Organisations

O.I.T.A.F. Weltseilbahnkongress in Rio de Janeiro

Die O.I.T.A.F. organisiert seit ihrer Gründung im Jahr 1959 regelmäßig internationale Seilbahnkongresse, wobei der erste von der O.I.T.A.F. organisierte Kongress 1963 in Paris stattgefunden hat. Die nächsten Kongresse wurden dann in Luzern (1969), Wien (1975), München (1981), Grenoble (1987), Barcelona (1993), San Francisco (1999) und in Innsbruck (2005) abgehalten.

Nun hat die O.I.T.A.F. beschlossen, den nächsten Kongress wiederum außerhalb Europas zu organisieren, nachdem schon im Jahr 1999 der O.I.T.A.F.-Kongress mit Erfolgin den USA veranstaltet worden ist. Schon 1970 wurde auf Anregung der Gesellschaft, die die Seilbahn auf den Zuckerhut in Rio betreibt und auch O.I.T.A.F.-Mitglied ist, die Möglichkeit diskutiert, einen Kongress in Rio de Janeiro zu organisieren.

Nun wurde wieder auf Anregung dieser Gesellschaft die Idee aufgegriffen und nach reiflicher Überlegung beschlossen, am Zuckerhut den nächsten Weltseilbahnkongress abzuhalten. Einer der Hauptgründe war, dass die O.I.T.A.F. eine weltumspannende Seilbahnorganisation ist und dass gerade in Lateinamerika in den letzten Jahren für Seilbahnen im urbanen Bereich, aber auch was die Seilbahnen in den Skigebieten in Chile und Argentinien angeht, in Zukunft eine große Entwicklung zu erwarten ist. Wir werden in den nächsten Ausgaben der ISR näher auf den Kongress eingehen.

Heinrich Brugger

Dr. Ing. Heinrich Brugger Generalsekretär der O.I.T.A.F. (Foto: J. Nejez)

Der Direct Drive von Bartholet stellt eine Technologie mit vielen Vorteilen dar, um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Er unterscheidet…

Weiterlesen

Der Seilbahnhersteller aus Vorarlberg mit seiner Schweizer Niederlassung in Glarus realisierte innerhalb von acht Monaten zwei neue, elegante…

Weiterlesen

Der traditionelle Seilbahn- und Schlepplifthersteller Tatralift a.s. hat voriges Jahr einige interessante Projekte umgesetzt. Eine große…

Weiterlesen

Mit dem Panorama des slowakischen Hochgebirges Belianske Tatry (Beler Tatra) im Hintergrund erschließt seit Dezember 2018 eine moderne…

Weiterlesen
Leitner ropeways

Nach der Übernahme des Spieljochs in Fügen durch die Schultz-Gruppe wurde im Gebiet stark investiert. Im Mittelpunkt der ersten Ausbaustufe steht die…

Weiterlesen
C.Mantona

Im Kanton Wallis wird bis Ende dieses Jahres die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon durch zwei zweispurige Pendelbahnen komplett…

Weiterlesen
Claudia Mantona

Im Dezember 2018 gingen die beiden neuen, zweispurigen Pendelbahnen, die die bisherige Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon im Kanton Wallis…

Weiterlesen
BLICKFANG

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften…

Weiterlesen
3 Zinnen Dolomites

16 neue Wintersportanlagen von Leitner ropeways sorgen zwischen den Abruzzen und Südtirol für deutliche Leistungssteigerungen im Hinblick auf…

Weiterlesen
Kässbohrer

Für die anstehende Wintersaison bietet die Kässbohrer Geländefahrzeug AG ihren Kunden wieder besonders verlängerte Bestellannahmezeiten im…

Weiterlesen
FV Seilbahnen/WKÖ

Bergbahnen sind mehr als nur Transportmittel und spielen eine zentrale Rolle für das Erlebnis „Bergsommer“ – das zeigt eine kürzlich veröffentlichte…

Weiterlesen
Doppelmayr

Doppelmayr und das Unternehmen „Kurorty Severnogo Kavkasa“ schlossen in Wien eine Kooperationsvereinbarung zur Entwicklung des Tourismus in Russland.…

Weiterlesen
D.MALACRIDA

Durach, den 27. April 2018. Die Audi Nines 2018 bewiesen, dass man beim Freestyle-Wintersport immer eine Nummer spektakulärer denken kann. Ganz neu in…

Weiterlesen
Doppelmayr

Am Luton Airport entsteht eine neue Verkehrsverbindung

Weiterlesen
LEITNER ropeways

LEITNER ropeways revitalisiert Sarajevos olympischen Hausberg

Weiterlesen