Josef Grießner, Bürgermeister der Gemeinde Leogang und Obmann des Sozialvereines "Loigon hoit zomm", Renate Pölzleitner, Koordinatorin des Sozialvereines, und Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen (v. li. n. re.)
Foto: Leoganger Bergbahnen
Firmeninfos Bahnen

Leoganger Bergbahnen sammeln 14.700 Euro für Sozialverein

Mittels Keycard-Spendenprojekt haben die Leoganger Bergbahnen stolze 14.707 Euro für den Leoganger Sozialverein „Loigom hoit zomm“ sammeln können – mehr als letztes Jahr, obwohl die Corona-Krise die Saison um einen Monat verkürzt hat.

Mit 7352 gespendeten Keycards in drei Monaten sieht die Bilanz des zweiten Spenden-Winters in Leogang noch besser als letztes Jahr aus. Nächsten Winter soll das Projekt in die dritte Runde gehen. Dabei kann jeder Einzelne durch die Spende des Skikarten-Einsatzes einen Beitrag leisten.

Stolze Summe trotz Corona-Krise

Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen, freut sich über den großartigen Erfolg des Keycard-Spendens: „Wir sind angetreten, den Betrag vom letzten Winter mit 11.000 Euro zu toppen. Mit der Corona-Krise hat niemand gerechnet. Damit endete die Saison um einen Monat früher. So sind wir besonders stolz, trotz der besonderen Umstände unser ehrgeiziges Ziel erreicht zu haben. Mit 7352 gespendeten Keycards und den damit gesammelten 14.707 Euro haben wir klar unser Ziel erreicht.“

Wie im Vorjahr soll der Betrag dem Leoganger Sozialverein „Loigom hoit zomm“ zugutekommen. „Damit können wir unseren Besuchsdienst in der Gemeinde ausweiten und ein schon lange benötigtes rollstuhltaugliches Auto teilfinanzieren. Als kleiner Verein hätten wir nicht die Ressourcen, fünfstellige Summen über Spenden zu bekommen. Das Keycard-Spenden macht es möglich und zugleich zeigt sich, wie regionale Vernetzung mit sozialem Engagement funktioniert“, so Josef Grießner, Bürgermeister und Obmann des Sozialvereins. Der Verein kümmert sich um Menschen in der Gemeinde, die krank, einsam oder in einer Notsituation sind.

Skifahren und Spenden mithilfe der doyo-Keycardspendenbox

Der Salzburger Außenwerber progress baute zu diesem Zweck ein digitales Citylight in eine vier Meter hohe und mehr als zwei Meter breite doyo-Keycardspendenbox um und stellte diese während der gesamten Skisaison ohne Mietkosten zur Verfügung. So konnte jeder Einzelne, ob Einheimischer, Stammgast oder Tagesskigast, einfach, schnell, bargeldlos und anonym den lokalen Sozialverein mit der Spende des 2-Euro-Einsatzes der Skikarte unterstützen. Aufgestellt wurde die Box von den Leoganger Bergbahnen in der Talstation der Asitzbahn. Ein integriertes mehrsprachiges Video zeigte klar und transparent den Spendenzweck: den Leoganger Sozialverein „Loigom hoit zomm“. Koordinatorin des Vereins ist Renate Pölzleitner.  

7352 Skikarten gespendet

Zusätzlich zu der doyo-Keycardspendenbox (doyo: Zusammensetzung aus „do your donation“) beteiligten sich 15 namhafte Hotels aus Leogang an der Aktion und stellten Spendenboxen bei den Rezeptionen auf. So wurden in der Zeit von Mitte Dezember 2019 bis Mitte März 2020 insgesamt 7352 Skikarten im Wert von 14.707 Euro gesammelt.

Aufgrund des großen Erfolgs des Spendenprojekts möchten die Leoganger Bergbahnen das erfolgreiche Keycardspenden-Projekt in der kommenden Wintersaison wiederholen. Letztes Jahr konnte der 2018 neugegründete Sozialverein die Spendensumme von 11.000 Euro für seine Startphase gut einsetzen. Neben zwei Pflegebetten, die in Notsituationen schnell und unbürokratisch zur Verfügung stehen, wurden Essensboxen und die Ausstattung des Vereinsbüros mit dem Spendengeld finanziert.


Foto: Doppelmayr

Compagnie du Mont-Blanc und Doppelmayr France stellten bei der Fachmesse Mountain Planet in Grenoble das Wiederaufbauprojekt der Grand Montets vor.…

Weiterlesen
Foto: Axess AG/leorosasphoto.com

Die Axess AG, Anbieter von Ticketing- und Zutrittssystemen, verzeichnete im letzten Geschäftsjahr ein Plus von 10 %. 

Weiterlesen
Foto: Tourismusverband Großarltal

In einer ersten Hochrechnung kommt die Branche auf 48,6 Millionen Skier Days bis Ende März.

Weiterlesen
Foto: Demaclenko

Das Vorgängermodell Evo 3.0 wurde von Demaclenko komplett überarbeitet und rundum verbessert. Die neue Evo 4.0 Propellermaschine ist leistungsstark,…

Weiterlesen
Visualisierung: Bergbahnen Fieberbrunn / Thomas Fliri

Eine neue, moderne Einseilumlaufbahn wird von den Bergbahnen Fieberbrunn mit Unterstützung von Einheimischen und Gästen finanziert.

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Mit „Doppelmayr Digital Training“ erweitert der Seilbahnhersteller sein Schulungsangebot in Form von Online-Schulungen. Angeboten werden hochwertige…

Weiterlesen
Foto: Axamer Lizum Bergbahn

Nach einer dreijährigen Testphase in sechs großen Skigebieten hat Axess die ersten "Bluetooth Low Energy"-Standardsysteme in Österreich in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Die Ersteintritte in den Schweizer Skigebieten vom März sind vergleichbar mit jenen vom

Februar, und die Skigebiete bilanzieren mit einem Plus von 5…

Weiterlesen
Foto: Neveplast

Vater Aldo und die Brüder Edoardo und Niccolò Bertocchi gründeten vor einem Vierteljahrhundert Neveplast. Niccolò Bertocchi blickt im Gespräch mit der…

Weiterlesen
Foto: TVB Paznaun

Experten zeigten im Rahmen des Seilbahntags am 3. April in der Silvretta Therme Ischgl auf, warum es sich gerade in Anbetracht des demografischen…

Weiterlesen
Foto: Axess

Im Hinblick auf den zunehmenden Digitalisierungsbedarf von Skigebieten und Tourismusorten sowie ihrer sich ständig verändernden Entwicklung hat Axess…

Weiterlesen
Foto: Silvrettaseilbahn AG

Nach dem Neustart und der Wahl des neuen Vorstandes im Herbst 2023 gibt es nun auch eine neue Spitze für den Verein mit Sitz in Innsbruck.

Weiterlesen
Foto: J. Nejez

Es ist jetzt 43 Jahre her, dass ich als noch wenig erfahrener Amtssachverständiger für Seilbahntechnik mit einer heiklen Aufgabe betraut worden bin:…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Nachdem die Doppelmayr-Gruppe ein Patent für Videoüberwachung übernehmen konnte, ist der Weg für den autonomen Seilbahnbetrieb von Kabinen- und…

Weiterlesen
Foto: Dir. Thomas Moritz 

Die Kooperation des Wirtschaftsförderungsinstituts (WIFI) mit einem der bekanntesten Wintersportgebiete der Welt ermöglicht Schülerinnen und Schüler…

Weiterlesen