Wirtschaft

Erfolgsfaktoren der Krisenkommunikation

Eigentlich hatte das bei der Bergeübung vor zwei Monaten wunderbar geklappt. Gerhard P., Geschäftsführer der Bergbahnen in einem bekannten Skigebiet, konnte kaum glauben, dass es seinem Team zwei Stunden nach dem Lawinenabgang immer noch nicht gelungen war, eine Medienmitteilung herauszugeben. Dabei war es so wichtig zu erklären, dass die Lawine im freien Skiraum und nicht im Skigebiet abgegangen ist.

Die Schlagzeile im Internet lautete „Lawinenabgang im Skigebiet.“ Es lag an scheinbaren Kleinigkeiten: Die am besten informierte Büromitarbeiterin war nicht erreichbar. Der Zugriff auf die Website war nur von ihrem PC aus möglich und kein Mitarbeiter kannte das Passwort. Und dauernd klingelte Gerhard P.’s Telefon. Die Journalisten am anderen Ende der Leitung waren schon sehr ungehalten. Ihr Ton ließ eine negative Berichterstattung erwarten.

Erfolgreiche Krisenkommunikation kann nur dann gelingen, wenn wir Journalisten zu unseren Partnern machen und ihre Bedürfnisse bedienen. Darauf müssen sich Unternehmen vorbereiten. Die Analyse erfolgreich kommunizierter Krisenereignisse zeigt ganz klar: Diese Seilbahnunternehmen haben nicht nur gute Medienarbeit gemacht, sondern vor allem das Umfeld ihres Unternehmens laufend und umfassend informiert.

Neben Angehörigen und Mitarbeitern sind das vor allem Eigentümer, Kunden und die regionale Umgebung wie Tourismusverband, Vermieter, Geschäftspartner und Entscheidungsträger im Ort und in der Region. Ein Krisenkommunikationskonzept ist nur dann gut, wenn es aktuell und auch in den Köpfen der Beteiligten verankert ist. Eine gewissenhafte Vorbereitung und ein individuelles Konzept tragen wesentlich dazu bei, Schaden von Unternehmen und Marke fernzu halten. Eine Krise klopft nicht an und bittet Sie um einen passenden Termin.

Eugen Stark

Dr. Eugen Stark, hofherr communikation, Innsbruck (Foto: hofherr communikation Innsbruck)

Foto: Kitzsteinhorn - Franz Reifmüller

Norbert Karlsböck wird nach Ablauf seiner Funktionsperiode mit 31. Juli 2023 auf eigenen Wunsch sein Mandat als Alleinvorstand der Gletscherbahnen…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Seit 1907 bringt die Zugerberg Bahn bis zu 300.000 Fahrgäste im Jahr auf den Hausberg der Schweizer Stadt Zug. Innerhalb von zehn Monaten erneuerte…

Weiterlesen
Foto: Tanja Zach

Der „WienSki Business Club“ ist eine Initiative des Wiener Skiverbands (WienSki). Ziel der neuen Plattform ist es, ein innovatives Netzwerk von Sport…

Weiterlesen
Foto: Remec

REMEC AG Seilbahnunternehmen müssen in fast allen Ländern Betriebstagebücher führen, um gegenüber Behörden nachzuweisen, dass der Sorgfalts- und…

Weiterlesen
Foto: Kitzsteinhorn/Sophie Steinmüller

Ab dem Winter 2022/23 betreibt die Gletscherbahnen Kaprun AG ihre Pistenfahrzeuge am ortsnahen Familienberg Maiskogel zur Gänze mit einem erneuerbaren…

Weiterlesen
Foto: Garaventa

Nach 40 Jahren beginnt am Suvretta-Hang im Schweizer Skiort St. Moritz eine neue Ära: Garaventa hat die 2er-Sesselbahn Suvretta-Randolins neu gebaut…

Weiterlesen
Foto: Sisag AG

Die Sisag AG, einer der führenden Schweizer Anbieter von Steuerungs- und Informationssystemen für Seilbahnen, hat einen neuen Kundendienstleiter. Per…

Weiterlesen
Foto: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau / Shoot & Style

Mit einer „digitalen Juwelensuche“ am 29. Jänner 2023 feiert das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau sein zehnjähriges Bestehen. Vor zehn Jahren hatten…

Weiterlesen
Foto: Hinterramskolger

Die neue Hössbahn in Hinterstoder ist am Mittwoch, den 11. Jänner 2022, unter Beisein von viel Prominenz eröffnet worden. Die 10er-Kabinenbahn von…

Weiterlesen
Foto: Intersport Austria

Im Rahmen des „Intersport Skitags 2023“ verlost die Intersport Austria Gruppe im Zeitraum von 8. bis 15. Jänner 2023 insgesamt 5.000 gratis…

Weiterlesen
Foto: KitzSki Werlberger

Der neue Verein „Bike Arge“, bei dem unter anderem die Bergbahn AG Kitzbühel und der Tourismusverband Kitzbühel Mitglieder sind, möchte 2023 vor allem…

Weiterlesen
Foto: D. BUMANN

BORER LIFT AG Die Region Wasserfallen in der Nähe von Basel ist ein ehemaliges Schweizer Kleinskigebiet und heute vor allem als Ausflugsziel bei…

Weiterlesen
Foto: Partenkirchner Bergbahnen

ISR-REPORTAGE Im Jahr 1953 wurde in Garmisch-Partenkirchen zur Verbindung des Gaststättenbetriebes am Ausgang der Partnachklamm mit dem Forsthaus…

Weiterlesen
Foto: Demaclenko

Nachdem Demaclenko im Frühjahr 2022 auf der Mountain Planet in Grenoble den einziehbaren „E-Tower“ vorgestellten hat, geht der Südtiroler…

Weiterlesen
FOTO: Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Im Rahmen der „Pro Academy“ bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG Schulungen und Trainings für Fahrer, Techniker und Manager an. Neben Online- und…

Weiterlesen