Die Dreiseil-Umlaufbahn „3K K-onnection“ ist ein Highlight für die Gäste der Gletscherbahnen Kaprun AG. Das Sommergeschäft erweist sich zunehmend als Wachstumstreiber.
Foto: Kitzsteinhorn / Peter Moser
Wirtschaft Veranstaltungen

GLETSCHERBAHNEN KAPRUN AKTIENGESELLSCHAFT

63. Hauptversammlung der Gletscherbahnen Kaprun

Die Gletscherbahnen Kaprun Aktiengesellschaft hat ihre Aktionäre am 19. April 2023 zur 63. ordentlichen Hauptversammlung nach Kaprun geladen. Auf der Agenda standen unter anderem die Präsentation des Geschäftsjahres 2021/2022 sowie wesentliche personelle Neuerungen.

von: DK

Wie bereits berichtet, wird der bisherige Alleinvorstand der Gletscherbahnen Kaprun AG, Norbert Karlsböck, nach Ablauf der Funktionsperiode mit 31. Juli 2023 auf eigenen Wunsch in den Ruhestand treten. Thomas Maierhofer, derzeit kaufmännischer Prokurist im Unternehmen, wurde vom Aufsichtsrat einstimmig zum designierten Nachfolger bestellt und wird ab 1. August 2023 die Gletscherbahnen Kaprun als neuer Alleinvorstand leiten. Der Aufsichtsratsvorsitzende Arno Gasteiger und sein Stellvertreter Manfred Gaßner haben ihre Aufsichtsratstätigkeit jeweils zum Ablauf der 63. ordentlichen Hauptversammlung niedergelegt. Rudolf Zrost wurde zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt, seine Stellvertretung übernimmt der neue Bürgermeister von Kaprun, Domenik David. Außerdem neu im Aufsichtsrat ist Renate Ecker.

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2021/22

Im Geschäftsjahr 2021/22, mit Bilanzstichtag 30. September 2022, hat die Gletscherbahnen Kaprun Aktiengesellschaft Umsatzerlöse von 46,6 Mio. Euro erwirtschaftet und damit einen Jahresüberschuss von 4,8 Mio. Euro erzielt. Der Vergleich zum letzten von der Covid-19-Pandemie unbeeinträchtigten Geschäftsjahr 2018/19 zeigt eine Umsatzsteigerung von 1,8 %. Von Oktober 2021 bis September 2022 besuchten trotz teils schwieriger Rahmenbedingungen 1.045.640 Gäste das Kitzsteinhorn und den Maiskogel.

Höherer Anteil an „Berg- und Naturerlebnis-Gästen“

Der Anteil an „Berg- und Naturerlebnis-Gästen“ im Verhältnis zu Wintersportlern ist weiter gestiegen: Vom Verhältnis 26 % zu 74 % im Vor-Corona-Geschäftsjahr 2018/19 auf das Verhältnis 30 % zu 70 % im Geschäftsjahr 2021/22. Laut den Gletscherbahnen Kaprun ist diese Zunahme auf eine steigende Zahl an Ausflugsgästen auch in den Wintermonaten, sowie auf Mountainbiker und internationalen Gäste in den Sommermonaten zurückzuführen.

Nachhaltige Entwicklung und Ausblick

Die Gletscherbahnen Kaprun Aktiengesellschaft hat im Geschäftsjahr 2021/22 eine Reihe von Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit umgesetzt. Um den Gletscher zu schonen und Energie einzusparen, wird die Skisaison zudem künftig früher beendet: so bereits im Winter 2022/23 mit 29. Mai, also sieben Wochen eher als in den Vorjahren. Die Seilbahnen auf das Kitzsteinhorn und Top of Salzburg / Gipfelwelt 3000 bleiben für Ausflugsgäste ganzjährig geöffnet und zugänglich. In puncto Mobilität streben die Gletscherbahnen bei der firmeneigenen Pkw- und Kleinbusflotte eine schrittweise Umstellung auf Elektroantriebe an. Seit dem Winter 2022/23 betreibt die Gletscherbahnen Kaprun Aktiengesellschaft außerdem ihre Pistenfahrzeuge am Maiskogel gänzlich mit einem erneuerbaren HVO100-Dieselkraftstoff. Bis Ende 2023 wird die eigene Stromerzeugung und Energiegewinnung aus Wasserkraft, Sonnenenergie, Erdwärme und Energierückgewinnung rund 2,350.000 kWh im Jahr betragen.


