Kabinen

Skigebiet Hochkönig: Erste österreichische Seilbahn mit gratis WLAN

Als Vorreiter in Österreich stattete das Skigebiet Hochkönig (Mühlbach – Dienten) die 8er-Kabinenbahn „Kings Cab“ mit Wireless LAN und dem Informationsservice „Mountainment®“ aus.

Der Wireless-Spezialist Loop21 betreut das Projekt, lieferte Hard- und Software und machte das WLAN zu einer modernen Infoplattform für Gäste. Das drahtlose Netz erstreckt sich über eine Länge von 2 km und kann unterbrechungsfrei kostenlos genutzt werden. Zum Wintersaisonstart 2013/14 ging das System in der „Kings Cab“ online. Am 12. Dezember 2013 wurde das innovative Projekt in Dienten am Hochkönig der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Wir freuen uns sehr, unseren Gästen als erstes österreichisches Seilbahnunternehmen in Ski amadé dieses einmalige Produkt zur Verfügung zu stellen. Mit Loop21 haben wir einen Partner gefunden, mit dem wir dieses innovative Projekt, nämlich die Mischung aus WIFI und Informationsquelle, verwirklichen können“, betonte Dipl.-Ing. (FH) Michael Emberger, Geschäftsführer der Bergbahnen Hochkönig. „Uns geht es in erster Linie darum, dem Gast einen zusätzlichen Service kostenlos anzubieten, den er in der Kabine nutzen kann, aber nicht nutzen muss. D. h. er wird nicht mit einer Dauerberieselung oder Ähnlichem zwangsbeglückt. Außerdem werden auf diese Weise auch die anderen Fahrgäste nicht belästigt.“

Und so funktioniert es

Der Fahrgast verbindet sein eigenes Smartphone mit dem Netzwerk „WLAN Kings Cab“, startet das Internet und landet auf der so genannten „Landing Page“. Dort sind insgesamt sieben verschiedene Angebote zu finden, die das Resultat eines durchdachten Marketing-Konzepts der Hochkönig Bergbahnen sind. Als Hauptinhalte wurden ausgewählt: Wetter, Pistenpanorama, Lawinen-Infos, Schneehöhen, Events, Internetzugang und Facebook. Hinter den Buttons liegen übersichtlich aufbereitete Informationsseiten, die immer aktuell gehalten werden. Die Urlauber, die ohne Roamingkosten ein Bild an die Familie nach Hause senden möchten, werden mit einem Klick ins Internet oder auf Facebook weitergeleitet. Die Darstellung basiert auf Responsive Design, passt sich somit jeder Displaygröße automatisch an. Daher ist das System mit jedem gängigen Smartphone oder Tablet nutzbar. Die Installation einer speziellen Applikation (App) ist nicht erforderlich. Zur direkten Kommunikation mit Gästen entwickelte Loop21 die Software so, dass die Hochkönig Bergbahnen selbst die Administration übernehmen können. Auf diese Weise werden die Lokalinformationen aktuell gehalten und Statistiken ausgewertet.

Aktuell und informativ

Das Projekt ermöglicht den Gästen einen schnellen, unkomplizierten Zugriff auf Inhalte, die sie im Skigebiet benötigen und suchen. Auch aus der Sicht der Bergbahnen entsteht ein Vorteil: Beispielsweise können gezielt Informationen wie wetterabhängige Änderungen innerhalb weniger Minuten an den Gast weitergeleitet werden. Sollte eine Anlage zum Beispiel wegen Sturm den Betrieb einstellen müssen, dann hat der Gast diese Information sofort auf seinem Smartphone. Über den Pistenplan auf der Landing Page kann man eine alternative Route aussuchen und die geschlossene Anlage umfahren. Mit Loop21 Mountainment® bieten die Hochkönig Bergbahnen ihren Gästen einfach mehr als nur ein WLAN an. CM

CM

Auf die Wintersaison 2013/2014 ging das WLAN-Informationssystem von Loop21 in der „Kings Cab“ online, vlnr: Anton Weigl, Prokurist und Betriebsleiter Hochkönig Bergbahnen, Melanie Tassev, Marketing Loop21, Franz Lirsch, Projekt Manager Loop21, Sebastian Nadeje, Marketing Hochkönig Bergbahnen, und Dipl.-Ing. (FH) Michael Emberger, Geschäftsführer Hochkönig Bergbahnen. Foto: C. Mantona

Durach, den 27. April 2018. Die Audi Nines 2018 bewiesen, dass man beim Freestyle-Wintersport immer eine Nummer spektakulärer denken kann. Ganz neu in...

Weiterlesen

Der derzeitige Geschäftsführer der Doppelmayr Seilbahnen GmbH, Anton Schwendinger, wird im Lauf des Jahres 2018 seine Agenden krankheitsbedingt an...

Weiterlesen

Am Luton Airport entsteht eine neue Verkehrsverbindung

Weiterlesen

LEITNER ropeways revitalisiert Sarajevos olympischen Hausberg

Weiterlesen

Die nächsten Olympischen Winterspiele werden in Peking 2022 stattfinden. Für die Infrastruktur in den olympischen Spielstätten werden auch einige neue...

Weiterlesen

Bei der feierlichen Gala des Salzburger Wirtschaftspreises 2018 durfte sich die Axess AG am gestrigen Abend über den 3. Platz freuen!

Weiterlesen

Spektakulärer Anflug mit Hubschrauber

Weiterlesen

Auch 2018 ist der weltweite Marktführer für Pisten- und Loipenpräparierfahrzeuge wieder mit dabei. Auf der Mountain Planet, die dieses Jahr vom 18....

Weiterlesen

PistenBully ermöglicht Kindern auch in diesem Jahr wieder Spaß und Action im Schnee.

Weiterlesen

Die Kässbohrer Geländefahrzeug AG schließt mit drei Schweizer Unternehmen eine Kooperation: Ziel ist die Entwicklung eines neuen Produktes zur...

Weiterlesen

Der 1. September 2017 ist für 34 Lehrlinge der Beginn ihrer chancenreichen Ausbildung bei Doppelmayr. In ihrer Lehre eignen Sie sich das Fachwissen...

Weiterlesen

In der Bergbahnszene sind ähnliche Tendenzen zu beobachten wie in der Hotellerie vor ca. zehn Jahren als die sogenannten Online Travel Agencies (OTAs)...

Weiterlesen

Seit zehn Jahren prägt Alpitec China den Markt für Berg- und Wintertechnologien in China und feiert dieses Jubiläum 2018 gemeinsam mit ISPO BEIJING...

Weiterlesen

Ab sofort können sich die Gäste der Seilbahn Koblenz über einen Mehrwert der digitalen Art freuen. Gemeinsam mit der deutschen LOOP21 GmbH,...

Weiterlesen