Tourismus

Einfache Grundsätze eisern durchsetzen

Um Betten, Sitzplätze, Seilbahnen zu „füllen“, müssen der Gastgeber und Unternehmer heute mehr leisten als noch vor 20 Jahren.

Es gelten aber nebst Innovation nach wie vor die einfachen Grundsätze: Begeisterung/Leidenschaft, Qualität und Dienstleistung, im Sommer wie im Winter.Authentizität ist gefragt. Mensch, Natur und Technik sind nachhaltig und mit höchster Sicherheit in Verbindung zu bringen. Der Berg wird immer multioptionaler. Dies dank der Technik im Seilbahnbereich, bei den Erlebnis- und Sportgeräten aller Art. Qualität und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis sind heute Selbstverständlichkeit. Dies bei Hotels, Seilbahnen, Pisten, Bergrestaurants, Erlebnisangeboten usw. Die Qualitätslatte ist national und international sehr hoch angesetzt. Die Bergregionen stehen primär immer noch in Konkurrenz zu den Wasser-Destinationen, also zu den Gebieten, wo Wetter und Wärme stabiler sind. Es geht immer mehr um „Mehr-Werte“. Und hier sind zusätzliche Innovationen gefragt, USP (unique selling proposition)! Das USP alleine reicht allerdings nicht. Es braucht Top-Angebote dazu. Das sogenannte Alleinstellungsmerkmal oder USP gehört zu den ganz wichtigen Aspekten für das Marketing von Beherbergungsbetrieben, aber auch von Angeboten „am Berg“. Mehr-Werte schafft man heute mit Einzigartigkeiten, mit Wau-Effekten, mit für den Gast unerwarteten positiven Erlebnissen und Eindrücken. Diese sind oft begleitet von emotionalen Momenten. Ein sehr gutes Beispiel im Sommer ist mir noch in bester Erinnerung: Die Hexenwasserwelten in Gottes freier Natur von Söll und Hoch-Söll. Im Winter die Familien- und Kinderwelten von Serfaus-Fiss-Ladis. Die USP müssen richtig definiert und konsequent umgesetzt, authentisch und unverwechselbar sein, um Erfolg zu haben. Das erfordert hohe Kompetenz und Willen in der Zusammenarbeit einer ganzen Region, aller Leistungsträger und -anbieter. Es braucht dazu innovative, mutige, motivierende, begeisterungsfähige Köpfe. Und zwar Männer und Frauen. Eine Ferienregion ist heute eine Unternehmung. Dann hat die ganze Region Erfolg. Es gibt keine Gemeindegrenzen, jeder Betrieb ist ein gleichwertiges Glied in der immer größer werdenden total vernetzten Angebotskette. Im Zentrum stehen immer Natur und Menschen, Einwohner, Mitarbeitende, Gäste! Erfolg hat also nur, wer auch die einfachen Grundsätze eisern durchsetzt.

Leo Jeker

Leo Jeker, Kantonsrat und Alt-Standespräsident Graubünden; Foto: Savognin Bergbahnen AG

Das große Comeback: Der "ISR Architektur Award" zeichnet wieder herausragende Architektur der Seilbahnbranche aus. Die Preisträger in drei Kategorien…

Weiterlesen
Foto: C. Mantona

Der 12. Weltkongress der OITAF (Internationale Organisation für das Seilbahnwesen) fand vom 17. bis 21. Juni 2024 in Vancouver/Kanada statt und war…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr-Gruppe

Die Doppelmayr-Seilbahn auf der Bundesgartenschau 2023 (BUGA23) in Mannheim (D) war ein Best-Practice-Beispiel für nachhaltige Mobilität. Das…

Weiterlesen
Foto: HTI Unternehmensgruppe

Die Südtiroler Unternehmensgruppe HTI baut ihre Tätigkeiten in Nordamerika mit der Eröffnung eines neuen Produktionszentrums in Utah deutlich aus.…

Weiterlesen
Foto: Saastal Bergbahnen AG/Nicolas Bodenmüller

Mit der Standseilbahn "Metro Alpin" und der Kabinenbahn Hannig wurden im Juni zwei Modernisierungsprojekte in Saas-Fee (CH) abgeschlossen.

Weiterlesen
Rendering: Doppelmayr-Gruppe

Moderne 8er-Kabinenbahn für eine der bekanntesten und historisch bedeutendsten Tourismusdestinationen Malaysias.

Weiterlesen
Foto: Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen

Die Bergbahnen Dachstein Salzkammergut luden mehr als 90 Kollegen in die Region "Kulturhauptstadt Europas 2024", um über Chancen und Herausforderungen…

Weiterlesen
Foto: Kässbohrer

Kässbohrer Italia S.r.l., italienischen Tochtergesellschaft der Kässbohrer Geländefahrzeug AG, hat mit dem Südtiroler Andreas Gozzi seit dem 15. Juni…

Weiterlesen
Foto: Seilbahnen Schweiz

Auf dem Mont-Fort bei Siviez in Nendaz feierten 38 neue "Seilbahnmechatroniker:innen EFZ" und drei "Seilbahner EBA" den Abschluss ihrer Ausbildung. 

Weiterlesen
Foto: Michael Lobmaier-Mantona

Der OITAF-Kongress 2024 in Vancouver in Kanada bot neben einem hochinteressanten Kongressprogramm für die Teilnehmer auch spannende Ausflüge zur…

Weiterlesen
Foto: Event Picture MND

Das französische Unternehmen MND eröffnete mit einer großen Feier in Savoyen (F) einen neuen Produktionsstandort für ihre Produktreihe der kuppelbaren…

Weiterlesen
Visualisierung: ZOOMVP/GENIAL TOURISMUS- & PROJEKTENTWICKLUNG GMBH

Die Diskussionen um eine Seilbahn auf den Wiener Hausberg "Kahlenberg" gehen weiter. Eine Bürgerinitiative sowie Umweltorganisationen legten…

Weiterlesen
Foto: KitzSki/Joachim Frenner

Für die Bergbahn AG Kitzbühel war 2022/23 das umsatzstärkste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte. Investiert wird in Trails, aber auch in ein…

Weiterlesen
Foto: Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Im Rahmen der "Tour of Austria" Radrundfahrt (2. bis 7. Juli 2024) lädt die Doppelmayr-Gruppe mit ihrem "Mountain Mobility Club" Persönlichkeiten aus…

Weiterlesen
Foto: Tiroler Zugspitz Arena / Franz Oss

Der "AlpenKlimaGipfel" – 27. und 28. Juni 2024 auf der Tiroler Seite der Zugspitze – versteht sich als Plattform der Vernetzung von namhaften…

Weiterlesen