Der Pistenbully 600 E+ sorgt für eine leise und nachhaltige Pistenpräparierung im Schweizer Skigebiet Arosa Lenzerheide.
Foto: Nicole Trucksess
Pistengeräte

LENZERHEIDE BERGBAHNEN AG / KÄSSBOHRER GELÄNDEFAHRZEUG AG

Grünes Pistenfahrzeug für Arosa Lenzerheide

Der dieselelektrisch angetriebene Pistenbully 600 E+ von Kässbohrer ist seit Dezember 2020 im Schweizer Skigebiet Arosa Lenzerheide (Kanton Graubünden) im Einsatz. Die erste Bilanz: Das grüne Pistenfahrzeug überzeugt mit leisem und leistungsstarkem Betrieb.

von: JD

Im Dezember 2020 konnte die Lenzerheide Bergbahnen AG einen Pistenbully 600 E+ in Empfang nehmen, nachdem ein erstes Testfahrzeug bereits in der Wintersaison 2019/2020 dort im Einsatz war. Ziel dabei sei es, den CO2-Verbrauch weiter zu verringern und zu einem möglichst CO2-neutralen Wintersportbetrieb beizutragen, erklärt Nicole Schwegler, Projektleiterin Nachhaltigkeit bei der Lenzerheide Bergbahnen AG.

Nachhaltige Pistenpräparierung

Dank reduziertem Dieselverbrauch führt der grüne Pistenbully 600 E+ zu geringeren Emissionen. So sorgt ein intelligentes Energiemanagement dafür, dass die Elektromotoren bei der Talfahrt als Generatoren fungieren und über das Verteilergetriebe die Hydraulikpumpen unterstützen. Dadurch wird der Motor entlastet und der Dieselverbrauch reduziert, was zu bis zu 20 % weniger NOX- und CO2-Ausstoß führen soll. Zudem sollen 99 % weniger Rußpartikel an die Umwelt abgegeben werden.

Für die nachgezogene Schneefräse kommt beim Pistenbully 600 E+ ein E-Antrieb zum Einsatz. Durch die rekuperierte Energie werde der Dieselmotor entlastet und der Kraftstoffverbrauch gesenkt. Bei der Fahrt bergab arbeiten die Motoren an den Ketten als Generatoren, die Energie zurückgewinnen.

Leiser Betrieb und hohe Leistung

Neben dem Umweltaspekt ist der Pistenbully 600 E+ laut Herstellerangaben auch leiser als herkömmliche Pistenfahrzeuge. Nach drei Monaten Betrieb hat das neue Fahrzeug die Pistenfahrzeugfahrer im Skigebiet Arosa Lenzerheide in dieser Hinsicht überzeugt: „Die Maschine ist extrem leise“, betonen die Fahrer Andri Banzer und Stiven Tscharner. Außerdem kommt das Fahrzeug dank der hohen Leistung auch im steilen Gelände gut voran.

Analyse der Daten folgt

Wie hoch die Einsparungen effektiv sind, lasse sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffern. Man plane jedoch eine genaue Analyse, bei der die Daten zum Verbrauch von zwei bis drei Wintersaisonen ausgewertet werden sollen, so die Lenzerheide Bergbahnen AG. Wenn diese Ergebnisse überzeugen und die Rückmeldungen der Mitarbeiter bezüglich Handling, Reparatur und Unterhalt positiv bleiben, werde man bei notwendigen Neuanschaffungen, wo möglich und sinnvoll, wieder den Pistenbully 600 E+ einem klassischen Pistenfahrzeug vorziehen, so Werner Bieg, Bereichsleiter Pistenpräparierung und Beschneiung der Lenzerheide Bergbahnen AG, abschließend.


Foto: saalbach.com

Bei den Hinterglemmer Bergbahnen im Salzburger Land standen kürzlich zahlreiche Mitarbeiterehrungen auf dem Programm: 23 Kolleginnen und Kollegen…

Weiterlesen
Foto: Energie Steiermark / Edi Aldrian

Angesichts der Energie-Knappheit versuchen immer mehr Seilbahnunternehmen, ihre Energie aus eigenen Quellen zu decken. So wurden auf dem Dach der…

Weiterlesen
Foto: Klaus Maislinger

Die Wirtschaftskanzlei CHG Czernich Rechtsanwälte wurde als eine der ersten Tiroler Anwaltskanzleien für den prestigeträchtigen JUVE-Award nominiert.…

Weiterlesen
Foto: Roman Gric

ISR REPORTAGE In Pontresina (Graubünden) erschließt eine fixe Doppelsesselbahn die Alp Languard. Diese Bahn mit ihrer horizontalen 32,5º-Ablenkung ist…

Weiterlesen
Alle Fotos: Fatzer AG

FATZER AG Dieses Jahr feiert Fatzer die zehnjährige Erfolgsgeschichte von TRUsplice. Der Name wurde aus dem englischen „True“ und „Splice“ abgeleitet,…

Weiterlesen

Sie zählen zu den am meisten unterschätzten Kundengruppen: Teenager zwischen zehn und 14 Jahren. Das Institut für Jugendkulturforschung und die…

Weiterlesen
Foto: Silvretta Montafon / Stefan Kothner

SILVRETTA MONTAFON ISR-Interview mit Peter Marko, Geschäftsführer der Silvretta Montafon Holding: Über die Vorteile von integrierten…

Weiterlesen
Foto: Dieter Krestel

Mit einem großen Fest hat der Südtiroler Pistenfahrzeuge-Hersteller Prinoth vergangenen Freitag, den 23. September 2022, am Firmensitz in Sterzing…

Weiterlesen
Foto: Leitner

In der kolumbianischen 400.000-Einwohner-Stadt Manizales sind bereits zwei von Leitner errichtete urbane Seilbahnen im Einsatz. Am ersten September…

Weiterlesen
Foto: Franz Oss

Unter dem Titel „Megawandel – Stresstest für die neue Welt der Wirtschaft“ lud die Tiroler Adler Runde bereits zur sechsten Ausgabe ihres…

Weiterlesen
Foto: Pixabay

Im Vorfeld der Wintersaison 2022/23 und der schwierigen Lage am Energiemarkt machen die Seilbahnverbände Österreichs und der Schweiz auf die…

Weiterlesen
Foto: Dachstein West

Wegen eines Brands in der Lagerhalle der Pumpstation Franzlalm muss der für Samstag, den 17. September 2022, in der Skiregion Dachstein West geplante…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Am ersten September 2022 hatten 24 Burschen und 4 Mädchen ihren ersten Lehrtag bei Doppelmayr in Wolfurt (A). Zehn von ihnen werden zu…

Weiterlesen
Foto: Dachstein West

Am Samstag, dem 17. September 2022, bietet die Skiregion Dachstein West mit einem Tag der offenen Tür einen Blick hinter die Kulissen des…

Weiterlesen
Foto: AußenwirtschaftsCenter Peking - Advantage Austria Beijing

Vom 1. bis 5. September 2022 fand in Peking planmäßig die World Winter Sports (Beijing) Expo 2022 statt. Die ISR war auf der Messe mit ihren…

Weiterlesen