Bild: DONGHWAN KIM auf Pixabay

Trotz wetterbedingter Herausforderungen war es die fünftbeste Saison seit Beginn der Aufzeichnung 1978/79. Die Investitionen bleiben hoch.

Weiterlesen
Foto: Tourismus Salzburg GmbH

Die aktuelle Tourismusanalyse des Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo) zeigt eine gute Nachfrage, jedoch kaum Dynamik bei realen…

Weiterlesen
Foto: LPA/Ingo Dejaco

Mit dem Südtirol Pass können über 60 von 100 Aufstiegsanlagen im Land günstiger genutzt werden. Das ermöglicht die Vorteilsaktion „Seilbahnsommer…

Weiterlesen
Foto: Schilthornbahn

Die Sesselbahn Winteregg wird ab der kommenden Wintersaison deutlich mehr Personen transportieren können. Die Wintersaison 2023/24 am Schilthorn in…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Winterferien und Skisport sind im Trend – die Schweizer Seilbahnen bilanzieren die vergangene Wintersaison trotz witterungsbedingter Herausforderungen…

Weiterlesen
Foto: Gasteiner Bergbahnen AG

Bei der 45. Hauptversammlung der Gasteiner Bergbahnen im Kursaal Bad Hofgastein wurde der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Josef Weißl…

Weiterlesen
Foto: Kinderhotels Europa

Nach Führungsaufgaben bei Mayrhofner Bergbahnen AG und bei Leitner hat der Tiroler die Geschäftsführung der Hotelvereinigung Kinderhotels Europa mit…

Weiterlesen
Foto: Schweiz Tourismus

Nach fast 30 Jahren Schweizer Tourismuswerbung im Zeichen der "Goldblume" ebnet die Destination Schweiz den Weg für eine umfassende Markenwelt mit dem…

Weiterlesen
Foto: Workshop Ischgl

„Slope Gliding” soll als Antwort auf den Klimawandel niedrig gelegene Skigebiete neu beleben. So lautet eine kreative Idee aus dem „Workshop Ischgl“,…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Die seit über 130 Jahren bestehende einspurige Standseilbahn am Monte San Salvatore in Lugano wurde von Garaventa umfassend modernisiert. Die neuen…

Weiterlesen
Foto: Kitzsteinhorn/Dietmar Sochor

Der touristische Leitbetrieb mit Sitz in Kaprun in Salzburg präsentierte bei der 64. Hauptversammlung historische Höchstwerte und bedeutende…

Weiterlesen
Foto: Destination Vancouver/Al Harvey

Anmeldungen für den 12. Internationalen Seilbahnkongress des Weltseilbahnverbandes vom 17. bis 21. Juni 2024 in Vancouver (CAN) sind noch möglich. Das…

Weiterlesen
Foto: Mountain Planet

Zum 50-jährigen Jubiläum bilanziert die Mountain Planet (16. bis 18. April) sehr positiv mit deutlich mehr Teilnehmern als bei der letzten Ausgabe.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr

Compagnie du Mont-Blanc und Doppelmayr France stellten bei der Fachmesse Mountain Planet in Grenoble das Wiederaufbauprojekt der Grand Montets vor.…

Weiterlesen
Foto: Axess AG/leorosasphoto.com

Die Axess AG, Anbieter von Ticketing- und Zutrittssystemen, verzeichnete im letzten Geschäftsjahr ein Plus von 10 %. 

Weiterlesen