema an und nehmen Ihre Vorschläge entgegen (isr.zv@remove-this.bohmann.at).

Einen wichtigen Beitrag leisten hier auch die Anbieter rund um das Thema alpine Technologien und Bergtourismus, die stets bemüht sind, mit ihren Produktinnovationen und ihrem Know-how auf aktuelle Trends und Entwicklungen einzugehen und damit die Tourismuswirtschaft bei der Erreichung Ihrer Ziele bestmöglich unterstützen. Die Mountain Planet in Grenoble bietet vom 23. bis 25. April wieder die große Chance, sich einen umfassenden Überblick über dieses ausgezeichnete Know-how rund um das Thema alpine Technologien zu machen. Es ist die gewaltige Innovationskraft der Zulieferindustrie, gepaart mit dem Weitblick und Ideenreichtum der Seilbahnbetreiber, die den Erfolg dieses Wirtschaftszweiges ausmachen, unabhängig von etwaigen Wetterkapriolen. Davon bin ich überzeugt.

Christian Amtmann

Mag. Christian Amtmann, Chefredakteur ISR, Foto: beigestellt

Foto: fieberbrunn.com

Im Zuge der 64. Generalversammlung der Bergbahnen Fieberbrunn GmbH im Juli 2022 stand auch die Wahl zur Nachbesetzung der Geschäftsführung auf der…

Weiterlesen
Foto: saalbach.com / Yvonne Hörl

Vom 8. bis 11. September 2022 gehen in Saalbach Hinterglemm (A) die 23. World Games of Mountainbiking über die Bühne. Rund 1.000 Mountainbiker aus 20…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Der gute Start in die Sommersaison hat sich für die Schweizer Seilbahnen im Juli 2022 fortgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2021 hat die…

Weiterlesen
Foto: Pilatus-Bahnen AG

Die Schweizer Pilatus-Bahnen AG bietet Gästen nun ganzjährig „Astronomie-Abende“. Im Paket enthalten sind unter anderem Erklärungen durch einen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Der Hersteller von digitalen Zutrittslösungen – unter anderem für Skigebiete – vergrößert die Produktionsflächen am Standort Innsbruck um 1.800 m².

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Mit einem Informationstag in der Garaventa-Niederlassung im Schweizer Goldau sind Ende Juli 2022 acht neue Lehrlinge ins Berufsleben gestartet.

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Wie berichtet, möchte der bisherige Kässbohrer-Vorstandssprecher Jens Rottmair seinen am 30. April 2023 auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern.…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Laiminger

Im Rahmen eines Bergfestes wurde das „Sommererlebnis Resterkogel“ im Tiroler Skigroßraum Kitzbühel-Kirchberg am 24. Juli 2022 eröffnet. Neu ist vor…

Weiterlesen
Foto: Skistar

Am 24. Juni 2022 wurden im Freizeit- und Skigebiet Hammarbybacken Skistar inmitten der schwedischen Hauptstadt Stockholm, neue Gäste-Attraktionen…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Die österreichische Tourismus- und Freizeitbranche freut sich über gute Zahlen im ersten Sommerdrittel 2022. Der Gästezuwachs ist vor allem…

Weiterlesen
Foto: Salzburg AG / Kolarik Andreas

Die Standseilbahn auf die Festung Hohensalzburg feiert in diesem Jahr ihr 130-jähriges Jubiläum. Seit 18. Juli 2022 ziert deshalb ein großflächiges…

Weiterlesen
Foto: Leitner

In Montenegro haben in den vergangenen Tagen die Arbeiten an einer der ersten Meer-Berg-Kabinenbahnen an der Adria begonnen, die Leitner gemeinsam mit…

Weiterlesen
Foto: Mountain Management Consulting

Laut der von Mountain Management Consulting von Juni bis Oktober 2021 durchgeführten Untersuchung „Best Summer Resorts of the Alps“ ist die…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Der angestrebte Zusammenschluss zwischen den Tiroler Gletscherskigebieten Pitztal und Ötztal hat einen deutlichen Dämpfer erlitten. Bei einer am…

Weiterlesen
Foto: Marian Galajda/TMR

Die neue 15er-Kabinenbahn im slowakischen Skigebiet Jasná, die den Einstiegsort Biela púť mit Priehyba mitten im Skigebiet verbinden wird, ist der…

Weiterlesen