Fotos: Frey Austria
Bahnen

Steuerungs-Upgrade an der Wildkogelbahn

In Neukirchen am Großvenediger wurden beide Teilstrecken der zentralen Zubringerbahn in die Wildkogel-Arena Neukirchen & Bramberg nach mehr als 25 Dienstjahren einem umfassenden elektrotechnischen Umbau unterzogen.

Im Fokus war es, dem Kunden eine kosteneffiziente Lösung bieten zu können. Dies wurde beim Umbau durch die Verwendung bestehender Komponenten, zum Beispiel die leistungsstarken Anspeisefelder ebenso wie die Gleichstrommotore einschließlich der Leistungsverkabelung, erreicht. Stromrichter inklusive Kompensationanlage, die einzelnen Steuerschränke und Bahnsteigkästen einschließlich der kompletten elek­trotechnischen Installation und Verkabelung waren Gegenstand des umfangreichen Umbaus.

Um dem zentralen Kundenwunsch – Einhaltung des vereinbarten Zeitrahmens – zu entsprechen, wurden durch den Einsatz des modularen Steuerungssystems und der Optimierung der Ablaufprozesse die Montage und Inbetriebnahme auf ein Minimum reduziert.

Die Steuerung wurde realisiert mit einer Simatic-S7-319F Automatisierungseinheit (Fail-Safe), die ein Höchstmaß an Anlagenverfügbarkeit und kürzeste Inbetriebnahmezeiten gewährleistet. Diese ­Simatic-Lösung bietet zudem den Vorteil, verschiedene Anlagenteile unabhängig voneinander in Betrieb nehmen oder testen zu können. Die Kommunikation zwischen den Stationen erfolgt über Lichtwellenleiter. Dadurch werden Beschädigungen der Steuerung durch Blitzschlag über das Steuerkabel gegenüber den sonst üblichen Kupferkabeln ausgeschlossen.

Vorteile auf einen Blick

Mit diesem Umbau ist die Anlage elektrotechnisch auf dem neuesten Stand der Technik. Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit wurden hierdurch wieder deutlich erhöht.

LWL-Vernetzung zwischen allen Stationen ermöglicht unbeschränkten Datenaustausch bzw. Informationsfluss, wie z. B. Fahrzeugmarkierungen.

In der technisch komplexen Mittelstation wurden für einen komfortableren Zustieg bzw. Weitertransport diverse Kettenförderer mit Umrichterantrieb ausgestattet.

Durch die Anbindung an das Frey Fernwartungssystem ist im Stö-rungsfall eine schnelle und kosteneffiziente Abhilfe möglich.

Die Neusituierung diverser Bedien­kästen ermöglicht mehr Übersicht zu den Zu- bzw. Abgängen in den Stationen. Betriebsleiter Herbert Nill von der Wildkogelarena Neukirchen: „Der gesamte Umbau wurde von der Einreichung bis zur Abnahme – wie von der Frey Aus­tria Gmbh angeboten – zu unserer vollsten Zufriedenheit umgesetzt. Wir freuen uns, auch in der Nachbetreuung für die nächsten Jahre einen verlässlichen Partner an unserer Seite zu haben.“

Fotos: Frey Austria
Stromrichter Siemens Simoreg 1600A, 2. Teilstrecke
Fotos: Frey Austria
Vollautomatischer Abstellbahnhof
Steuerschrank inklusive Bahnhofsteuerung im Kommandostand der 2. Teilstrecke

In der Bergbahnszene sind ähnliche Tendenzen zu beobachten wie in der Hotellerie vor ca. zehn Jahren als die sogenannten Online Travel Agencies (OTAs)...

Weiterlesen

Seit zehn Jahren prägt Alpitec China den Markt für Berg- und Wintertechnologien in China und feiert dieses Jubiläum 2018 gemeinsam mit ISPO BEIJING...

Weiterlesen

Ab sofort können sich die Gäste der Seilbahn Koblenz über einen Mehrwert der digitalen Art freuen. Gemeinsam mit der deutschen LOOP21 GmbH,...

Weiterlesen

Im Rahmen der 66. ITTAB in Catania/Sizilien hielt Dipl.-Ing. Michael Mathis, Technischer Direktor der Doppelmayr Seilbahnen GmbH ein vielbeachtetes...

Weiterlesen

Das patentierte Reibwerkzeug GeroVari Reamer und das Abziehwerkzeug GeroVari Puller sparen bei der Revision von Seilbahnen Zeit und Geld. Auf der...

Weiterlesen

Die Bergungs- und Sicherheitssysteme des Schweizer Familienunternehmens sind aus der Seilbahnbranche nicht mehr wegzudenken. Mit dem selbstfahrenden...

Weiterlesen

Immer mehr Skigebiete setzen auf die 3D-Schneehöhenmessung iCON alpine von Leica Geosystems. Präzision, Zuverlässigkeit und stete Weiterentwicklung...

Weiterlesen

Wegweisendes Bedienkonzept für alle PistenBully

Weiterlesen

Neue X-Range-Serie ergänzt Fuhrpark von Wintersportregionen und Bergbahnbetreibern.

Weiterlesen

Innovative Pistenfahrzeugtechnologie von Prinoth auf der Interalpin 2017

Weiterlesen

Neue Supersnow-Bächler-Schneilanzen

Weiterlesen

Unter dem Motto „Schnee ist nicht alles, aber ohne Schnee ist alles nichts“ führte der Schneeerzeuger Demaclenko an der Ski-WM in St. Moritz eine...

Weiterlesen

Mit der Propellermaschine TR8 setzt TechnoAlpin neue technologische Maßstäbe.

Weiterlesen

Das österreichische Familienunternehmen überzeugt als Seilproduzent Seil­bahn­betreiber und Seilbahnhersteller seit Jahrzehnten weltweit, insbesondere...

Weiterlesen

Dass wegen der demographischen Entwicklung der Bevölkerung – bis 2030 wird es um rund 8 % weniger 20-Jährige geben – im Schneesport-Nachwuchs die...

Weiterlesen