Das Skigebiet Wanlong entschied sich für eine Zusammenarbeit mit TechnoAlpin.
Foto Technoalpin
Beschneiung

Strategisch wichtiger Erfolg

Der Beschneiungsprofi TechnoAlpin sichert sich Auftrag in Wanlong, China.

Ein strategisch wichtiger Erfolg im chinesischen Markt für TechnoAlpin: Das Skigebiet Wanlong entschied sich für eine Zusammenarbeit mit dem ­Unternehmen und unterzeichnete den Vertrag für die Installation einer Beschneiungsanlage, bei der unter anderem 123 Schneeerzeuger TF10 manual zum Einsatz kommen. Das Projekt ist eine ­außergewöhnlich wichtige Referenz für TechnoAlpin China. 

Das Skigebiet Wanlong, Provinz Hebei, gilt als eines der innovativsten Skigebiete im asiatischen Raum. Aus diesem Grund ist TechnoAlpin der richtige Partner für die Skigebietsbetreiber. Wanlong Ski Resort liegt in der Zone Chongli, in welcher ein Teil der Olympischen Winterspiele 2022 ausgetragen werden. 

Das Skigebiet ist mit sieben Sesselbahnen und einer Kabinenbahn ausgestattet und wird von rund 1.000 Gästen pro Wochenende besucht. Daher gilt Wanlong als meistbesuchtes und bekanntestes Skigebiet Chinas. Auch aufgrund seiner Nähe zu Peking (vier Fahrstunden) ist es besonders bei den Bewohnern der Hauptstadt sehr beliebt. 

Maßgeschneiderte Beschneiungsanlage 

Für TechnoAlpin ist eine maßgeschneiderte Planung Grundstein einer effizienten Beschneiungsanlage, d. h., die Positionierung der richtigen Schneeerzeuger am richtigen Ort und die richtige Dimensionierung aller Anlagenteile, wie etwa von Pumpstationen und Speicherteichen. Auch im Skigebiet Wanlong wird die Anlage an die örtlichen Gegebenheiten und die Kundenbedürfnisse angepasst. Da Chongli im Winter sehr niederschlagsarm ist, werden die Pisten mit einer neuen Ausführung einer der leistungsfähigsten Propellermaschinen auf dem Markt ausgestattet: der TF10 manual. Die Erweiterung der Anlage beinhaltet unter anderem die Installation von 123 Stück TF10 manual auf Arm und 10 Schneilanzen des Typs ­Borax. Die Verwendung von Schneilanzen ist in China noch nicht sehr verbreitet. Dieser Innovations-Vorsprung des Skigebiets Wanlong könnte eine Trendwende auf dem chinesischen Markt aus­lösen. 

Eine Besonderheit der neuen TF10 manual ist die Steuerung: die ­Düsen können am Display, dessen Nutzeroberfläche komplett auf Chinesisch ist, zu- oder weggeschaltet werden. Somit ist die Propellermaschine der einzige manuelle Schneeerzeuger, der auf Arm installiert werden kann.

Dem Skigebietsbetreiber ist es von großer Wichtigkeit, seinen Kunden das beste Skierlebnis zu bieten. Mit der neuen Beschneiungsanlage kann nun den Besuchern eine hohe Schneequalität gewährleistet und die Skisaison verlängert werden. 

Die neue TF10 manual

Die TF10 manual ist eine neue Ausführung der beliebten Propellermaschine TF10. Mit 24 Düsen des Typs Quadrijet und 8 Nukleatoren ist sie eine der leistungs­fähigsten Schneeerzeuger auf dem Markt. Sie verfügt über eine enorme Wurfweite und verteilt den Schnee großflächig. Damit ist eine gleichbleibende Schneequalität über die gesamte Ausbreitung möglich. 16 Regelstufen sorgen für besten Schnee auch bei wechselnden äußeren Bedingungen.

Eine Revolution ist die neue Art der manuellen Regelung. Diese erfolgt nicht mehr am Düsenkranz oder am Ventilblock: Die Düsen der TF10 manual können einfach und bequem am Display zu- oder weggeschalten werden. 

