Die US-amerikanische Jarraff Industries verfügt über ein stark spezialisiertes Produktportfolio. Durch die Übernahme erhofft sich Prinoth Zugang zu "kritischen Marktsegmenten".
Foto: PRINOTH - Jarraff
Pistengeräte Wirtschaft

PRINOTH AG

Prinoth übernimmt US-Unternehmen für Trassenpflege, Flächenräumung und Baumpflege

Der Pistenfahrzeuge-Hersteller Prinoth hat 100 % des Aktienkapitals des privaten US-Unternehmens Jarraff Industries übernommen. Durch den Kauf möchte Prinoth sein Angebot im spezialisierten Offroad-Segment weltweit erweitern.

von: DK

Laut Prinoth bringt Jarraff Industries eine Reihe von hoch spezialisierten Geräten mit, die das bestehende Sortiment von Prinoth-Produkten wie die hydraulischen Mulcherköpfe, die Trägerfahrzeuge der Raptor-Reihe und die Raupentransporter der Panther-Reihe verbessern und ergänzen werden. Dazu möchte Prinoth seine Präsenz am US-Markt weiter ausbauen. Jarraff Industries wurde 1979 in St. Peter, Minnesota gegründet. Der Gründer wollte den Wunsch eines Energieversorgungsunternehmens nach einer leichten Maschine erfüllen, die in unwegsamen Gelände eingesetzt werden kann, keine Rüstzeit benötigt und ohne Ausleger ein hohes Maß an Stabilität aufweist.

Stärkere Präsenz im Bereich Trassenpflege

"Jarraff ist eine perfekte Ergänzung für die HTI-Familie. Wir schätzen Unternehmen wie Jarraff, die die für uns wesentlichen Werte wie Innovation, Nachhaltigkeit und Engagement leben", so Anton Seeber, Präsident der HTI-Gruppe, zu der Industrieunternehmen wie Leitner, Prinoth, Demaclenko und Leitwind gehören. Klaus Tonhäuser, Präsident der Prinoth-Gruppe, kommentierte: "Diese Akquisition bestätigt das Engagement von Prinoth, in den spezialisierten Offroad-Markt zu investieren und unsere Präsenz auszubauen, um uns im stark nachgefragten Segment der Trassenpflege besser zu positionieren. Das spezialisierte Produktportfolio und die starke Präsenz von Jarraff in diesen kritischen Marktsegmenten bieten unseren Kunden Zugang zu branchenführenden Produkten, die durch unsere Marken-, Vertriebs- und Fertigungserfahrung gestützt werden".

Alessandro Ferrari neuer Jarraff-CEO

Neuer CEO von Jarraff Industries ist Alessandro Ferrari, der CEO von Prinoth Tracked Vehicles. "Die Produkte von Jarraff bieten die branchenweit sicherste und effizienteste Lösung für die Räumung und Instandhaltung von Versorgungswegen. Darüber hinaus passt die Jarraffs Kultur der engen Kundenzusammenarbeit und der schnellen Reaktion auf Kundenwünsche, ideal zu Prinoths Kultur, kundenorientiert und agil zu sein,“ so Alessandro Ferrari zur Übernahme. Das weitere Management-Team von Jarraff bleibt unverändert. Jarraff Industries, Inc. hat seinen Sitz in Minnesota (USA) mit der Zentrale und den Produktionsstätten in St. Peter.


Foto: Kitzsteinhorn - Franz Reifmüller

Norbert Karlsböck wird nach Ablauf seiner Funktionsperiode mit 31. Juli 2023 auf eigenen Wunsch sein Mandat als Alleinvorstand der Gletscherbahnen…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Seit 1907 bringt die Zugerberg Bahn bis zu 300.000 Fahrgäste im Jahr auf den Hausberg der Schweizer Stadt Zug. Innerhalb von zehn Monaten erneuerte…

Weiterlesen
Foto: Tanja Zach

Der „WienSki Business Club“ ist eine Initiative des Wiener Skiverbands (WienSki). Ziel der neuen Plattform ist es, ein innovatives Netzwerk von Sport…

Weiterlesen
Foto: Remec

REMEC AG Seilbahnunternehmen müssen in fast allen Ländern Betriebstagebücher führen, um gegenüber Behörden nachzuweisen, dass der Sorgfalts- und…

Weiterlesen
Foto: Kitzsteinhorn/Sophie Steinmüller

Ab dem Winter 2022/23 betreibt die Gletscherbahnen Kaprun AG ihre Pistenfahrzeuge am ortsnahen Familienberg Maiskogel zur Gänze mit einem erneuerbaren…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Nach 40 Jahren beginnt am Suvretta-Hang im Schweizer Skiort St. Moritz eine neue Ära: Garaventa hat die 2er-Sesselbahn Suvretta-Randolins neu gebaut…

Weiterlesen
Foto: Sisag AG

Die Sisag AG, einer der führenden Schweizer Anbieter von Steuerungs- und Informationssystemen für Seilbahnen, hat einen neuen Kundendienstleiter. Per…

Weiterlesen
Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau / Shoot & Style

Mit einer „digitalen Juwelensuche“ am 29. Jänner 2023 feiert das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau sein zehnjähriges Bestehen. Vor zehn Jahren hatten…

Weiterlesen
Foto: Hinterramskolger

Die neue Hössbahn in Hinterstoder ist am Mittwoch, den 11. Jänner 2022, unter Beisein von viel Prominenz eröffnet worden. Die 10er-Kabinenbahn von…

Weiterlesen
Foto: Intersport Austria

Im Rahmen des „Intersport Skitags 2023“ verlost die Intersport Austria Gruppe im Zeitraum von 8. bis 15. Jänner 2023 insgesamt 5.000 gratis…

Weiterlesen
Foto: KitzSki Werlberger

Der neue Verein „Bike Arge“, bei dem unter anderem die Bergbahn AG Kitzbühel und der Tourismusverband Kitzbühel Mitglieder sind, möchte 2023 vor allem…

Weiterlesen
Foto: D. BUMANN

BORER LIFT AG Die Region Wasserfallen in der Nähe von Basel ist ein ehemaliges Schweizer Kleinskigebiet und heute vor allem als Ausflugsziel bei…

Weiterlesen
Foto: Partenkirchner Bergbahnen

ISR-REPORTAGE Im Jahr 1953 wurde in Garmisch-Partenkirchen zur Verbindung des Gaststättenbetriebes am Ausgang der Partnachklamm mit dem Forsthaus…

Weiterlesen
Foto: Demaclenko

Nachdem Demaclenko im Frühjahr 2022 auf der Mountain Planet in Grenoble den einziehbaren „E-Tower“ vorgestellten hat, geht der Südtiroler…

Weiterlesen
FOTO: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Im Rahmen der „Pro Academy“ bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG Schulungen und Trainings für Fahrer, Techniker und Manager an. Neben Online- und…

Weiterlesen