Organisationen

O.I.T.A.F. Weltseilbahnkongress in Rio de Janeiro

Die O.I.T.A.F. organisiert seit ihrer Gründung im Jahr 1959 regelmäßig internationale Seilbahnkongresse, wobei der erste von der O.I.T.A.F. organisierte Kongress 1963 in Paris stattgefunden hat. Die nächsten Kongresse wurden dann in Luzern (1969), Wien (1975), München (1981), Grenoble (1987), Barcelona (1993), San Francisco (1999) und in Innsbruck (2005) abgehalten.

Nun hat die O.I.T.A.F. beschlossen, den nächsten Kongress wiederum außerhalb Europas zu organisieren, nachdem schon im Jahr 1999 der O.I.T.A.F.-Kongress mit Erfolgin den USA veranstaltet worden ist. Schon 1970 wurde auf Anregung der Gesellschaft, die die Seilbahn auf den Zuckerhut in Rio betreibt und auch O.I.T.A.F.-Mitglied ist, die Möglichkeit diskutiert, einen Kongress in Rio de Janeiro zu organisieren.

Nun wurde wieder auf Anregung dieser Gesellschaft die Idee aufgegriffen und nach reiflicher Überlegung beschlossen, am Zuckerhut den nächsten Weltseilbahnkongress abzuhalten. Einer der Hauptgründe war, dass die O.I.T.A.F. eine weltumspannende Seilbahnorganisation ist und dass gerade in Lateinamerika in den letzten Jahren für Seilbahnen im urbanen Bereich, aber auch was die Seilbahnen in den Skigebieten in Chile und Argentinien angeht, in Zukunft eine große Entwicklung zu erwarten ist. Wir werden in den nächsten Ausgaben der ISR näher auf den Kongress eingehen.

Heinrich Brugger

Dr. Ing. Heinrich Brugger Generalsekretär der O.I.T.A.F. (Foto: J. Nejez)

Foto: Pilatus-Bahnen AG

Die Schweizer Pilatus-Bahnen AG bietet Gästen nun ganzjährig „Astronomie-Abende“. Im Paket enthalten sind unter anderem Erklärungen durch einen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Der Hersteller von digitalen Zutrittslösungen – unter anderem für Skigebiete – vergrößert die Produktionsflächen am Standort Innsbruck um 1.800 m².

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Mit einem Informationstag in der Garaventa-Niederlassung im Schweizer Goldau sind Ende Juli 2022 acht neue Lehrlinge ins Berufsleben gestartet.

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Wie berichtet, möchte der bisherige Kässbohrer-Vorstandssprecher Jens Rottmair seinen am 30. April 2023 auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern.…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Laiminger

Im Rahmen eines Bergfestes wurde das „Sommererlebnis Resterkogel“ im Tiroler Skigroßraum Kitzbühel-Kirchberg am 24. Juli 2022 eröffnet. Neu ist vor…

Weiterlesen
Foto: Skistar

Am 24. Juni 2022 wurden im Freizeit- und Skigebiet Hammarbybacken Skistar inmitten der schwedischen Hauptstadt Stockholm, neue Gäste-Attraktionen…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Die österreichische Tourismus- und Freizeitbranche freut sich über gute Zahlen im ersten Sommerdrittel 2022. Der Gästezuwachs ist vor allem…

Weiterlesen
Foto: Salzburg AG / Kolarik Andreas

Die Standseilbahn auf die Festung Hohensalzburg feiert in diesem Jahr ihr 130-jähriges Jubiläum. Seit 18. Juli 2022 ziert deshalb ein großflächiges…

Weiterlesen
Foto: Leitner

In Montenegro haben in den vergangenen Tagen die Arbeiten an einer der ersten Meer-Berg-Kabinenbahnen an der Adria begonnen, die Leitner gemeinsam mit…

Weiterlesen
Foto: Mountain Management Consulting

Laut der von Mountain Management Consulting von Juni bis Oktober 2021 durchgeführten Untersuchung „Best Summer Resorts of the Alps“ ist die…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Der angestrebte Zusammenschluss zwischen den Tiroler Gletscherskigebieten Pitztal und Ötztal hat einen deutlichen Dämpfer erlitten. Bei einer am…

Weiterlesen
Foto: Marian Galajda/TMR

Die neue 15er-Kabinenbahn im slowakischen Skigebiet Jasná, die den Einstiegsort Biela púť mit Priehyba mitten im Skigebiet verbinden wird, ist der…

Weiterlesen
Foto: FV Seilbahnen/WKÖ

Anfang Juli 2022 fand in der Region Schladming-Dachstein die diesjährige Tagung der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen satt. Dabei diskutieren…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Laut der Branchenvereinigung Seilbahnen Schweiz sind die Schweizer Bergbahnunternehmen „sehr gut“ in die Sommersaison 2022 gestartet. Im Mai und Juni…

Weiterlesen
Foto: Alpbacher Bergbahn / Shoot&Style

Nach 23 Jahren, 16.567 Betriebsstunden und 7.129.813 beförderten Personen hat der alte Hornlift 2000 im Tiroler Skijuwel Alpbachtal Windschönau…

Weiterlesen