Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).
 
09.03.2022
 

Liebe Leserinnen und Leser,

Dieser deutsch-englische ISR-Newsletter bietet unter anderem auch einen inhaltlichen Vorgeschmack auf die ISR 1/22. Beispielsweise berichtet unser langjähriger internationaler Korrespondent Dipl.-Ing. Roman Gric in unserer Serie „Außergewöhnliche Seilbahnen“ über die Waldecker Bergbahn, die seit 60 Jahren mit ihren 2er-Kabinen dem Tourismus in Nordhessen (D) dient. Sie erleichtert den Aufstieg vom Ederstausee zum Schloss Waldeck. Unser Fachredakteur Mag. Dieter Krestel wiederum bat Jakob Falkner, Geschäftsführer der Bergbahnen Sölden (A), zum ISR-Interview und sprach mit ihm z. B. über unternehmerische Verantwortung in Krisenzeiten, die Möglichkeit für Bergbahnen, die Stromversorgung in die eigenen Hände zu nehmen, und warum „quantitatives Wachstum“ auch weiter wichtig sein wird.

Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre!

Ihre
Claudia Mantona
(ISR-Chefredakteurin)

Dear readers,

This English-German ISR Newsletter offers a foretaste of the contents of ISR 1/22. In our “Unusual Ropeways” series, our international correspondent Roman Gric reports on the Waldeck Cable Car with its nostalgic two-seater cabins, which has been a tourist attraction in North Hesse (D), linking the Eder Reservoir with Waldeck Castle, for the last 60 years. For another article, our technical correspondent Dieter Krestel interviewed Jakob Falkner, Managing Director of Bergbahnen Sölden (A), on the subject of entrepreneurial responsibility in times of crisis, the potential for ropeway operators to generate their own electricity, and why “quantitative growth” is still important.

Enjoy your read!

Kind regards,
Claudia Mantona
(ISR Editor-in-Chief)

 

ISR INTERVIEW

ISR INTERVIEW

Jakob Falkner: Unternehmerische Hausaufgaben machen
Jakob Falkner: Doing your entrepreneurial homework

Jakob Falkner, Geschäftsführer der Bergbahnen Sölden (A), über unternehmerische Verantwortung in Krisenzeiten, die Möglichkeit für Bergbahnen, die Stromversorgung in die eigenen Hände zu nehmen, und warum „quantitatives Wachstum“ auch weiter wichtig sein wird.

Jakob Falkner, Managing Director of Bergbahnen Sölden (A), on the subject of entrepreneurial responsibility in times of crisis, the potential for ropeway operators to generate their own electricity, and why “quantitative growth” will continue to be important.

 
Weiterlesen | Read more

LinkedIn XING Facebook Twitter
 

SLOPE

PISTE

RUN RED: Das ist der neue PistenBully 400
RUN RED: This is the new PistenBully 400

Mit dem PistenBully 400 hat Kässbohrer die neue Generation der PistenBully-Familie komplettiert. Der neue PistenBully 400 hat dasselbe Bedienkonzept, dieselbe Abgastechnik und dasselbe Design wie die PistenBully 600 und 100. Neue Assistenzsysteme erleichtern das Präparieren von Pisten und Snowparks. Was vom alten 400 bleibt, ist die ausgewogene Kombination aus Kraft, Gewicht und Abmessungen.

The PistenBully 400 completes the new generation of Kässbohrer's PistenBully family. The new PistenBully 400 has the same operating concept, the same exhaust gas technology and the same design as the PistenPully 600 and 100. New electronic assistance systems facilitate the grooming of slopes and snow parks. What remains of the old 400 is the balanced combination of power, weight and dimensions.

 
Mehr dazu | Read more

LinkedIn XING Facebook Twitter
WERBUNG
 

UNUSUAL ROPEWAYS

AUSSERGEWÖHNLICHE SEILBAHNEN

Waldecker Bergbahn
Waldeck Cable Car

Seit 60 Jahren dient die Waldecker Bergbahn mit ihren 2er-Kabinen dem Tourismus in Nordhessen (D). Sie erleichtert den Aufstieg vom Ederstausee zum Schloss Waldeck.

For 60 years, the Waldeck Cable Car with its 2-seater cabins has been operating as a tourism facility linking the Eder Reservoir with Waldeck Castle.

 
Weiterlesen | Read more

LinkedIn XING Facebook Twitter
 

TOURISM

TOURISMUS

Mit Kindern über Nachhaltigkeit sprechen
Talking to kids about sustainability

Idealerweise wissen schon Kinder darüber Bescheid, wie Tourismus und Umwelt zusammenhängen. So können sie gemeinsam mit ihren Eltern einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten. Aber wie kann man im Tourismus dieses Wissen stärken?

Ideally, children should know about the links between tourism and the environment. Together with their parents, they can then make a contribution to climate and environmental protection. But how to build this knowledge in tourism?

 
Weiterlesen | Read more

LinkedIn XING Facebook Twitter

ISR - Internationale Seilbahn-Rundschau
Traungasse 14-16 | 1030 Wien | Tel.: 0043 1 740 95-0
isr@verlagholzhausen.at | ISR-Website | Mediadaten

Medieninhaber und Verleger: Verlag Holzhausen GmbH
Traungasse 14-16, 1030 Wien, Österreich, Tel: 0043 1 740 95-0, Verlagholzhausen-Website
FB-Nr.: 207841z | FB-Gericht: HG Wien | UID-Nr.: ATU51587509
Es gelten die AGB der Verlag Holzhausen GmbH: AGB
Impressum | Offenlegung | Blattlinie
Datenschutzerklärung


Sie möchten sich aus dem Verteiler austragen? Dann klicken Sie bitte hier.