Wintersport ist auch in der Saison 2020/21 für die Österreicher das Hauptmotiv, um auf Winterurlaub zu gehen.
Foto: Tourismusverband Obertauern
Wirtschaft Tourismus

MARKETAGENT

32 Prozent der Österreicher planen Winterurlaub

Laut einer Studie des Meinungsforschungsinstituts Marketagent planen 32,4 % der Österreicher in der bevorstehenden Saison einen Winterurlaub, nur 8,4 % der Befragten hat bereits fix gebucht.

von: DK

Für ein Drittel der österreichischen Bevölkerung ist es aktuell durchaus vorstellbar, in der Wintersaison 2020/21 zu verreisen, doch nur jeder Zehnte lässt sich durch nichts davon abbringen. Das ergab eine repräsentative Online-Umfrage des Marktforschungsinstituts Marketagent unter 500 Österreichern der Kernzielgruppe zwischen 14 und 75 Jahren, der Erhebungszeitraum war zwischen dem 30. 10. und dem 5. 11. 2020.

Wintersport als Hauptgrund

Der Geschlechtervergleich zeigt zudem, dass Männer mit 36,5 % etwas mehr zum Winterurlaub tendieren als Frauen (28,3%). Unter jenen, die voraussichtlich auf Urlaub fahren, lautet die Devise: Zuhause ist es doch am schönsten. Österreichische Winterurlauber sind zu 90 % im Inland anzutreffen, vereinzelt sind Reisen in Österreichs Nachbarstaaten Italien, Deutschland und Schweiz bzw. in andere europäische Länder geplant. Europa verlassen will im kommenden Winter kaum jemand. Für die Mehrheit (50,6 %), die in dieser Saison einen Winterurlaub planen, ist Wintersport wie Skifahren, Snowboarden oder Langlaufen der "Impulsgeber". 38,3 % planen einen Thermenurlaub/Wellnessreise, 20,4 % einen Verwandtenbesuch.

Pläne, aber wenig Buchungen

Trotz ausgereifter Urlaubspläne hat der Großteil den Schritt, tatsächlich eine Buchung vorzunehmen, bisher nicht gewagt. Auf Basis der Gesamtbevölkerung haben bislang lediglich 8,4% fix gebucht, unter jenen, die tatsächlich einen Winterurlaub planen, ist es rund ein Viertel. „Die Ergebnisse zeigen hier deutlich, welche Unsicherheit hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung der Lage innerhalb der österreichischen Bevölkerung herrscht. Viele wollen abwarten und erst kurzfristig buchen, wenn die Situation sicher erscheint. Durchschnittlich ist das zwei Wochen vor der geplanten Abreise der Fall“, erläutert Lisa Patek, Marketingleiterin von Marketagent.

Fakten zusammengefasst

Zusammengefasst, ergibt die Marketagent-Studie für die Wintersaison 2020/21 folgendes Bild:

  • 32,4% der Österreicher planen heuer einen Winterurlaub
  • Für 9 von 10 gilt dabei Österreich als bevorzugte Destination
  • Wintersport ist für die Hälfte der Befragten (50,6%) der Impulsgeber
  • Im Schnitt plant der Österreicher fünf Nächtigungen am Urlaubsort zu verbringen
  • Lediglich 8,4 % der Österreicher haben einen Winterurlaub fix gebucht; bei jenen die einen Winterurlaub planen sind es 25,9 %
  • Mehrheitlich möchte man erst 12 Tage vor der Abreise buchen
  • Das Pro-Kopf-Budget beträgt 481 €
  • 82,1 % gehen davon aus, dass Corona die Urlaubspläne negativ beeinflussen wird
  • Lediglich jeder Fünfte schätzt das Infektionsrisiko am Urlaubsort als (eher) hoch ein
  • Zwei Drittel (65,6 %) stufen Après-Ski als besonders riskant ein
Grafik/Quelle: Marketagent
Für die Mehrzahl der Befragten hat man beim Après Ski das höchste Risiko, sich im Winterurlaub mit Corona zu infizieren. - zum Vergrößern anklicken -
Grafik/Quelle: Marketagent

Foto: Pixabay

In Deutschland laufen derzeit mehrere Studien zum Einsatz von Seilbahnen im städtischen Verkehr. Die Stadt Stuttgart hat eine Machbarkeitsstudie für…

Weiterlesen
Foto: Bene Oberhuber / Snow Space Salzburg

Zur vorgezogenen Wiederaufnahme der Bauarbeiten haben sich die Snow Space Salzburg Bergbahnen wegen des weiter bestehenden Lockdowns von Österreichs…

Weiterlesen
Foto: ProMedia/VITALPIN

Die alpine Interessensvereinigung Vitalpin ruft einen Preis zur Förderung von innovativen Projekten im Bereich Umwelt- und Klimaschutz sowie…

Weiterlesen
Foto: Caverion Corporation

Das auf Beschneiungsanlagen, Speicherteichüberwachung und Schaltschrankbau spezialisierte Tiroler Unternehmen Elektro Berchtold ist nunmehr Teil der…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Elisabeth Laiminger

Im österreichischen Bundesland Tirol ist Skifahren, von einigen Ausnahmen abgesehen, seit kurzem nur mit einem gültigen negativen Corona-Test erlaubt,…

Weiterlesen
Foto: Loser Bergbahnen - Bartholet Maschinenbau AG

Die Loser Panoramabahn in der Steiermark ersetzt ab Dezember 2022 die 6er-Sesselbahn Loser-Jet und einen Doppelsessellift, dessen Konzession 2022…

Weiterlesen
Foto: Saalbach.com/Daniel Roos

Die Bergbahnen Saalbach-Hinterglemm haben im Sommer 2020 ein zweijähriges Projekt zur Verbesserung der Schneesicherheit im Skiraum zwischen Rosswald…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Für die Schweizer Skigebiete verläuft die Wintersaison 2020/21 schwierig, wenn auch deutlich besser als in anderen europäischen Ländern. Mit Stichtag…

Weiterlesen
Foto: Wyssen Avalanche Control AG

Mit Christian Wyssen als CEO, Andreas Egger als CTO und Walter Steinkogler als COO hat die Wyssen Avalanche Control AG ihre Geschäftsleitung nun…

Weiterlesen
Foto: Grischconsulta

Das für diesen März geplante 30. TFA - Tourismusforum Alpenregionen wird nun vom 20. bis 22. September 2021 in Andermatt im Schweizer Kanton Uri…

Weiterlesen
Foto: Melzer & Hopfner

Daniel Mangold und Johannes Thißen übernehmen das Ruder beim Vorarlberger Seilbahn- und Skigebietsplaner Melzer & Hopfner. Willi Melzer und Edi…

Weiterlesen
Foto: Bartholet

Der Schweizer Seilbahnhersteller Bartholet hat mit „Ropetaxi“ eine Lösung entwickelt, bei der Seilbahnkabinen auf Wunsch der Gäste und auf Knopfdruck…

Weiterlesen
Foto: Niederösterreich Werbung / Andreas Jakwerth

Um den erwarteten Andrang während der Semesterferien und den verschärften Covid-19 Maßnahmen gerecht zu werden, haben die niederösterreichischen…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Die Doppelmayr/Garaventa-Gruppe errichtet für die bekannte Blumen- und Gartenausstellung im niederländischen Almere eine 850 m lange Seilbahn. Sie…

Weiterlesen
Foto: HTI Gruppe

Vom 7. bis 21. Februar 2021 finden in Cortina d’Ampezzo die Alpinen Skiweltmeisterschaften statt. Die Stiftung Cortina 2021 hat mit den zur…

Weiterlesen