Tourismus

Winter "Furioso"

Nicht wenige „Turbulenzen“ prägten die Wintersaison 2011/12

Saisonauftakt ohne Schnee, Vorsaison wegen ungewöhnlich hoher Temperaturen bis ins Hochgebirge zum „Abhaken“, rechtzeitig Schnee vor Weihnachten, gefolgt von Rekord-Schneemengen in den Zentral- und Nordalpen bei Schneelosigkeit in den nördlichen Voralpen und Niederschlagsarmut in den Südalpen – nur technischer Schnee konnte hier etwas aushelfen –, durch drei Wochen klirrende Kälte zur Hochwinter- und Hochsaisonzeit, zudem viele Wochenenden vermiest durch an Freitagen von den „Wetterfröschen“ prognostiziertes, zum Teil auch tatsächliches „Schlechtwetter“ – das suchte vor allem die Skigebiete mit hohem Anteil an Tagesgästen heim, allgemein gefühlte schlechte Lage wegen negativer Wirtschaftsstimmung und „Eurokrise“ bei einigen Herkunftsmärkten etc. Also durchaus kritische Faktoren!

Die Bilanz danach
Abgerechnet wird immer am Ende einer Saison, und hier zeigt sich nun ein konträres Bild: von neuen Rekorden bei Frequenzen und Bergbahnumsätzen in den vom Schneereichtum begünstigten Top-Lagen in den Zentral- und Nordalpen über zweit- und drittbeste Saisonergebnisse bis zu Einbrüchen mit doppelstelligen Prozentsätzen, vor allem südlich der Zentralalpen.
Besonders erwischt hat es die südlichen Dolomiten-Skigebiete des Trentino und Veneto – ohne technische Beschneiung wären sie „gestrandet“. Auch nicht wenige Skigebiete in der Schweiz befinden sich im „Tränental“ und vermelden ein „sattes Minus“. Ursachenanalyse ist dort angesagt – der starke Franken nur ein Grund?

Profiteure des verrückten Winters
Die gastronomischen Betriebe am Berg, speziell während der Kälteperiode, und – dank Vorausbuchungen etc. – die gute Hotellerie. Womit einmal mehr die Seilbahnwirtschaft ihre Schlüsselstellung als Motor des Wintertourismus unter Beweis gestellt hat. Dennoch fehlt der Seilbahnbranche – mit wenigen regionalen Ausnahmen – nach wie vor dringend eine entsprechende Anerkennung ihrer Leistungen, die sie seit Jahren für den Tourismus und die Wirtschaft insgesamt erbringt. Hier gibt es Nachholbedarf auf mehreren Ebenen!
Der Winter 2011/12 ist passe, der Bergsommer steht vor der Tür, mit hoffentlich vielen Innovationen sowie neuen Ideen für Bewegung, Spaß und Erholung. Nützen wir ihn als zweites Standbein!

Helmut Lamprecht

Dr. Helmut Lamprecht, Gerichtlich beeideter Sachverständiger für Verkehrssicherheitspflicht auf Skipisten; Foto: S. Gapp

Das große Comeback: Der "ISR Architektur Award" zeichnet wieder herausragende Architektur der Seilbahnbranche aus. Die Preisträger in drei Kategorien…

Weiterlesen
Foto: C. Mantona

Der 12. Weltkongress der OITAF (Internationale Organisation für das Seilbahnwesen) fand vom 17. bis 21. Juni 2024 in Vancouver/Kanada statt und war…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr-Gruppe

Die Doppelmayr-Seilbahn auf der Bundesgartenschau 2023 (BUGA23) in Mannheim (D) war ein Best-Practice-Beispiel für nachhaltige Mobilität. Das…

Weiterlesen
Foto: HTI Unternehmensgruppe

Die Südtiroler Unternehmensgruppe HTI baut ihre Tätigkeiten in Nordamerika mit der Eröffnung eines neuen Produktionszentrums in Utah deutlich aus.…

Weiterlesen
Foto: Saastal Bergbahnen AG/Nicolas Bodenmüller

Mit der Standseilbahn "Metro Alpin" und der Kabinenbahn Hannig wurden im Juni zwei Modernisierungsprojekte in Saas-Fee (CH) abgeschlossen.

Weiterlesen
Rendering: Doppelmayr-Gruppe

Moderne 8er-Kabinenbahn für eine der bekanntesten und historisch bedeutendsten Tourismusdestinationen Malaysias.

Weiterlesen
Foto: Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen

Die Bergbahnen Dachstein Salzkammergut luden mehr als 90 Kollegen in die Region "Kulturhauptstadt Europas 2024", um über Chancen und Herausforderungen…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

Kässbohrer Italia S.r.l., italienischen Tochtergesellschaft der Kässbohrer Geländefahrzeug AG, hat mit dem Südtiroler Andreas Gozzi seit dem 15. Juni…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Auf dem Mont-Fort bei Siviez in Nendaz feierten 38 neue "Seilbahnmechatroniker:innen EFZ" und drei "Seilbahner EBA" den Abschluss ihrer Ausbildung. 

Weiterlesen
Foto: Michael Lobmaier-Mantona

Der OITAF-Kongress 2024 in Vancouver in Kanada bot neben einem hochinteressanten Kongressprogramm für die Teilnehmer auch spannende Ausflüge zur…

Weiterlesen
Foto: Event Picture MND

Das französische Unternehmen MND eröffnete mit einer großen Feier in Savoyen (F) einen neuen Produktionsstandort für ihre Produktreihe der kuppelbaren…

Weiterlesen
Visualisierung: ZOOMVP/GENIAL TOURISMUS- & PROJEKTENTWICKLUNG GMBH

Die Diskussionen um eine Seilbahn auf den Wiener Hausberg "Kahlenberg" gehen weiter. Eine Bürgerinitiative sowie Umweltorganisationen legten…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Joachim Frenner

Für die Bergbahn AG Kitzbühel war 2022/23 das umsatzstärkste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte. Investiert wird in Trails, aber auch in ein…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Im Rahmen der "Tour of Austria" Radrundfahrt (2. bis 7. Juli 2024) lädt die Doppelmayr-Gruppe mit ihrem "Mountain Mobility Club" Persönlichkeiten aus…

Weiterlesen
Foto: Tiroler Zugspitz Arena / Franz Oss

Der "AlpenKlimaGipfel" – 27. und 28. Juni 2024 auf der Tiroler Seite der Zugspitze – versteht sich als Plattform der Vernetzung von namhaften…

Weiterlesen