Die TF10 manual verfügt serienmäßig über einen Temperaturfühler, dessen Messwerte am Display abgelesen werden können. Auch bei diesem manuellen Schneeerzeuger sind hochwertige Materialien selbstverständlich. Quadrijetdüsen mit Keramikeinsatz und der ölfreie 4-kW-Kompressor gehören genauso dazu wie der schweißnahtlose Wasserfilter vom Typ WEDGE WIRE. Die Schwenkung der TF10 manual ermöglicht eine 360°-Drehung und einen automatischen Schwenkwinkel von bis zu 180°. Damit landet der Schnee dort, wo er gebraucht wird. 

Damit ist die TF10 manual eine optimale Symbiose aus bewährten Komponenten und einem völlig neuen Prinzip in der händischen Beschneiung. Somit setzt TechnoAlpin einmal mehr Standards in der technischen Beschneiung. 

Foto Technoalpin
Die neue TF10 manual von TechnoAlpin
Foto Technoalpin
Foto Technoalpin
Nachteinsatz für die TF 10 im Skigebiet Wanlong
Foto Technoalpin

Immer mehr Destinationen setzen auf den Sunkid Zauberteppich als intelligente Transportlösung. Sei es vom Parkplatz zur Talstation, als Zubringer zur...

Weiterlesen

Vor 25 Jahren, im September 1991, wurden die ersten Kabinen der ersten öffent­lichen 3S-Bahn in Saas Fee auf die Strecke geschickt. 25 Jahre danach...

Weiterlesen

In vielen Verfahren gegen Seilbahnunternehmen ist die Frage der Beschilde­rung von großer Bedeutung. Im folgenden Verfahren wurde geklärt, ob die...

Weiterlesen

Mit einer neuen Maschine fuhr die Wintersteiger AG auf die ISPO nach München und präsentierte erfolgreich auf der weltweit größten Sportartikelmesse...

Weiterlesen

Als unangefochtene internationale Weltleitmesse erwartet die Interalpin von 26. bis 28. April 2017 rund 23.000 Besucher aus über 80 Nationen.

Weiterlesen

Pistenmanagement-Konzept sorgte für Reduzierung auf allen Ebenen.

Weiterlesen

Der Südtiroler Pistengerätehersteller baut seine Kompetenz im Parkbau weiter aus.

Weiterlesen

Die Skigebietsplaner aus Absam sind seit mehr als 25 Jahren erfolgreich im „Alpinen Ingenieurbau“ tätig. Die Infrastruktur und die neuen Rennstrecken...

Weiterlesen

Das Bregenzer Ingenieurbüro hat auf die aktuelle Wintersaison 2016/17 zahlreiche interessante Seilbahnprojekte planungstechnisch betreut. So wurden...

Weiterlesen

In der ISR-Ausgabe 5/2016, Seite 14, haben wir im Rahmen der Berichterstattung von der D-A-CH-Tagung in Innsbruck über das Lebenswerk des...

Weiterlesen

Im Rahmen der 66. ITTAB in Catania/Sizilien berichtete Dipl.-Ing. Michael Mathis, Technischer Direktor der Doppelmayr Seilbahnen GmbH, über Gedanken...

Weiterlesen

Mit dem Erwerb des italienischen Stahlseilspezialisten Redaelli Tecna vom russischen Stahlkonzern Severstal setzt der Welser Seilproduzent...

Weiterlesen

Mit dem getriebelosen Antriebssystem DirectDrive und dem Frequenz­um­­richter LeitDrive hat Leitner ropeways bereits vor 15 Jahren neue Maßstäbe...

Weiterlesen

Nach nur 17 Monaten Bauzeit wurde die 3S Eisgratbahn von Leitner ropeways am Stubaier Gletscher im Rahmen eines Festaktes mit Segnung, Schützensalut...

Weiterlesen

Im Skigebiet am Presena Gletscher wurden drei alte Lifte durch eine moderne 8er-Kabinenbahn von Leitner ropeways ersetzt.

Weiterlesen